Suchen
Login
Anzeige:
Sa, 28. Januar 2023, 4:26 Uhr

Kupfer London Rolling

WKN: COM007 / ISIN: XC0005705501

FINVIA und Warth & Klein Grant Thornton wollen Marktführer für Investment-Lösungen und Investment-Controlling gründen


24.02.22 10:15
news aktuell

Frankfurt am Main (ots) -


- Gemeinsam gründen die beiden Unternehmen die FINVIA Grant Thornton Vermögenscontrolling GmbH.
- Olaf Bley-Steglich, bislang Head of Investment Controlling bei FINVIA, wird das Unternehmen als Geschäftsführer leiten.
- Kern des Unternehmens wird eine intuitive Technologieplattform, mit der Mandanten ihre gesamten Vermögen in Echtzeit steuern und dabei auch mit externen Experten zusammenarbeiten können.

Das Frankfurter Multi Family Office FINVIA und die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Warth & Klein Grant Thornton geben heute bekannt, gemeinsam die FINVIA Grant Thornton Vermögenscontrolling GmbH zu gründen. Die Kooperation soll der neue Marktführer von Investment-Lösungen und Investment-Controlling für vermögende Privatpersonen und Family Offices werden. Die Expertisen sowohl auf personeller als auch auf technologischer Ebene sind dabei einmalig: FINVIA verfügt über langjährige Erfahrung in der Betreuung und dem Controlling von komplexen Vermögen unter Nutzung modernster Technologien. Die Gründer und Führungskräfte von FINVIA haben diverse Multi Family Offices und Vermögensverwalter aufgebaut und dabei Vermögen im zweistelligen Milliardenbereich betreut. Warth & Klein Grant Thornton ist im Bereich Private Finance sowie der Wirtschaftsprüfung, Steuer-, Rechts- und Transaktionsberatung eine ausgewiesene Größe und bietet seit über 20 Jahren Vermögenscontrolling und steuerliche Strukturierung privater Vermögen an, für eigene Mandanten und als Dienstleister auch für Banken und Multi Family Offices.

Die FINVIA Grant Thornton Vermögenscontrolling GmbH wird eine intuitive und multimandantenfähige Technologieplattform der nächsten Generation schaffen. Diese ermöglicht eine Zusammenarbeit von Mandanten mit ihrem Family Office, Investmentstrategen, Steuer- und Rechtsexperten sowie Asset- und Property-Managern und Objektverwaltern in Echtzeit und bündelt alle diese Partner effizient in einer Anwendung. Sie soll offen sein für Multi Family Offices, Vermögensverwalter und Beratungsgesellschaften.

"Wir freuen uns sehr, mit Warth & Klein Grant Thornton ein absolutes Schwergewicht im Bereich des Vermögenscontrollings als Partner gewonnen zu haben. Wir erzeugen durch das Zusammenbringen unserer jeweiligen Expertisen und Netzwerke einzigartige Synergien und Zugänge zu unterschiedlichsten Asset-Klassen, von denen unsere bestehenden wie auch neue Kunden profitieren werden. Dabei ist unser Anspruch, nicht nur der größte, sondern der technologisch modernste Anbieter für Investment-Lösungen und -controlling zu sein", sagt Hanna Cimen, COO und Co-Founder von FINVIA.

Das neue Unternehmen widmet sich dem im Zuge stark steigender Vermögen national wie international rasant wachsenden Markt für Multi Family Office Dienstleistungen. Dass Vermögen zunehmend nicht nur anspruchsvoller und komplexer, sondern auch aktiver in ihren Anlageentscheidungen werden, stellt besondere Anforderungen an die Steuerung und Administration dieser Vermögen. Bisherige Lösungen werden dem allein nicht mehr gerecht, weshalb es größere und schlagkräftige Einheiten braucht. Im Zuge dessen wird sich der Markt weiter professionalisieren und konsolidieren.

"Vermögen und Steuern erfordern insbesondere bei starker Diversifikation und internationaler Ausrichtung professionelle Beratung und Systeme. Unser gemeinsames Ziel ist, durch das digitale Vermögenscontrolling Informationen schneller zum Empfänger zu bringen, Handlungspflichten zu unterstützen und Entscheidungen zu erleichtern", ergänzt Jörg Eigelshoven, Leiter des Geschäftsbereichs Private Finance von Warth & Klein Grant Thornton. Die Kooperation ist ein Baustein der Wachstumsstrategie des Unternehmens, das als Mitglied im Grant Thornton-Netzwerk den international agierenden Mittelstand im Fokus hat.

