Suchen
Login
Anzeige:
So, 3. März 2024, 14:36 Uhr

DAX

WKN: 846900 / ISIN: DE0008469008

Wohin fällt der DAX?


02.10.23 18:42
S. Feuerstein

Die Situation in den USA hat sich wieder einmal bis auf die letzte Sekunde zugespitzt. Am Wochenende fanden Republikaner und Demokraten eine Einigung im US-Schuldenstreit, welcher ab Sonntag zu einer Zahlungsunfähigkeit geführt hat. Dies ist mittlerweile regelmäßig zu beobachten, der Streit um eine Einigung fällt mal mehr und mal weniger deutlich aus. Mit der Einigung haben die Demokraten jetzt eine Verschnaufpause bis zum November. Dann steht das Thema Zahlungsunfähigkeit erneut auf der Tagesordnung. Die Einigung am Wochenende hat zumindest am US-Aktienmarkt keine erkennbare Bewegung ausgelöst.

Belastendes Umfeld!

Auch wenn viele Daueroptimisten in den letzten Wochen zum Einstieg aufgerufen haben, zeigt der DAX weiter nach unten. Dies hat durchaus Gründe, so dass ein blinder Einstieg aktuell voraussichtlich kein guter Zeitpunkt ist. So ist die konjunkturelle Entwicklung hierzulande wenig überzeugend und auch in der näheren Zukunft ist kein wirklicher Lichtblick zu erwarten. Der politisch vollmundig angekündigte Bürokratieabbau ist in der täglichen Realität nicht auszumachen. Im Gegenteil, sorgt die Ampel-Koalition doch für Auflagen und besonders für mehr Unsicherheit. Entsprechend verwundert es nicht, wenn die Stimmung entsprechend ausfällt!

Technische Gegenreaktion im Abwärtstrend?

Aus technischer Sicht hatte der DAX im vergangenen Oktober einen deutlichen Aufwärtstrend gestartet, welcher den Index in den vergangenen Monaten um beachtliche 4.600 Punkte nach oben klettern ließ. Ebenso beachtlich ist, dass der DAX im saisonal schlechten Börsenmonat September rund 900 Punkte, seit August sogar rund 1.500 Punkte an Wert verloren hat. Runter geht es bekanntlich immer schneller, dies zeigt sich einmal mehr an der Bewegung der letzten Wochen. Allerdings ist der DAX nach einem solchen Einbruch in einem so kurzen Zeitraum anfällig für eine technische Gegenreaktion nach oben. Mit der Bewegung der letzten Monate hat der Index eine obere Trendwende ausgebildet, die mit dem Rückgang im September in einem Trendwendesignal vollendet wurde. Aus dieser Blickrichtung ist der im vergangenen Oktober gestartete Bullenmarkt zu Ende und ein entsprechender Abschwung sollte sich anschließen. Mit diesen Rahmendaten ist aus aktueller Sicht davon auszugehen, dass freundliche Notierungen letztendlich nur technische Gegenreaktionen im frisch begonnenen Abwärtstrend darstellen dürften. Entsprechend bietet es sich an, die Positionen für die kommenden Wochen auszuwählen. Schließlich könnte der DAX im Laufe der kommenden Monate den Anstieg der vergangenen Monate vollständig korrigieren!

Viel Erfolg in der kommenden Börsenwoche

Stephan Feuerstein
Hebelzertifikate-Trader
http://www.hebelzertifikate-trader.de



powered by stock-world.de


27.02.24 , S. Feuerstein
Nur noch ein bisschen mehr?
Einmal mehr hat Investoren-Legende Warren Buffett mit der Präsentation der Quartalszahlen einen Brief an die Aktionäre ...
20.02.24 , S. Feuerstein
Wann ist eine günstige Einstiegsgelegenheit?
Die Rally an den Aktienmärkten hält nach wie vor an. Während der Dow Jones bereits vor dem Jahreswechsel ...
13.02.24 , S. Feuerstein
Wird 2024 ein sehr gutes Börsenjahr?
In der Nacht von Sonntag auf Montag fand der jährliche Superbowl statt. Das Endspiel im American Football hat eigentlich ...
06.02.24 , S. Feuerstein
Geht die Zinsrally weiter?
Die Rally der letzten Monate wurde vor allem durch die Erwartung einer baldigen Zinswende und damit von entsprechend ...
30.01.24 , S. Feuerstein
Ist es wirklich genug?
„Es ist genug“ – dies war der Kommentar von Richterin Linda Chan, als sie in der chinesischen Sonderverwaltungszone Hongkong ...

 
DAX - 18.000 im März?
Dass die täglich neuen Allzeithochs von der Skepsis über die Diskrepanz zur Realwirtschaft begleitet werden, ...
DAX Prognose heute, morgen, nächste Woche (Mä [...]
DAX-Prognosen – das Wichtigste vorwegKurzfristige DAX Prognose 2024: Seit November 2023 läuft der DAX Aktienindex ...
Wochenausblick. DAX - die Luft wird dünn. Bayer [...]
Der DAX® schloss die dritte Woche in Folge mit einem Kursgewinn und stabilisierte sich oberhalb von 17.700 Punkten. ...