Suchen
Login
Anzeige:
Di, 9. August 2022, 1:30 Uhr

Ausgold

WKN: A0YE9R / ISIN: AU000000AUC7

Gold Mountain Mining meldet erneut hochgradige Goldabschnitte aus „Siwash North”


26.11.21 10:08
Miningscout.de

Der Goldkurs zeigt sich im Augenblick zwar ein wenig launisch, aber das trübt den Enthusiasmus bei Gold Mountain Mining Corp. (TSX-V: GMTN; WKN: A2QLZC; ISIN: CA38065L1058) nicht. Im Gegenteil: Das Gold- und Silber-Explorationsunternehmen aus British Columbia setzt bei seinen Arbeiten zur Ressourcenerweiterung des Flaggschiffprojekts „Elk“ die Serie erfolgreicher Durchteufungen hochgradiger Goldmineralisierungen fort. Die nach und nach aus dem Labor eintreffenden Auswertungen der Explorationsbohrungen vom Ziel „Siwash North“ bestätigen sich fortsetzende Gehalte und strukturelle Kontinuitäten. Der Spitzenwert unter den aktuell gemeldeten Ergebnissen ist ein Dreißig-Zentimeter-Intervall mit 45,1 Gramm Gold pro Tonne innerhalb eines hochgradigen, breiteren Abschnitts. Auch die übrigen Ergebnisse können sich sehen lassen: Verheißungsvolle Aussichten für Gold-Anleger, die auf der Suche nach exquisiten Unternehmenswerten sind.


Neuigkeiten von „Elk“, dem 57 Kilometern von der Stadt Merritt entfernt gelegenen Vorzeigeprojekt von Gold Mountain Mining. Wie der Explorer und Developer aus Vancouver am Donnerstag meldete, liegt eine neue Charge von Untersuchungsergebnissen aus dem Phase-2-Bohrprogramm vom Ziel „Siwash North“ vor. Die aktuellen Entdeckungen setzen die Serie von Funden hochgradiger Goldmineralisierungen fort.



Beeindruckende neue Werte

Gold Mountain exploriert systematisch entlang der gut etablierten Adersysteme unweit der Tagebaugruben des Projekts. In der gesamten „Siwash North“-Zone zeigt sich eine starke Gehaltskontinuität und Offenheit, sowohl auf dem Streichen als auch in der Tiefe.


Highlights der aktuellen Bohrergebnisse sind (jeweils auf eine Tonne Material bezogene) Goldgehalte von 1,10 Meter zu 10,05 Gramm, (inklusive 0,30 Metern mit 46,1 Gramm), 1,30 zu 12,00 Gramm (darin 0,30 Meter zu 44,7 Gramm), 1,40 Meter zu 9,68 Gramm (enthält 0,40 Meter mit 24,60 Gramm) sowie 1,30 Meter zu 5,59 Gramm (einschließlich 0,30 Meter mit 18,60 Gramm).



Bohrergebnisse bezeugen Kontinuität

Kevin Smith, Vorstandsvorsitzender und Geschäftsführer von Gold Mountain Mining, zeigte sich hocherfreut über die neuen Resultate. Demnach bestätigten die Bohrergebnisse sowohl die Beständigkeit als auch die Kontinuität der Mineralisierung in der Umgebung der Tagebaugruben. Die besten ermittelten Abschnitte stammen von unterschiedlichen Adern im Abstand von 300 Metern. Sie weisen in Sachen Mächtigkeit und Gehalt starke Ähnlichkeiten auf, was die Annahme nahelegt, dass sie aufeinander zulaufen, während das geologische Modell westwärts vergrößert wird.


Nachdem die Minenproduktion hochgefahren wird und die ersten beiden Chargen der Untersuchungsresultate die bereits erwarteten Ergebnisse liefern, lässt sich mit solchen Erkenntnissen weiterhin die Skalierbarkeit des „Elk“-Projekts unter Beweis stellen.


Phase-2-Bohrprogramm ist vollendet

Die Bohraktivitäten des Phase-2-Programms sind zwischenzeitlich abgeschlossen. Insgesamt wurden 13.900 Bohrmeter ausgeführt, davon 10.500 Meter auf „Siwash North“, 3.400 in den Satellitenzonen „Lake“, „South“ und „Elusive“. Mit Spannung wartet man nun auf die Laborauswertungen, die nach und nach eintreffen und kommuniziert werden.



Gold Mountain und sein Partnerunternehmen HEG & Associates durchteuften bei Ausscher- und Auffüllbohrungen an den bekannten Adersystemen von „Siwash North“ stetig hochgradige Mineralisierungen. Die wichtigsten Abschnitte stammen dabei von den Adern 1300, 2600 und 2700. Diese weisen eine starke Durchgängigkeit ihrer Gehalte auf.


Insgesamt verfügt „Elk“ über acht zusätzliche Explorationszonen, die vorherige Besitzer des Projektes mittels Bohrungen erprobt hatten. Insgesamt wurden an diesen Stellen 9.000 Bohrmeter niedergebracht; allerdings sind diese Satellitenzonen derzeit nicht in der Ressourcenschätzung von „Elk“ inkludiert.


