Suchen
Login
Anzeige:
So, 27. November 2022, 2:46 Uhr

DAX

WKN: 846900 / ISIN: DE0008469008

Wochenausblick: DAX erholt sich kräftig - US-Arbeitsmarktdaten liefern Rückenwind


03.09.22 10:04
HypoVereinsbank onemarkets

Der deutsche Aktienmarkt hat sich am Freitag kräftig von den vorangegangenen Kursverlusten erholt. Rückenwind lieferten die Daten vom US-Arbeitsmarkt. So wurden einerseits zwar im August weiter zahlreiche neue Stellen geschaffen, während  andererseits die Stundenlöhne nicht mehr so stark stiegen wie zuvor. Dies verstärkt Hoffnungen, dass sich auch der Inflationsdruck in den kommenden Monaten abmildern könnte.


Der US-Arbeitsmarkt hat sich im August etwas stärker als erwartet entwickelt. Außerhalb der Landwirtschaft wurden netto 315.000 neue Stellen geschaffen, wie das US-Arbeitsministerium am Freitag mitteilte. Damit wurden die Erwartungen der Volkswirte, die mit 295.000 Stellen gerechnet hatten, leicht übertroffen. Die separat ermittelte Arbeitslosenquote stieg unterdessen überraschend von 3,5 Prozent im Juli auf 3,7 Prozent im August. Verantwortlich dafür war, dass wieder mehr Amerikaner einen Job suchten. Die durchschnittlichen Stundenlöhne, die wegen der hohen Inflation stark beachtet werden, stiegen weniger stark als erwartet. Gegenüber dem Vormonat legten die Stundenlöhne im August um 0,3 Prozent zu, während ein Plus von 0,4 Prozent erwartet wurde, nach einem Plus von 0,5 Prozent im Juli.


Unternehmen im Fokus 

Die Lufthansa hat wegen des Pilotenstreiks am Freitag rund 800 Flüge und damit den Großteil ihrer Flugverbindungen gestrichen. Die Airline versuchte, mit einem Antrag auf einstweilige Unterlassung den Streik kurzfristig zu verhindern, scheiterte damit aber vor dem Arbeitsgericht München. Begründet wurde die Klage von der Lufthansa damit, dass der von der Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit geforderte automatische Inflationsausgleich ein illegitimes Streikziel sei. Die Vereinigung Cockpit nahm ihre Forderung nach einem automatischen Inflationsausgleich anschließend zurück.


Wichtige Termine
  • Deutschland – Einkaufsmanagerindex Dienstleistungssektor August (endgültig)
  • Deutschland – Auftragseingang Industrie Juli
  • Deutschland – Erzeugung im Produzierenden Gewerbe Juli
  • Eurozone – Einkaufsmanagerindex Dienstleistungssektor August (endgültig)
  • Eurozone – sentix-Konjunkturindex September
  • Eurozone – Einzelhandelsumsatz Juli
  • Eurozone – BIP Q2 (endgültig)
  • Eurozone – EZB-Zinsentscheid & Pressekonferenz
  • USA – ISM-Einkaufsmanagerindex Dienstleistungssektor August

Chart: DAX®


Widerstandsmarken: 13.042/13.097/13.154/13.351/13.375 Punkte


Unterstützungsmarken: 12.834/12.758/12.743/12.693/12.630/12.434/12.390 Punkte


Durch die heutigen Nonfarm-Payrolls und den bullische Signalen von den US-Märkten strömen auch beim DAX® die Käufer wieder zurück. Dabei kann im heutigen Handel der EMA50 auf Stundenbasis und die Abwärtstrendlinie überwunden werden. Zudem läuft der deutsche Leitindex den Widerstandsbereich bei 13.042 – 13.154 Punkten an. Kann dieses bullische Momentum nun auch in der nächsten Handelswoche aufrechterhalten werden und es kommt zum Anstieg über 13.154 Punkte, ergeben sich damit weitere Erholungssignale mit dem Aufwärtsziel 13.351 – 13.375 Punkte. Dreht der DAX® vorher ein, sollte es im Sinne einer technischen Gegenbewegung ab jetzt zu keinem Rückfall mehr unter die Abwärtstrendlinie kommen.


