Suchen
Login
Anzeige:
Fr, 1. März 2024, 18:44 Uhr

Die Aktie von Gwb Immobilien handelt heute -9.09 Prozent niedriger bei einem Handelsvolumen von 40 EUR


04.08.23 14:16
Aktiennews

Gwb Immobilien (G7B.F) ist während der vergangenen 24 Stunden um -9.09 % gefallen (Stand: 09:29 Uhr am Donnerstag, 3. August 2023 Mitteleuropäische Zeit). Eine Aktie von Gwb Immobilien kann derzeit für etwa 0.005 EUR an globalen Börsen gekauft werden. Das aktuelle Angebot von Gwb Immobilien-Aktien beträgt 7,9 Mio.. Gwb Immobilien hat eine aktuelle Marktkapitalisierung von 39,4 Tsd. EUR und Gwb Immobilien-Aktien im Wert von etwa 40 EUR wurden in den vergangenen 24 Stunden an Börsen gehandelt. Seit Ende des letzten Monats ist die Aktie von Gwb Immobilien um 0 % unverändert geblieben. Der einfache gleitende Durchschnitt der letzten 200 Tage liegt bei 0 EUR. Der höchste Preis der vergangenen 52 Wochen wurde am 03.03.2023 mit 0.028 EUR verzeichnet. Das 52-Wochen-Tief lag am 23.12.2022 bei 0.0025 EUR.


So haben sich verwandte Aktien in den vergangenen 24 Stunden entwickelt:


- Knorr-bremse (KBX.DE) ist um -0.16 % gefallen und wird jetzt bei 63.18 EUR gehandelt. Knorr-bremse-Aktien haben eine aktuelle Kapitalisierung von 10,2 Mrd. EUR. Das aktuelle Verhältnis des Aktienkurses zum Gewinn bei Knorr-bremse beträgt 20.99.


- Symrise (SY1.DE) ist um -3.59 % gefallen und wird jetzt bei 93.02 EUR gehandelt. Symrise-Aktien haben eine aktuelle Kapitalisierung von 13,5 Mrd. EUR. Das aktuelle Verhältnis des Aktienkurses zum Gewinn bei Symrise beträgt 47.98.


- Commerzbank (CBK.DE) ist um -1.71 % gefallen und wird jetzt bei 10.61 EUR gehandelt. Die aktuelle Marktkapitalisierung von Commerzbank beläuft sich auf 13,6 Mrd. EUR. Commerzbank hat ein aktuelles Kurs/Gewinn-Verhältnis von 8.93.


Sollten GWB Immobilien Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg?


Wie wird sich GWB Immobilien jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen GWB Immobilien-Analyse.