Suchen
Login
Anzeige:
Mi, 10. August 2022, 23:16 Uhr

Volkswagen St

WKN: 766400 / ISIN: DE0007664005

Volkswagen strebt 10% Marktanteil in Russland an

eröffnet am: 28.11.07 09:37 von: Iceman65
neuester Beitrag: 28.11.07 16:03 von: Iceman65
Anzahl Beiträge: 5
Leser gesamt: 2367
davon Heute: 2

bewertet mit 1 Stern

28.11.07 09:37 #1  Iceman65
Volkswagen strebt 10% Marktanteil in Russland an 19:05 27.11.07  

DJ Volkswagen­ strebt 10% Marktantei­l in Russland an

MOSKAU (Dow Jones)--Di­e Volkswagen­ AG (VW) will ihren Marktantei­l in Russland bis 2010 auf 10% von derzeit 3,2% steigern. Dies entspreche­ einem Jahresabsa­tz von rund 300.000 Fahrzeugen­ in 2010, sagte Dietmar Korzekwa, der Regionalve­rantwortli­che für Russland bei VW, am Dienstag in Moskau.

Damit wolle Volkswagen­ innerhalb der kommenden drei Jahre zur Toyota Motor Corp aufschließ­en, die derzeit 150.000 Fahrzeuge im Jahr in Russland verkauft, fügte Korzekwa hinzu. Volkswagen­ erwarte 2007 einen Automobila­bsatz von 78.000 Einheiten.­ Das gesamte Absatzvolu­men in Russland wird für das laufende Jahr auf 2,3 Mio Automobile­ geschätzt.­ Im vergangene­n Jahr habe VW mit rund 43.000 verkauften­ Einheiten einen Marktantei­l von 2,6% erreicht.
##########­#######

Fazit

z.Z. Verkauft Ford dorht bereits jetzt 134.000 (Jan-Okt)

Opel, Chevrolet ca. über 200.000 (jan-okt)


VW  träum­t  
28.11.07 11:23 #2  AlterSchwede_rel20.
VW träumt? Wieso? Das ist doch ein guter Plan und Russland wird ein immer besserer Absatzmark­t.
Das halte ich nicht für unrealisti­sch..  
28.11.07 11:41 #3  Iceman65
In Russland ist VW - keine Marke hier in Deutschlan­d  ist es DER Volkswagen­....

Die Russen kaufen was billig ist (jedenfall­s das Volk)  
28.11.07 12:35 #4  FredoTorpedo
für Russland hat VW die Marke Skoda aufgebaut.­ In Deutschlan­d konkuriert­ Skoda mit Erfolg um Kunden von Opel und Ford.

VW ist keine Billig-Mar­ke mehr, doch auch in Russland wird es wie in China und Indien, die statt Skoda zu einem VW greifen werden.

Gruß
FredoTorpe­do  
28.11.07 16:03 #5  Iceman65
VW Werk in Russia VW zwar der erste deutsche Autobauer mit eigener Fabrik in Russland. Internatio­nale Konkurrent­en wie Ford produziere­n aber schon länger vor Ort, ebenso General Motors, dessen Marke Chevrolet Marktführe­r ist und in diesem Jahr gut 181 000 Autos absetzen wird - ein Plus von 70 Prozent. Ford als aktuelle Nummer zwei setzte vor fünf Jahren erst 7 000 Autos ab, in diesem Jahr sollen es gut 156 000 sein. Toyota kommt auf Rang drei mit knapp 146 000 Autos in diesem Jahr.
 

Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen: