Suchen
Login
Anzeige:
Do, 29. Juli 2021, 1:31 Uhr

Dow Jones Industrial Average

WKN: 969420 / ISIN: US2605661048

Ist es an der Zeit, die 3 am schlechtesten performenden Aktien des Dow Jones im Mai zu kaufen?


12.06.21 07:57
Motley Fool

Die meiste Zeit über ist der einstellige prozentuale Anstieg oder Fall einer Aktie in einem bestimmten Monat nicht so interessant. Aber es passiert. Aktien sind für Ebbe und Flut bestimmt.


Das ist es, was die kleinen Ausverkäufe von Apple (WKN: 865985), Visa (WKN: A0NC7B) und Walt Disney (WKN: 855686) im letzten Monat so unauffällig macht. Während diese Dow-Komponenten mehr an Boden verloren haben als jeder der Dow-Pendants, fiel der am schlechtesten abschneidende von ihnen – Apple – im Mai trotzdem nur um 5 %. Es bleibt der König der Consumer Tech, und viele Investoren nutzen den Rückgang als Kaufgelegenheit.


Bevor du diesem Beispiel folgst, solltest du jedoch einen Schritt zurücktreten und einen Blick auf die größere Dynamik werfen. Die drei größten Verlierer des Dow im Mai sind nicht nur die Namen, die am ehesten von einer Wiedereröffnung nach der Pandemie profitieren werden, sie sind auch die gleichen Namen, die den Dow Jones Industrial Average (WKN:969420) in den letzten Monaten nach oben geführt haben. Dass diese Anführer plötzlich zu Nachzüglern werden, ist ein Hinweis auf einen großen Stimmungsumschwung bei den Investoren, der für eine Weile gegen den breiten Markt arbeiten könnte.


Von Marktführern zu Nachzüglern

Obwohl der Dow im letzten Monat um 2 % zulegte, fielen die Aktien von Apple, Visa und Disney im Mai um 5, 4 bzw. 3 % und hielten damit den Dow Jones Industrial Average mehr zurück als alle anderen Namen, die den Index ausmachen. Aber all diese Zahlen sind ziemlich bescheiden.


Lies aber zwischen den Zeilen: Irgendetwas hat sich verändert.


Sicher, du könntest argumentieren, dass Disneys enttäuschendes Abonnentenwachstum bei seinem Disney+-Streamingdienst der Schuldige für seine Schwäche ist. Die Sache ist die, dass die Disney-Aktien bereits von ihrem Höchststand im März zurückfielen, als diese Nachricht letzten Monat kam.


Die Rallye von Visa dauerte bis zu ihrem Höchststand von 237,50 US-Dollar Ende April, bevor sie anfing zu schwächeln, hauptsächlich als Reaktion auf die Ergebnisse des letzten Quartals. Der 2%ige Rückgang der Umsatz- und Gewinnspannen deutet darauf hin, dass das Unternehmen von der Wiedereröffnung profitieren wird, obwohl die meisten Gewinne bereits eingefahren wurden.


Und was Apple betrifft, sein Allzeithoch war ja erst im Januar. Während die Zahlen zum zweiten Quartal, die Ende April veröffentlicht wurden, hervorragend waren (der Umsatz stieg um 54 % im Jahresvergleich und erreichte einen neuen Q2-Rekord), entschied sich der Markt dafür, das sprichwörtliche Glas eher als halb leer denn als halb voll zu sehen. Das Unternehmen sagt auch, dass es die Auswirkungen der Chip-Knappheit spüre.


Dennoch sind dies keine Herausforderungen, die diese Aktien in der jüngsten Vergangenheit nach unten gezogen hätten. Die Tatsache, dass drei der besten Dow-Performer gleichzeitig ins Hintertreffen geraten, sagt nicht so sehr etwas über diese drei Unternehmen aus, sondern über die allgemeine Wahrnehmung der Investoren über die aktuelle Gesundheit des Marktes.


Genau zum richtigen Zeitpunkt

Und merkwürdigerweise nehmen diese Hinweise genau dann Gestalt an, wenn du es erwarten würdest.


