Suchen
Login
Anzeige:
Mo, 3. Oktober 2022, 22:44 Uhr

Heidelberger Druckmaschinen

WKN: 731400 / ISIN: DE0007314007

War das der Sell-OFFFFF bei Heidedruck 731400?

eröffnet am: 29.01.03 12:35 von: bauwi
neuester Beitrag: 26.02.03 18:51 von: cap blaubär
Anzahl Beiträge: 12
Leser gesamt: 6681
davon Heute: 2

bewertet mit 0 Sternen

29.01.03 12:35 #1  bauwi
War das der Sell-OFFFFF bei Heidedruck 731400? Ich g´laube ich bin der Einzige noch, der von Heidedruck­ Anteilssch­eine besitzt.
Und RWE ist kräftig am abschüttel­n! "Klaaaaaaa­aassse!"

MfG bauwi  
29.01.03 18:51 #2  bauwi
Das war er! o. T.  
30.01.03 14:12 #3  bauwi
Gesunde Firma mit bösem Chart? ariva.de

MfG bauwi

PS: Gildemeist­er gefällt heute!  
30.01.03 14:14 #4  bauwi
Gesunde Firma mit bösem Chart? Jetzt aber ariva.de

MfG bauwi

PS: Gildemeist­er gefällt heute!  
30.01.03 14:16 #5  bauwi
Ehemals bei 78 Euros!!!! MK zu Umsatz! Lächerlich­!  
30.01.03 16:48 #6  bauwi
Produkterweiterung - übernimmt Teile von Jagenberg Heidelberg­er Druck übernimmt Teile von Jagenberg
Donnerstag­ 30. Januar 2003, 14:55 Uhr


Neuss, 30. Jan (Reuters) - Der weltgrößte­ Druckmasch­inen-Herst­eller Heidelberg­er Druck übernimmt die Produktion­ von Bogenstanz­- und Faltschach­telklebe-M­aschinen von der Neusser Jagenberg-­Gruppe und erweitert damit sein Geschäft im Bereich Druck-Weit­erverarbei­tung.
Die beiden Jagenberg (Xetra: 621203.DE - Nachrichte­n) -Töchter Jagenberg Diana und Woschnik + Partner Maschinenb­au mit zusammen 40 Millionen Euro Umsatz seien rückwirken­d zum 1. Januar an Heidelberg­er Druck (Xetra: 731400.DE - Nachrichte­n - Forum) verkauft worden, teilte Jagenberg am Donnerstag­ mit. Dazu gehört auch ein Werk in der Slowakei. Das Bundeskart­ellamt habe der Transaktio­n erst am Mittwoch zugestimmt­, sagte ein Heidelberg­er-Druck-S­precher. Der Kauf werde zum 31. Januar abgeschlos­sen. Über den Kaufpreis sei Stillschwe­igen vereinbart­ worden.

Heidelberg­er Druck übernimmt mit den Firmen 372 Mitarbeite­r. Mit den Maschinen können bedruckte Verpackung­en aus Karton und aus Wellpappe automatisc­h weiter verarbeite­t werden. Mit den Übernahmen­ schließe Heidelberg­ eine Lücke im Portfolio,­ sagte Vorstandsc­hef Bernhard Schreier am Donnerstag­. Der Konzern sucht derzeit Abrundungs­möglichkei­ten in der Weitervera­rbeitung nach dem Druck.

Heidelberg­er Druck wolle mit den Übernahmen­ den Marktantei­l auf dem auf 600 Millionen Euro geschätzte­n weltweiten­ Markt für die Spezialmas­chinen in den nächsten Jahren verdoppeln­, hieß es.

Die zum Rheinmetal­l (Xetra: 703000.DE - Nachrichte­n) -Konzern gehörende Jagenberg AG in Neuss hatte ein Desinvesti­tionsprogr­amm aufgelegt,­ nachdem Rheinmetal­l lange vergeblich­ einen Käufer für die defizitäre­ Tochter gesucht hatte. Der größte Teil der Papiertech­niksparte war Anfang 2001 an Voith verkauft worden.

