Suchen
Login
Anzeige:
Sa, 2. März 2024, 0:06 Uhr

1.300 Prozent Kursgewinn!


04.07.23 10:34
S. Feuerstein

Der DAX ist am Wochenende 35 Jahre alt geworden. Gestartet ist das führende deutsche Börsenbarometer am 1. Juli 1988 und damit kurz nach dem Tief, welches sich nach dem Crash 1987 ergeben hat. Seitdem hat der Index viele spannende Etappen und damit bedeutende Rallys und Kurseinbrüche durchlaufen. Mit einer Performance von rund 1.300 Prozent hat der Index seitdem eine Rendite von 7,8 Prozent pro Jahr erzielt und sich damit besser als die Entwicklung des globalen Aktienmarktes geschlagen.

Ist Angst doch ein guter Ratgeber?

Eine alte Börsenweisheit besagt, dass Angst und Gier keine guten Ratgeber beim Investieren sind. Dies hängt allerdings vom Standpunkt des Betrachters ab. Zu gerne lässt man sich von der Masse beeinflussen, die bekanntlich fast immer daneben liegt. Vor allem im multimedialen Zeitalter geht die Grundtendenz der unterschiedlichen Medien und Börsenkanäle doch meist in die gleiche Richtung. Verstärkt wird dies in besonderem Maße, wenn eine beachtliche Rally bereits über einen längeren Zeitraum verlaufen ist oder im anderen Fall ein deutlicher Einbruch. Genau in diesen Zeiten ist es wichtig, sich eben nicht von der Allgemeinheit beeinflussen zu lassen. Die eigene Angst oder Gier kann dabei bereits einen interessanten Kontraindikator darstellen. Wenn man sich also selbst aus den Kursgewinnen der letzten Monate errechnet, wann man die erste Million erzielen wird, ist der Zeitpunkt allmählich gekommen, zumindest mit Teilgewinnmitnahmen das meist deutlich angewachsene Risiko zu reduzieren!

Attraktive Gelegenheit nutzen!

Eine noch bessere Rendite wäre erzielt worden, wenn man den jahreszeitlichen Verlauf berücksichtigt hätte. So war häufig im Zeitraum März bis April, im Juli und im letzten Quartal des Jahres ein klarer Kursanstieg zu beobachten. Ein sehr negatives Muster hat sich hingegen zwischen Anfang August und Ende September ergeben. Hätte man die Investitionsquote Ende Juli deutlich reduziert um diese Ende September wieder aufzubauen, wäre bereits mit dieser geringfügigen Änderung eine zweistellige Rendite erzielt worden, ohne dass man dabei sehr aktiv hätte handeln müssen. Diese Erkenntnis führt nicht nur beim aktiven Handeln zu einer Verbesserung der Rendite. Das Wissen um die Saisonalität lässt sich beispielsweise auch bei Sparplänen für den langfristigen Vermögensaufbau sinnvoll nutzen. Anstatt des kontinuierlichen Investierens eines monatlich fixen Betrags sorgt ein Aussetzen bzw. Bündeln von einzelnen Monaten für eine bemerkenswert höhere Rendite bei einer immer noch sehr passiven Investmentstrategie. Noch attraktiver wird es beim aktiven Handeln, da sich hier auch sehr kurzfristige Muster traden lassen. Man darf aktuell also auf den Verlauf im gerade angebrochenen Börsenmonat Juli gespannt sein. Denn dieser zeigt oftmals eine kleine Zwischenrally bevor es dann im August und September wieder nach unten geht!

Viel Erfolg in der kommenden Börsenwoche

Stephan Feuerstein
Hebelzertifikate-Trader
http://www.hebelzertifikate-trader.de



powered by stock-world.de


27.02.24 , S. Feuerstein
Nur noch ein bisschen mehr?
Einmal mehr hat Investoren-Legende Warren Buffett mit der Präsentation der Quartalszahlen einen Brief an die Aktionäre ...
20.02.24 , S. Feuerstein
Wann ist eine günstige Einstiegsgelegenheit?
Die Rally an den Aktienmärkten hält nach wie vor an. Während der Dow Jones bereits vor dem Jahreswechsel ...
13.02.24 , S. Feuerstein
Wird 2024 ein sehr gutes Börsenjahr?
In der Nacht von Sonntag auf Montag fand der jährliche Superbowl statt. Das Endspiel im American Football hat eigentlich ...
06.02.24 , S. Feuerstein
Geht die Zinsrally weiter?
Die Rally der letzten Monate wurde vor allem durch die Erwartung einer baldigen Zinswende und damit von entsprechend ...
30.01.24 , S. Feuerstein
Ist es wirklich genug?
„Es ist genug“ – dies war der Kommentar von Richterin Linda Chan, als sie in der chinesischen Sonderverwaltungszone Hongkong ...

 
Weitere Analysen & News
01.03.24 , Christian Zoller
WTI - Weiteres Stärkesignal
Die Ölsorte WTI konnte am heutigen Freitag weiter hochziehen und einen Durchbruch über den Widerstand bei 78,50 ...
01.03.24 , Dr. Bernd Heim
Valneva-Aktie: Doch noch ein Signal!
Die Börsen haben lange Zeit die Aktie von Valneva noch im Rennen gehalten. Inzwischen geht es nur noch bergab. Am ...
01.03.24 , Miningscout.de
Nickel: Die Hälfte der Minen ist defizitär - und Indo [...]
Niedrige Preise setzen Nickelproduzenten unter Druck. Das Angebot aus Indonesien wächst jedoch weiter – nun ...