Suchen
Login
Anzeige:
Sa, 28. Januar 2023, 5:24 Uhr

Netflix

WKN: 552484 / ISIN: US64110L1061

Seien wir mal ehrlich: So richtig weiß niemand, was bei der Netflix-Aktie kommt!


25.11.22 12:19
Motley Fool

Netflix Aktie

Die Netflix-Aktie (WKN: 552484) erholt sich derzeit. Und die meisten Investoren dürften mit der Frage nicht zwangsläufig richtig liegen, ob die kommenden Tage und ein, zwei Wochen tendenziell positiv bleiben. Oder eben nicht. Glücklicherweise ist unser Ansatz, dass wir über Jahre und Jahrzehnte investieren und diese Frage nicht klären müssen.


Allerdings glaube ich, dass Chance und Risiko bei der Netflix-Aktie generell sehr hoch sind. Das heißt vielleicht sogar, dass niemand so richtig wissen kann, was jetzt für den Streaming-Konzern die Zukunft bringt. Sehen wir uns das etwas näher an, die Zukunft ist nämlich unsicherer, aber chancenreicher denn je.


Netflix-Aktie: Verschiedene Szenarien für die Zukunft

Grundsätzlich hat das Management bei der Netflix-Aktie einen neuen Weg eingeschlagen: Werbung soll es richten. Beziehungsweise wieder mehr Umsatzwachstum bringen. Ob das so funktioniert wie geplant, ist nicht sicher. Vielleicht ist die entscheidendste Erkenntnis für heute: Es gibt kein Skript, kein Vorbild oder ein Playbook. Nein, sondern es ist ein vollkommen neuer Feldversuch im Streaming-Markt.


Das bedeutet, dass es verschiedene grundsätzlich plausible Szenarien gibt. Ein erstes könnte sein, dass das Wachstum zurückkehrt. Die einfache These besagt dabei: Günstigere Preise führen dazu, dass die Nachfrage zunimmt. Es gibt volkswirtschaftlich schließlich gewisse Grafiken, die eine Relation zwischen dem Preis und dem Interesse an einem Produkt oder einer Dienstleistung nahelegen. Sinkt der Preis, so kann das mehr Abonnenten bedeuten.


Allerdings müssen wir sagen: Das Management der Netflix-Aktie macht sich selbst Konkurrenz. Konkret bedeutet das ein Risiko. Die bestehenden über 220 Mio. Abonnenten könnten zu einem gewissen Anteil dazu übergehen, selbst die teilwerbefinanzierte Variante für sich zu nutzen. Das würde wiederum zu einem Rückgang der Umsätze führen.


Für mich sind das die zwei Basis-Szenarien. Generell könnte es auch sein, dass das Wachstum ausbleibt und einige Nutzer zu der günstigeren Variante wechseln. Wie gesagt: Risiken sind vorhanden. Aber eben auch eine Chance.


Unsicherheit ist das richtige Wort

Die Netflix-Aktie ist mit Unsicherheit verbunden. Insbesondere, weil das Management den Schritt hin zu digitaler Werbung geht. Ob die Chance oder das Risiko überwiegt, das wissen wir erst in der Retrospektive. Mit dem steigenden Aktienkurs steigt gleichzeitig auch das Risiko. Das sollten Foolishe Investoren jetzt jedenfalls bedenken. Sicherheit ist jedenfalls im Moment kaum gegeben. Aber wann war sie das schon mal …?


Der Artikel Seien wir mal ehrlich: So richtig weiß niemand, was bei der Netflix-Aktie kommt! ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.


Unsere Top-Aktie für das Jahr 2022


Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2022.


Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.


Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.


Vincent besitzt Aktien von Netflix. The Motley Fool besitzt und empfehlt Aktien von Netflix.


Motley Fool Deutschland 2022



 
26.01.23 , Aktionär TV
Depot Champ Finale: Showdown von Angesicht zu [...]
In entspannter Atmosphäre geht es noch einmal heiß her. Wer wird denn nun ?Depot Champ??
26.01.23 , Motley Fool
Der März bringt eine Zäsur für das Geschäftsmode [...]
Netflix (WKN: 552484) blieb in seinen jüngsten Zahlen auf Wachstumskurs, zumindest bei den Abonnenten. Allerdings ...
25.01.23 , Motley Fool
Walt Disney und Netflix sind nicht gleich, wenn es [...]
Walt Disney (WKN: 855686) und Netflix (WKN: 552484) werden oft miteinander verglichen. Okay, der Content-Markt und das ...