Suchen
Login
Anzeige:
So, 3. März 2024, 16:15 Uhr

Funkwerk AG

WKN: 575314 / ISIN: DE0005753149

EQS-News: Funkwerk AG: Umsatz des erweiterten Konzerns steigt in den ersten drei Quartalen 2023 um 28,4 % auf 102,3 Mio. Euro (deutsch)


29.11.23 11:00
dpa-AFX

Funkwerk AG: Umsatz des erweiterten Konzerns steigt in den ersten drei Quartalen 2023 um 28,4 % auf 102,3 Mio.

Euro



^


EQS-News: Funkwerk AG / Schlagwort(e):


Zwischenbericht/Quartals-/Zwischenmitteilung


Funkwerk AG: Umsatz des erweiterten Konzerns steigt in den ersten drei


Quartalen 2023 um 28,4 % auf 102,3 Mio. Euro



29.11.2023 / 11:00 CET/CEST


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.



---------------------------------------------------------------------------



PRESSEINFORMATION


Funkwerk AG



* Funkwerk AG: Umsatz des erweiterten Konzerns steigt in den ersten drei


Quartalen 2023 um 28,4 % auf 102,3 Mio. Euro



* Auftragseingang erhöht sich auf 118,9 Mio. Euro (Vorjahr: 99,6 Mio.


Euro)



* Betriebsergebnis (EBIT) mit 12,8 Mio. Euro (Vj. 15,1 Mio. Euro)


erwartungsgemäß unter Vorjahr



* Prognose für Gesamtjahr 2023 aktualisiert: Umsatz von 147 bis 152 Mio.


Euro (bisher: 142 bis 148 Mio. Euro) und EBIT zwischen 18 und 21 Mio.


Euro (bisher: 17 bis 20 Mio. Euro) erwartet



Kölleda, 29. November 2023 - Die Funkwerk AG, einer der technologisch


führenden Anbieter von innovativen Kommunikations-, Informations- und


Sicherheitssystemen sowie technischer Dienstleistungen, erzielte in den


ersten neun Monaten 2023 einen Umsatz von 102,3 Mio. Euro nach 79,7 Mio.


Euro im gleichen Zeitraum 2022. Das entspricht einem Plus von 28,4 %, wobei


ein Teil des Zuwachses aus der Erweiterung des Konzerns um die Hörmann


Kommunikation & Netze GmbH (KN), Kirchseeon, und die polnische Radionika Sp.


Z o.o., Krakau, resultiert, die seit 1. August 2022 bzw. 1. Juni 2023


vollkonsolidiert werden.



Die Auftragseingänge des Funkwerk-Konzerns erhöhten sich in den ersten drei


Quartalen 2023 auf 118,9 Mio. Euro (Vorjahr: 99,6 Mio. Euro), im


Wesentlichen bedingt durch die Konsolidierung von KN, auf die über 30 Mio.


Euro der Bestellungen entfielen. Darüber hinaus gingen insbesondere im


Geschäftsbereich Fahrgastinformationssysteme verschiedene große Aufträge


ein, die sich jeweils über mehrere Jahre erstrecken. Dagegen waren im


Vorjahreswert hohe Bestellungen im Bereich Zugfunk für das bis zum


Jahresende 2022 begrenzte staatliche Förderprojekt für störfeste Funksysteme


in Deutschland enthalten. Der konzernweite Auftragsbestand belief sich am


30. September 2023 auf 169,3 Mio. Euro (Vorjahr: 169,6 Mio. Euro).



Das Betriebsergebnis (EBIT) blieb im Berichtszeitraum mit 12,8 Mio. Euro


unter dem Vorjahreswert (Vorjahr: 15,1 Mio. Euro), aber im Rahmen der


Planungen.



Die Vermögens- und Finanzlage des Funkwerk-Konzerns stellte sich weiter gut


dar: Die Eigenkapitalquote verbesserte sich von 56,4 % am Jahresende 2022


auf 57,1 % per 30. September 2023. Die liquiden Mittel gingen in den ersten


neun Monaten von 50,7 Mio. Euro auf 21,2 Mio. Euro zurück. Ursächlich


hierfür waren maßgeblich Investitionen für den Erwerb der Radionika und die


Standorterweiterung in Kölleda sowie die Auszahlung der Dividende in Höhe


von 1,50 Euro je dividendenberechtigter Aktie. Die Zahl der im Konzern


beschäftigten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter (ohne Auszubildende) stieg in


den ersten neun Monaten auf 672 Beschäftigte (31.12.2022: 622), was sowohl


auf die neu hinzugekommene Radionika-Belegschaft als auch Neueinstellungen


zurückging.



Im Gesamtjahr 2023 rechnet Funkwerk nach aktueller Prognose mit einem


Konzernumsatz in der Bandbreite zwischen 147 und 152 Mio. Euro (2022: 132,1


Mio. Euro; bisherige Prognose: 142 bis 148 Mio. Euro) und einem EBIT


zwischen 18 und 21 Mio. Euro (2022: 28,3 Mio. Euro; bisherige Prognose: 17


bis 20 Mio. Euro).



Die Funkwerk AG, Kölleda/Thüringen, ist als mittelständischer


Technologiekonzern spezialisiert auf lösungsorientierte Kommunikations-,


Informations- und Sicherheitssysteme für den Schienenverkehr, Infrastruktur,


Behörden und Unternehmen. Funkwerk-Produkte basieren auf modernsten


Verfahren der Funk- und Kommunikationstechnik sowie der Datenverarbeitung


und tragen zur Kostensenkung bei den Kunden bei.



Weitere Informationen erhalten Sie bei:



Funkwerk AG, Im Funkwerk 5, 99625 Kölleda, Tel.: 03635 458 500, Fax: 03635


458 399



E-Mail: ir@funkwerk.com



Pressekontakt:


Redaktionsbüro tik GmbH, Claudia Wieland, Tel.: 0911 98817071,


info@tik-online.de




---------------------------------------------------------------------------



29.11.2023 CET/CEST Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,


übermittelt durch EQS News - ein Service der EQS Group AG.


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.



Die EQS Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate


News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.


Medienarchiv unter https://eqs-news.com



---------------------------------------------------------------------------



Sprache: Deutsch


Unternehmen: Funkwerk AG


Im Funkwerk 5


99625 Kölleda


Deutschland


Telefon: +49 (0)3635 458 0


Fax: +49 (0)3635 458 399


E-Mail: info@funkwerk.com


Internet: www.funkwerk.com


ISIN: DE0005753149


WKN: 575314


Börsen: Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg,


München (m:access), Stuttgart, Tradegate Exchange


EQS News ID: 1784575





Ende der Mitteilung EQS News-Service


---------------------------------------------------------------------------



1784575 29.11.2023 CET/CEST



°







 
11.01.24 , Aktiennews
Funkwerk Aktie: Wer mitreden will, sollte DIES wis [...]
Der Aktienkurs von Funkwerk hat im vergangenen Jahr eine Rendite von 9,77 Prozent erzielt. Im Vergleich zu anderen Unternehmen ...
10.01.24 , Aktiennews
Funkwerk Aktie: Was steht jetzt noch aus?
Der Relative Strength Index (RSI) ist ein beliebtes Instrument der technischen Analyse, um festzustellen, ob ein Wertpapier ...
09.01.24 , Aktiennews
Funkwerk Aktie: Hier wird sich nicht viel verändern
Der Relative Strength Index (RSI) ist ein beliebtes Instrument der technischen Analyse, um festzustellen, ob ein Wertpapier ...