Suchen
Login
Anzeige:
Di, 7. Februar 2023, 8:47 Uhr

SER Systems

WKN: 724190 / ISIN: DE0007241903

SER Systems Neuorganisation


13.11.01 08:55
Ad hoc

Die Geschäftsentwicklung der SER (WKN 724190) war im Q3 01 entgegen den Erwartungen rückläufig.

Der Konzernumsatz betrug 37,7 Mio. EUR (Q2 01: 43,2), das EBITDA - 8,9 Mio. EUR (-2,2), der JÜ -10,6 Mio. EUR (-6,6). Im Neunmonatszeitraum verzeichneten wir einen Umsatz von 123,6 Mio. EUR (9M 00: 135,4 Mio. EUR), ein EBITDA von -10,5 Mio. EUR (+26,7) sowie einen JÜ von -21,4 Mio. EUR (+8,6). In den USA mussten wir auf Grund der September-Ereignisse einen Umsatzausfall von ca. 6,5 Mio. EUR hinnehmen, der durch das schwache Geschäft in Europa nicht kompensiert wurde. Gleichzeitig blieb das Kostenniveau fast auf dem Niveau von Q2. Dennoch konnte der Free Cash-Flow im Q3 auf -5,5 Mio. EUR begrenzt werden und blieb damit im Neunmonatszeitraum annähernd ausgeglichen.

Während der Rückschlag in den USA als kurzfristig und aus einem externen Ereignis resultierend angesehen wird, werden die Perspektiven in Europa inzwischen neu bewertet. Der Restrukturierungsplan der Gruppe wurde daher überarbeitet und sieht nun eine differenzierte Marktansprache in den beiden Kernmärkten Deutschland/Österreich sowie USA vor. Im Fokus steht die kurzfristige Ausnutzung von Marktpotenzialen zur Cash Flow-Maximierung. Alle Tochtergesellschaften sollen künftig aus eigener Kraft auch ohne wesentliches Wachstum profitabel sein und einen signifikanten Beitrag zur Positionierung im Knowledge Management Markt leisten.

Gesellschaften, bei denen dies unsicher erscheint, sollen künftig indirekte Partner werden. Dies wird möglichst kurzfristig umgesetzt. Bis Anfang 2002 sollen die Fixkosten des Konzerns erheblich gesenkt sein. Im Q4 erwarten wir einen Umsatzanstieg von rund 10 Mio. EUR vs. Q3, damit ein deutlich positives EBITDA für Q4 und das Erreichen des EBITDA-Break-Even für das Gesamtjahr. Der Umsatzzuwachs für Q4 wird in Deutschland, hier auf Grund der traditionellen Saisonalität, sowie in den USA, wo die bisherige positive Entwicklung von einem niedrigeren Niveau aus als vor den Anschlägen fortgesetzt wurde, erwartet. Der Jahresabschluss 2001 wird von einer Neubewertung der Aktiva auf Grund der veränderten Wachstumsplanung mit Sonderabschreibungen von vorläufig 55 Mio. EUR beeinflusst werden.



 
09.06.22 , Aktiennews
Suess MicroTec Aktie: Es fehlt nicht mehr viel!
Die vorliegende Analyse beschäftigt sich mit der Aktie Suess Microtec, die im Segment "Halbleiterausrüstung" ...
30.07.18 , news aktuell
GAC Motors Vorzeigemodelle GA8 Sedan und GS8 [...]
Qualität auf Weltklasseniveau treibt internationale Markenentwicklung voran Baku, Aserbaidschan (ots/PRNewswire) ...
SER Systems Pleitegeier
Die Analysten vom "Frankfurter Tagesdienst" hatten Anleger bereits mehrfach vor der Aktie von SER Systems (WKN ...