Gold Mountain führt nun erstmals systematische Explorationsarbeiten auf diesen Satellitenzonen durch und will in einigen der Gebiete erste Ressourcen erschließen. Dazu werden historische Bohrdaten mit sichtbaren Mineralisierungen in neuen Kernproben kombiniert. Man geht dabei davon aus, dass diese Gebiete eine verwandte Struktur und auch einen ähnlichen Gehalt aufweisen wie in „Siwash North“ bereits offengelegt wurde.


Die „Elusive“-Zone

Von besonderem Interesse ist für Gold Mountain Mining die nur 10 Kilometer von „Siwash North“ entfernte „Elusive“-Zone. Dort hatten frühere Projekteigner bereits in den Achtzigerjahren die zweitgrößte Goldanomalie lokalisiert, diese wurde aber nie durch Bohrungen getestet, da sich damalige Arbeiten auf die Erschließung von „Siwash North“ fokussiert hatten.


Die Arbeiten von Gold Mountain sind somit eine Premiere: Als erster Betreiber wird man auf diesem aussichtreichen Ziel Bohrungen ausführen. Gold Mountain hofft, einen ganz neuen Typ von Mineralisierung zu identifizieren und damit dem „Elk“-Projekt neue Ausmaße zu verleihen. Auf Neuigkeiten aus diesem Gebiet darf man schon jetzt gespannt sein.


View enclosure: DJI_0397-scaled.jpg [image/jpeg]


Hinweis auf mögliche Interessenskonflikte

Die hier angebotene Berichterstattung stellt keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlung dar und ist weder explizit noch implizit als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die hanseatic stock publishing UG und ihre Autoren schließen jede Haftung diesbezüglich aus. Die Berichterstattung dient ausschließlich der Leserinformation und stellt zu keinem Zeitpunkt eine Handlungsaufforderung dar. Zwischen derhanseatic stock publishing UG und den Lesern der von ihr veröffentlichten Artikel entsteht keinerlei Vertrags- und/oder Beratungsverhältnis, da sich die Berichterstattung ausschliesslich lediglich auf die jeweils genannten Unternehmen, nicht aber auf die Anlageentscheidung bezieht. Wir weisen darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter der hanseatic stock publishing UG Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Ferner kann zwischen den hier erwähnten Unternehmen und der hanseatic stock publishing UG ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag bestehen oder bestanden haben, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt besteht. Da wir zu keinem Zeitpunkt ausschliessen können, dass auch andere, Medien, Research- und Börseninformationsdienste die von uns erwähnten Werte im gleichen Zeitraum besprechen, kann es zu einer symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Mitarbeiter des Herausgebers halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung keine Aktien oder Aktien-Optionen des besprochenen Wertpapieres. Eine Veränderung, Verwendung oder Reproduktion dieser Publikation ohne eine vorherige schriftliche Zustimmung von derhanseatic stock publishing UG (haftungsbeschränkt) ist untersagt. Bitte lesen Sie auch unseren Disclaimer: https://www.miningscout.de/disclaimer-agb/.


Laut §34b WpHG möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter derhanseatic stock publishing UG Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenskonflikt besteht. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner kann zwischen den hier erwähnten Unternehmen und der hanseatic stock publishing UG ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag bestehen oder bestanden haben, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt gegeben sein kann.



powered by stock-world.de

07.08.22 , Miningscout.de
Gold – Sommerrally startet mit vielversprechendem M [...]
Der Goldpreis hat sich in den letzten vier Wochen ziemlich exakt an unsere Prognose vom 8. Juli gehalten. ...
06.08.22 , Miningscout.de
Die Rohstoffwoche: Glencore, Agnico Eagle, Europe [...]
Nicht nur bei den Ölproduzenten sprudeln die Gewinne, sondern auch bei Glencore: Der Rohstoffriese ...
05.08.22 , Miningscout.de
Glencore und Anglo American: Kupferangebot bleibt [...]
Der Rohstoffriese Glencore hat die Prognose für die Kupferproduktion gesenkt. Auch Anglo American ...
05.08.22 , Miningscout.de
Elon Musk sieht Inflation auf dem Rückzug
Tesla CEO Elon Musk betätigt sich in jüngster Zeit häufiger als Volkswirt. Vor einigen Wochen ...
02.08.22 , Miningscout.de
Technische Analyse zu Palladium: Palladium zeigt S [...]
Terminmarkt: Der aktuelle CoT-Report vom 29.07.2022Der aktuelle CoT-Report wird immer freitags seitens der US-Terminmarktaufsicht ...

 
Werte im Artikel
0,035 plus
+10,83%
0,29 plus
+7,87%
06.08.22 , Aktiennews
Was steht jetzt noch aus, Avino Silver, Gold Mine [...]
Der Avino Silver & Gold Mines-Kurs wird am 03.08.2022, 18:29 Uhr an der Heimatbörse Toronto mit 0.77 CAD festgestellt. ...
05.08.22 , Aktiennews
Nevada King Gold Aktie: Das sieht interessant aus [...]
An derBörse notiert Nevada King Gold per 03.08.2022, Uhr bei 0.3064 USD. Nevada King Gold zählt zum Segment ...
03.08.22 , Finanztrends
Fabled Silver Gold löst Jubelsturm aus!
Der RSI sendet für Fabled Silver Gold ein Kaufsignal Der Relative-Stärke-Index (auch Relative Strength Index, ...