Suchen
Login
Anzeige:
Mo, 6. Februar 2023, 10:41 Uhr

SDM SE INH O.N.

WKN: A3CM70 / ISIN: DE000A3CM708

Original-Research: sdm SE (von GBC AG): Kaufen


28.11.22 10:02
dpa-AFX

^



Original-Research: sdm SE - von GBC AG



Einstufung von GBC AG zu sdm SE



Unternehmen: sdm SE


ISIN: DE000A3CM708



Anlass der Studie: Researchstudie (Comment)


Empfehlung: Kaufen


Kursziel: 5,45 EUR


Letzte Ratingänderung:


Analyst: Marcel Goldmann, Cosmin Filker



9-Monate 2022: sdm setzt dynamischen Wachstumskurs fort; hohe personelle


Auslastung ermöglicht solide finanzielle Performance; Anpassung der


Prognosen und des Kursziels; Kaufen-Rating bestätigt



Am 14.11.2022 hat die sdm SE (sdm) erstmals einen Konzernabschluss für ihre


9-Monatsgeschäftzahlen des laufenden Geschäftsjahres veröffentlicht.


Entsprechend ist ein Vorjahresvergleich zwar nicht ohne weiteres möglich.



Basierend auf den veröffentlichten Geschäftszahlen hat die


Sicherheitsdienstleistungsgesellschaft in den ersten neun Monaten des


Geschäftsjahres mit einem deutlichen Umsatzanstieg um 38,4% auf 12,76 Mio.


EUR (vergleichbarer Umsatz 9M 2021: 9,22 Mio. EUR) seinen eingeschlagenen


Wachstumskurs aber rasant fortgesetzt. Hierbei konnte die Gesellschaft laut


eigenen Angaben weiterhin von einer anhaltend hohen Nachfrage nach


Sicherheitsdienstleistungen von Behörden, Unternehmen und Privatpersonen


profitieren. Dies ermöglichte unserer Einschätzung nach eine besonders hohe


Auslastung des Personalstamms und in der Folge ein dynamisches Wachstum.


Zudem gab die Gesellschaft bekannt, dass sich das zweistellige Wachstum


auch im vierten Quartal weiter fortsetzen soll.



Auf operativer Ebene wurde mit einem erzielten EBITDA von 1,08 Mio. EUR ein


deutlich positives Betriebsergebnis erzielt und damit auch der profitable


Wachstumskurs über die vergangenen beiden Quartale hinaus beibehalten.


Hieraus resultierte eine EBITDA-Marge von 8,50%. Das EBITDA berücksichtigt


zudem auch Holdingkosten in Höhe von 0,30 Mio. EUR.



Unter weiterer Berücksichtigung von Abschreibungseffekten, die v.a. aus


kontinuierlichen Abschreibungen der operativen Tochtergesellschaften


(Geschäfts- und Firmenwertabschreibungen) resultieren, ergab sich ein EBIT


von 0,83 Mio. EUR. Auf Nettoebene wurde ein Jahresüberschuss in Höhe 0,46


Mio. EUR erzielt.



Darüber hinaus hat sdm ebenfalls Anfang November bekannt geben, dass sich


das Unternehmen unter anderem in fortgeschrittenen Verhandlungen befindet


eine Mehrheitsbeteiligung an einem Sicherheitsdienstleister zu erwerben.


Dieser hat im Jahr 2021 einen Umsatz im zweistelligen


Millionen-Euro-Bereich erzielt und ist profitabel. Diese beabsichtigte


Übernahme hat einen hohen transformativen Charakter und damit würde sdm


umsatz- und ergebnisseitig in "neue Dimensionen" vorstoßen. An dieser


Stelle ist zu betonen, dass das avisierte anorganische Wachstum ein fester


Bestandteil der Unternehmensstrategie der Sicherheitsgesellschaft ist.



In Anbetracht der bisherigen starken Geschäftsentwicklung und des positiven


Ausblicks auf das laufende vierte Quartal, hat das sdm-Management seine


bisherige Guidance (EBIT von mind. 1,45 Mio. EUR) für das Geschäftsjahr 2022


konkretisiert. Die Gesellschaft erwartet für das laufende Geschäftsjahr


Umsatzerlöse in einer Bandbreite von 17,00 Mio. EUR bis 18,00 Mio. EUR und


damit einen deutlichen Umsatzsprung zum Vorjahr (2021: 12,99 Mio. EUR).