Während die meisten langfristigen Investoren ihre Ein- und Ausstiege nicht auf die Tiefst- und Höchststände des Marktes timen sollten, wäre es naiv zu ignorieren, dass die großen Indizes in die diesjährige „Sell in May“-Periode weit über ihrem normalen Niveau eingestiegen sind. Ende April lag der S&P 500 um 11,5 % höher als Ende 2020, wo er normalerweise um 3,4 % höher liegen würde. Die Schwäche des letzten Monats machte einen Teil dieser Lücke wett, aber eben nur einen kleinen Teil.


The S&P 500 is well ahead of where it would normally be at this point in the year.


Datenquelle: Thomson Reuters, Chart vom Autor


Und damit du nicht denkst, dass der bullische Start in diesem Jahr nur das hintere Ende der Erholung des letzten Jahres von einem starken Ausverkauf ist, das ist es nicht.


Obwohl der S&P 500 Anfang 2020 um bis zu 35 % gefallen war, beendete er das Jahr 16 % höher, als er es begonnen hatte. Die großen Zuwächse in diesem Jahr haben den Markt einfach tiefer in den überkauften Bereich gebracht, was ihn noch reifer für die Art von Gewinnmitnahme macht, die wir jetzt sehen. Mit einflussreichen Namen wie Apple und Disney, die den Ton angeben, könnten andere Aktien bald deren Schwäche widerspiegeln.


Eine einfache Antwort

Um also die Frage zu beantworten: Nein, die Dow-Nachzügler vom Mai sind keine Käufe – zumindest noch nicht.


Das macht sie aber nicht zwangsläufig zu Verkäufen, wenn du sie derzeit besitzt, vor allem, wenn es steuerliche Konsequenzen beim Verkauf gibt. Alle drei sind immer noch gute Unternehmen mit einer glänzenden Zukunft. Die Warnhinweise, die hier wehen, deuten lediglich auf eine Schwäche hin, die hauptsächlich von Gewinnmitnahme herrührt, aber nicht auf den Beginn eines ausgewachsenen Bärenmarktes.


Der Artikel Ist es an der Zeit, die 3 am schlechtesten performenden Aktien des Dow Jones im Mai zu kaufen? ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.


Unsere Top-Aktie für das Jahr 2021


Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2021.


Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.


Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.


Dieser Artikel stellt die Meinung des Autors dar, die von der "offiziellen" Empfehlungsposition eines The Motley Fool Premium-Beratungsdienstes abweichen kann. Eine Investitionsthese zu hinterfragen - selbst eine eigene - hilft uns allen, kritisch über das Investieren nachzudenken und Entscheidungen zu treffen, die uns helfen, klüger, glücklicher und reicher zu werden.


Dieser Artikel wurde von James Brumley auf Englisch verfasst und am 03.06.2021 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.


James Brumley hat keine Position in einer der genannten Aktien.


The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Apple, Visa und Walt Disney. The Motley Fool empfiehlt die folgenden Optionen: long März 2023 $120 Calls auf Apple und short März 2023 $130 Calls auf Apple.


Motley Fool Deutschland 2021



 
Werte im Artikel
179,10 plus
0,00%
246,94 plus
0,00%
61,87 plus
0,00%
144,98 minus
-1,22%
28.07.21 , dpa-AFX
ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Dow bleibt im [...]
NEW YORK (dpa-AFX) - Die Beschlüsse und Äußerungen der US-Notenbank Fed haben die US-Aktienmärkte ...
28.07.21 , dpa-AFX
Aktien New York Schluss: Dow bleibt im Minus na [...]
NEW YORK (dpa-AFX) - Die Beschlüsse und Äußerungen der US-Notenbank Fed haben die US-Aktienmärkte ...
28.07.21 , dpa-AFX
Aktien New York: Dow bleibt im Minus nach Fed-Z [...]
NEW YORK (dpa-AFX) - Die US-Aktienmärkte haben am Mittwoch nur geringfügig auf die jüngsten Beschlüsse ...