Seit seiner Gründung im Jahr 2020 baut das Family Office FINVIA eine digitale Plattform auf, in der Kunden online oder per App dauerhaft Zugriff auf ihre gesamten Vermögenswerte und zugrundeliegende Analysen und Dokumente haben. Verwahrstellen und Banken der Kunden sowie externe Datenbanken und Informationsdienste sind über elektronische Schnittstellen eingebunden. Diese Plattform wird in das neue Unternehmen mit einfließen. Warth & Klein Grant Thornton bringt Entwicklungskompetenz und innovative Tools für steuerliche und finanzanalytische Aufgaben, wie eine Tax Engine Lösung, in die Kooperation ein.

FINVIA wird mit einem Anteil von 51 Prozent die operative Führung der FINVIA Grant Thornton Vermögenscontrolling GmbH haben, Warth & Klein Grant Thornton ist zu 49 Prozent beteiligt. Geschäftsführer des Unternehmens wird Olaf Bley-Steglich, bislang Head of Investment Controlling bei FINVIA, der über mehr als 20 Jahre Erfahrung in der Beratung bei komplexen Vermögenssituationen sowie dem Controlling und Reporting im Private Banking und Family Office-Segment verfügt. Seitens Warth & Klein Grant Thornton wird Jörg Eigelshoven im gemeinsamen Lenkungsausschuss der Gesellschafter sitzen. Jörg Eigelshoven ist der Leiter des Geschäftsbereichs Private Finance von Warth & Klein Grant Thornton und verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung in der Betreuung von privaten und institutionellen Kapitalanlegern, vor allem in der steuerlichen Gestaltung und Optimierung von Kapitalanlagen sowie im Vermögenscontrolling.

Über FINVIA

FINVIA ist ein in Frankfurt am Main ansässiges Multi Family Office. Das Unternehmen vereint exzellente Beratung und bewährte Family Office Leistungen mit den Möglichkeiten digitaler Technologien, um eine moderne Vermögensorchestrierung auf Family Office-Niveau für eine deutlich breitere Zielgruppe zugänglich zu machen. Gleichzeitig verfolgt FINVIA einen ganzheitlichen Ansatz, der alle Anliegen der Kunden hinsichtlich ihres Vermögens berücksichtigt - und ihnen Zugang zu allen Anlageklassen, auch im Bereich alternativer Assets, ermöglicht. FINVIA wurde 2020 von Torsten Murke (CEO), Reinhard Panse (CIO), Hanna Cimen (COO), Christian Neuhaus (CCO), Marc Sonnleitner (CLO) und Valentin Bohländer (CPO) gegründet. Das 70-köpfige Unternehmen betreut Vermögen in Höhe von 3,5 Mrd EUR (Stand Januar 2022).

www.finvia.fo

Über Warth & Klein Grant Thornton

Warth & Klein Grant Thornton gehört zu den zehn größten Wirtschaftsprüfungsgesellschaften in Deutschland. Die Gesellschaft ist die deutsche Mitgliedsfirma von Grant Thornton International Ltd. Mit über 62.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in mehr als 130 Ländern berät das Grant Thornton Netzwerk Unternehmen auf der ganzen Welt. In Deutschland betreuen rund 1.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an elf Standorten neben dem gehobenen Mittelstand auch börsennotierte Unternehmen. Arbeitsschwerpunkte von Warth & Klein Grant Thornton sind Audit & Assurance, Tax, Advisory, Business Process Solutions, Legal und Private Finance.

Pressekontakt:

FINVIA
Benedikt Schepp
+49 69 2731147 56
b.schepp@finvia.fo

Warth & Klein Grant Thornton
Susanne Gehrling
+49 69 905598 617
susanne.gehrling@wkgt.com


Original-Content von: FINVIA Holding GmbH, übermittelt durch news aktuell

presseportal.de

 
Werte im Artikel
-    plus
0,00%
-    plus
0,00%
-    plus
0,00%
-    plus
0,00%
-    plus
0,00%
-    plus
0,00%
13.01.23 , BNP Paribas
Kupfer springt über 9.000-Dollar-Marke - Mögliches [...]
Paris (www.aktiencheck.de) - Erstmals seit Juni 2022 knackte Kupfer (ISIN: XC0005705501, WKN: COM007) in dieser Woche ...
09.12.22 , BNP Paribas
Kupfer auf Achterbahnfahrt
Paris (www.aktiencheck.de) - Der Kupferpreis (ISIN: XC0005705501, WKN: COM007) zeigte sich zuletzt extrem schwankungsfreudig, ...
09.09.22 , Finanztrends
Berühmtes Nikola Rolling Down The Hill Video wird [...]
Ein Video eines Lastwagens von Nikola Corp (NASDAQ:NKLA) wurde zum Gesprächsthema in der Finanzwelt, nachdem ...