Vor dem Hintergrund der konkretisierten Guidance, haben wir unsere


bisherige Umsatzprognose für das aktuelle Geschäftsjahr 2022 auf 17,29 Mio.


EUR (zuvor: 16,97 Mio. EUR) angehoben. Bedingt durch über unseren Erwartungen


liegende Geschäfts- und Firmenwertabschreibungen der Gesellschaft, haben


wir unsere bisherige EBIT-Prognose auf 1,47 Mio. EUR (zuvor: 1,76 Mio. EUR)


angepasst. Für die beiden nachfolgenden Geschäftsjahre haben wir unsere


Umsatzschätzungen beibehalten. Aufgrund niedrigerer als bisher erwarteter


Holdingkosten, haben wir jedoch unsere bisherigen EBITDA-Schätzungen für


das GJ 2023 auf 2,20 Mio. EUR (zuvor: 1,90 Mio. EUR) und für das GJ 2024 auf


2,52 Mio. EUR (zuvor: 2,24 Mio. EUR) angehoben. Unsere EBIT-Schätzungen für


diese Geschäftsperioden haben wir insbesondere aufgrund von höheren


Abschreibungen unverändert bei 1,88 Mio. EUR (GJ 2023) und 2,20 Mio. EUR (GJ


2024) belassen.



Basierend auf unseren beibehaltenen kurz- und mittelfristigen Prognosen,


aber neu berechneten reduzierten Kapitalkosten (WACC), haben wir mithilfe


unseres DCF-Modells einen fairen Wert in Höhe von 5,45 EUR je Aktie ermittelt


und damit unser bisheriges Kursziel (5,10 EUR) angehoben. Die Senkung unseres


WACCs (auf nun 10,8% statt zuvor 11,4%) resultiert aus einem gesenkten


"GBC-Beta" (auf 1,70 statt, zuvor 1,93) aufgrund des sich zeigenden


risikoärmeren Charakters des sdm-Geschäftsmodells. Kapitalkostenerhöhend


hat sich hingegen der zuletzt deutlich angestiegene risikofreie Zins auf


1,50% (zuvor: 0,80%) ausgewirkt. In Anbetracht des aktuellen Kursniveaus


vergeben wir damit weiterhin das Rating "Kaufen" und sehen ein deutliches


Kurspotenzial in der sdm-Aktie.




Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden:


http://www.more-ir.de/d/26045.pdf



Kontakt für Rückfragen


GBC AG


Halderstraße 27


86150 Augsburg


0821 / 241133 0


research@gbc-ag.de


++++++++++++++++


Offenlegung möglicher Interessenskonflikte nach § 85 WpHG und Art. 20 MAR Beim oben analysierten Unternehmen ist folgender möglicher Interessenkonflikt gegeben: (1,4,5a,6a,7,11); Einen Katalog möglicher Interessenkonflikte finden Sie unter:


http://www.gbc-ag.de/de/Offenlegung


+++++++++++++++


Datum und Zeitpunkt der Fertigstellung der Studie: 25.11.2022 (14:01 Uhr)


Datum und Zeitpunkt der ersten Weitergabe der Studie: 28.11.2022 (10:00 Uhr)



-------------------übermittelt durch die EQS Group AG.-------------------




Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw.


Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung


oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.



°







 
02.02.23 , Aktien Global
sdm: Wachstumsschub durch Zukauf
Nach Darstellung der Analysten Marcel Goldmann und Cosmin Filker von GBC hat die sdm SE mit der Übernahme der RSD ...
02.02.23 , dpa-AFX
Original-Research: sdm SE (von GBC AG): Kaufen
^ Original-Research: sdm SE - von GBC AG Einstufung von GBC AG zu sdm SE Unternehmen: sdm SE ISIN: ...
31.01.23 , dpa-AFX
Original-Research: sdm SE (von Sphene Capital Gm [...]
^ Original-Research: sdm SE - von Sphene Capital GmbH Einstufung von Sphene Capital GmbH zu sdm SE ...