Geschieht dies doch, so würde sich das Blatt wieder zugunsten der Verkäufer wenden. Bei Kursständen unter 12.834 Punkten wäre im Folgenden von Verlusten auf die Supportbereiche bei 12.743 – 12.758 Punkten sowie 12.630 – 12.693 Punkten auszugehen.


DAX®in Punkten; Stundenchart (1 Kerze = 1 Stunde)


https://blog.onemarkets.de/wp-content/uploads/2022/09/DAX-360x301.png


Betrachtungszeitraum: 15.08.2022 – 02.09.2022. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle:tradingdesk.onemarkets.deDAX®in Punkten; Monatschart (1 Kerze = 1 Monat)

https://blog.onemarkets.de/wp-content/uploads/2022/09/DAX-2-360x301.png


Betrachtungszeitraum: 01.09.2017–02.09.2022. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle:tradingdesk.onemarkets.deFaktorzertifikate Long auf den DAX®

Basiswert


WKN


Verkaufspreis in Euro


Faktor


Basispreis in Pkt.


Resetbarriere in Pkt.


FinalerBewertungstag


DAX®


HB84HP


5,44


15


11789,333509


12210,212715


Open End


DAX®


HB8MRA


2,83


20


11999,838784


12315,434544


Open End


Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 02.09.2022; 17:41 Uhr


Faktorzertifikate Short auf den DAX®

Basiswert


WKN


Verkaufspreis in Euro


Faktor


Basispreis in Pkt.


Resetbarriere in Pkt.


FinalerBewertungstag


DAX®


HB84HR


2,50


-15


13921,674667


13485,92625


Open End


DAX®


HB8MRC


6,23


-20


13596,7335


13273,131243


Open End


Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 02.09.2022; 17:42 Uhr


Informationen rund um die Funktionsweise von Faktor-Zertifikaten und zahlreichen anderen Produkten finden Sie hier bei onemarkets Wissen.


Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.


Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank AG zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.


Funktionsweisen der HVB Produkte



powered by stock-world.de

Wochenausblick: DAX erneut mit Wochenplus. Die [...]
Die Bullen lassen nicht locker. Die achte Woche in Folge schlossen DAX®, CAC®40 und EuroSTOXX®50 ...
Tagesausblick für 25.11.: DAX hangelt sich weiter [...]
Die US-Notenbank nimmt den Fuß vom Gas. Dem am Mittwoch veröffentlichten Protokoll zur ...
Vonovia – Entspannung am Anleihemarkt treibt Imm [...]
Die US-Notenbank wird das Tempo bei den Zinserhöhungen drosseln. Dem gestern veröffentlichten ...
Porsche – Was für eine Fahrt!
Der Börsengang der Porsche AG ist ein voller Erfolg. Um über 35 % hat die Aktie seit dem IPO zugelegt. ...
Tagesausblick für 24.11.: DAX schließt kaum verä [...]
Die Bullen haben das Zepter weiterhin in der Hand. Mut geben ihnen überraschend gute Wirtschaftsdaten ...

 
Werte im Artikel
14.531 minus
-0,05%
26.11.22 , Christian Zoller
DAX zeigt weiter Stärke
Der DAX konnte auch am  Freitag weiter zulegen und zeigt sich aktuell im Bereich von 14.555 Punkten, nachdem ...
Wochenausblick: DAX erneut mit Wochenplus. Die [...]
Die Bullen lassen nicht locker. Die achte Woche in Folge schlossen DAX®, CAC®40 und EuroSTOXX®50 ...
25.11.22 , dpa-AFX
ROUNDUP/Aktien Frankfurt Schluss: Dax hält sich [...]
FRANKFURT (dpa-AFX) - In einer überwiegend trägen und handelsarmen Sitzung am deutschen Aktienmarkt hat ...