Suchen
Login
Anzeige:
Sa, 2. März 2024, 0:48 Uhr

Brent Crude Öl: Entscheidende Marke erreicht


13.04.23 07:39
S. Feuerstein

Im Zuge der wirtschaftlichen Erholung legen Energiepreise wieder merklich zu, Rohöl der Nordseesorte Brent Crude hat sich in den vergangenen Tagen an die Hochs aus 2018 sowie den EMA 200 herangepirscht, dieser Widerstandsbereich stellt allerdings eine nicht unerhebliche Hürde dar!

Nachdem die Preise seit Kriegsausbruch in der Ukraine deutlich gefallen sind, hat sich Rohöl der Nordseesorte Brent Crude bis Mitte März auf ein Niveau von 70,17 US-Dollar verbilligt, erst dort fand der Energieträger ausreichend Halt vor und wechselte seinen Trend. In der Folge konnte Brent zuletzt bis in den Bereich des 200-Tage-Durchschnitts sowie der Hürde aus 2018 um 86,71 US-Dollar zulegen. Aber genau dieser Widerstandsbereich stellt eine nicht unerhebliche Hürde dar, die es für ein ausreichendes Kaufsignal gilt zu überwinden. Nur dadurch würde wieder der dreistellige Kursbereich in greifbare Nähe rücken.


OPEC+ drosselt Fördermenge


Die Ankündigung einer Fördermengendrosselung zeigt bereits Wirkung, aus technischer Sicht ergeben sich erst oberhalb von mindestens 88,59 US-Dollar ausreichende Hinweise auf einen Folgeanstieg zunächst an 90,83 und darüber in den Bereich von 95,02 US-Dollar für Brent Crude Öl. Entsprechend gut könnte ein derartiges Szenario über entsprechende Long-Ansätze nachgehandelt werden. Wird dagegen der 50-Tage-Durchschnitt bei derzeit 83,86 US-Dollar bärisch gekreuzt, ließe das Hinweise auf einen Kurslückenschluss zu, die entsprechende Lücke hält sich zwischen 79,89 und 83,55 US-Dollar auf.


Brent Crude Öl-Future (Tageschart in US-Dollar) Tendenz:
Wichtige Chartmarken
Widerstände: 88,01 // 89,05 // 89,86 // 91,60 US-Dollar
Unterstützungen: 86,00 // 84,84 // 83,87 // 83,55 US-Dollar
Fazit


Sobald der Bereich um 89,00 US-Dollar auf Tagesschlusskursbasis überwunden wird, steigen die Chancen auf eine Fortsetzung der Aufwärtsbewegung am 90,83 und 95,02 US-Dollar merklich an. Hierzu könnte dann beispielsweise das Open End Turbo Long Zertifikat WKN MB5ACK Anwendung finden und böte bei vollständiger Umsetzung der Idee eine Renditechance von 100 Prozent. Ziele im Schein wurden rechnerisch bei 9,25 und 13,09 Euro errechnet, eine Verlustbegrenzung angesetzt um den EMA 50 bei aktuell 83,85 US-Dollar würde dagegen einen Ausstiegskurs im Schein von 2,85 US-Dollar erfordern. Als Anlagehorizont sollten Investoren jedoch gut einige Wochen bis Monate bis zur vollständigen Umsetzung einplanen.


Strategie für steigende Kurse
WKN: MB5ACK
Typ: Open End Turbo Long
akt. Kurs: 6,13 - 6,14 Euro
Emittent: Morgan Stanley
Basispreis: 80,8207 US-Dollar
Basiswert: Brent Crude Öl-Future
KO-Schwelle: 80,8207 US-Dollar
akt. Kurs Basiswert: 87,43 US-Dollar
Laufzeit: Open End
Kursziel: 8,78 Euro
Hebel: 13,1
Kurschance: + 100 Prozent
Quelle: Morgan Stanley



Urheberrecht / Bildmaterial:

Wir verwenden Bildmaterial von folgenden Anbietern:


www.fotolia.de
www.istockphoto.de


Wir verwenden Charts von folgenden Anbietern:


www.tradesignalonline.de
www.market-maker.de


Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:


Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur Deutschen Bank Aktiengesellschaft eingegangen ist.


Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.


Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.




powered by stock-world.de


27.02.24 , S. Feuerstein
Nur noch ein bisschen mehr?
Einmal mehr hat Investoren-Legende Warren Buffett mit der Präsentation der Quartalszahlen einen Brief an die Aktionäre ...
20.02.24 , S. Feuerstein
Wann ist eine günstige Einstiegsgelegenheit?
Die Rally an den Aktienmärkten hält nach wie vor an. Während der Dow Jones bereits vor dem Jahreswechsel ...
13.02.24 , S. Feuerstein
Wird 2024 ein sehr gutes Börsenjahr?
In der Nacht von Sonntag auf Montag fand der jährliche Superbowl statt. Das Endspiel im American Football hat eigentlich ...
06.02.24 , S. Feuerstein
Geht die Zinsrally weiter?
Die Rally der letzten Monate wurde vor allem durch die Erwartung einer baldigen Zinswende und damit von entsprechend ...
30.01.24 , S. Feuerstein
Ist es wirklich genug?
„Es ist genug“ – dies war der Kommentar von Richterin Linda Chan, als sie in der chinesischen Sonderverwaltungszone Hongkong ...

 
Weitere Analysen & News
01.03.24 , Christian Zoller
WTI - Weiteres Stärkesignal
Die Ölsorte WTI konnte am heutigen Freitag weiter hochziehen und einen Durchbruch über den Widerstand bei 78,50 ...
01.03.24 , Dr. Bernd Heim
Valneva-Aktie: Doch noch ein Signal!
Die Börsen haben lange Zeit die Aktie von Valneva noch im Rennen gehalten. Inzwischen geht es nur noch bergab. Am ...
01.03.24 , Miningscout.de
Nickel: Die Hälfte der Minen ist defizitär - und Indo [...]
Niedrige Preise setzen Nickelproduzenten unter Druck. Das Angebot aus Indonesien wächst jedoch weiter – nun ...