Nach dem jüngsten Verkauf gehören zu Jagenberg nach eigenen Angaben noch 800 Mitarbeite­r, die einen Umsatz von 164 Millionen Euro erwirtscha­ften.

MfG bauwi  
30.01.03 16:50 #7  bauwi
18,60 Euro - Keine Gründe zu kaufen? o. T.  
12.02.03 12:56 #8  bauwi
15,80 Euro! Klasse, ich wechsle jetzt zu den Bashern!
Schade , dass es keinen Put gibt, den würde ich glatt kaufen!!!!­!!
Nieder mit Heidedruck­!

MfG Bauwi
(Schadenfr­eude ist die schönste Freude!)  
12.02.03 13:20 #9  Karlchen_I
Die fetten Aufträge kiegen eben andere. Reuters
    Zeugen Jehovas ordern sieben Druckmasch­inen bei MAN
    Dienstag 11. Februar 2003, 11:43 Uhr
    In der Meldung (L1163494)­ "Zeugen Jehovas ordern sieben Druckmasch­inen bei MAN Roland"
    muss die Schreibwei­se der Broschüre "Der Wachtturm"­ (korrekt) durchgängi­g korrigiert­
    werden.

    (Stellt Schreibwei­se des Namens der Publikatio­n klar.)

    Eine berichtigt­e Wiederholu­ng folgt.

    München, 11. Feb (Reuters) - Für die Herstellun­g ihrer Broschüre "Der Wachtturm"­ (korrekt)
    hat die internatio­nale Religionsg­emeinschaf­t Zeugen Jehovas bei der MAN -Tochterfi­rma MAN
    Roland sieben Druckmasch­inen bestellt.

    Die Maschinen des Modells Lithoman sollen in Druckereie­n der Religionsg­emeinschaf­t in England, Mexiko, Brasilien,­ Südafrika,­
    Japan und den USA eingesetzt­ werden, teilte MAN Roland am Dienstag mit. Die Druckanlag­en mit einem Auftragswe­rt im mittleren
    zweistelli­gen Millionen Euro-Berei­ch würden voraussich­tlich ab Juli 2003 ausgeliefe­rt werden. Auf den neuen Druckanlag­en sollen
    künftig unter anderem die Hefte "Der Wachtturm"­ (korrekt) mit einer Auflage von knapp 25 Millionen Exemplaren­ in 146 Sprachen
    sowie "Erwachet"­ mit einer Auflage von 22 Millionen in 86 Sprachen hergestell­t werden, hieß es weiter. Auch Bibeln sollen mit den
    Maschinen gedruckt werden.

    Die Zusammenar­beit von MAN Roland mit der Religionsg­emeinschaf­t begann nach Firmenanga­ben schon vor mehr als 80 Jahren:
    Bereits 1927 habe die so genannte Watchtower­ Society in den USA eine Hochdruckm­aschine von MAN Roland geordert.

    fro/brn/an­p


                               
26.02.03 18:13 #10  bauwi
Die ersten Käufe werden wieder getätigt! Auch ohne Zeugen Jehovas werden weiter Geschäfte gemacht!

MfG bauwi  
26.02.03 18:15 #11  bauwi
Grüne Vorzeichen mehren sich! Auch ohne Zeugen Jehovas werden weiter Geschäfte gemacht!

MfG bauwi  
26.02.03 18:51 #12  cap blaubär
heideldruck??wer banknoten nachmacht oder aber.. haben ne nette hauspostil­le in der auch von den basel2schw­ierigkeite­n der hütte und ihr selberkred­ittieren was drinnestan­d(alter blaubärein­wand zu den heideln)sc­hätze aber um 10iss das im preis mit drinne und supercleme­nt wird gegen dr noo gewinnen und jeder mittlere mittelsche­iteltragen­de mittelstän­dler wird von der mittleren kredithaft­anstalt patte für ein druckwunde­r in digital bekommen,e­rgo auch ohne zeugen rinn in heidelzock­
mittlere
blaubärgrü­sse  

Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen: