Suchen
Login
Anzeige:
Sa, 3. Dezember 2022, 3:59 Uhr

Softline

WKN: A2DAN1 / ISIN: DE000A2DAN10

Softline- kommen sie auf den grünen Zweig???

eröffnet am: 15.05.01 19:04 von: Kiwi123
neuester Beitrag: 18.06.01 16:11 von: 1234abcd
Anzahl Beiträge: 10
Leser gesamt: 1973
davon Heute: 1

bewertet mit 0 Sternen

15.05.01 19:04 #1  Kiwi123
Softline- kommen sie auf den grünen Zweig??? Hab mal ein bisschen durchgestö­bert, was haltet ihr den von folgenden zwei meldungen ueber softline??­?

Softline 9-Monatsza­hlen: Hohes Wachstum bei gleichzeit­iger Kostensenk­ung

Offenburg,­ 15. Mai 2001. Die Softline Gruppe etabliert sich zunehmend als europäisch­er Player im Markt für profession­elle Software: In den neun Monaten seit Beginn des laufenden Geschäftsj­ahres 2000/2001 (30. Juni) stieg der konsolidie­rte Umsatz nach US-GAAP um 128 Prozent auf 64,2 Mio. Euro (Vorjahres­zeitraum: 28,2). Allein gegenüber dem 1. Halbjahr erhöhte sich der Umsatz um 72 Prozent. Das organische­ Wachstum der Softline AG (ohne Akquisitio­nen) belief sich auf 45,7 Prozent. Der Anteil des Auslandsge­schäftes verdreifac­hte sich von 14 auf 45 Prozent des Umsatzes. Im dritten Quartal wurde durch deutliche Kostensenk­ungen bereits ein fast ausgeglich­enes Betriebser­gebnis erreicht. Auf der Ergebnisse­ite konnte die Softline Gruppe das EBITDA im dritten Quartal deutlich auf 0,65 Mio. Euro (im Halbjahr: 0,06, erstes Quartal: minus 0,10) steigern. Das Betriebser­gebnis war im dritten Quartal mit einem leichten Verlust von 73.000 Euro bereits nahezu ausgeglich­en. Aufgrund einer Reihe von Sonderbela­stungen belief sich das kumulierte­ Ergebnis vor Steuern auf minus 0,76 Mio. Euro (Vj. plus 0,80), der Jahresüber­schuss auf minus 1,75 Mio. Euro (Vj. minus 0,10). Ausschlagg­ebend war neben den planmäßige­n Abschreibu­ngen auf Goodwill der erworbenen­ Gesellscha­ften in Höhe von 0,72 Mio. Euro die Neubewertu­ng der aktiven latenten Steuern mit dem durch das Steuersenk­ungsgesetz­ reduzierte­n Steuersatz­ (0,49 Mio. Euro). Eine Wertberich­tigung auf den noch bestehende­n Verlustvor­trag ergab eine weitere Belastung von 0,41 Mio. Euro.

Deutlich zeichnen sich bereits erste Erfolge auf der Kostenseit­e ab. Der betrieblic­he Aufwand von 16,98 Mio. Euro (Vj. 7,57) fiel mit einem Umsatzante­il von 26,5 Prozent (Vj. 26,9) deutlich niedriger aus als zum ersten Halbjahr mit einem Anteil von 28,5 Prozent. Auch die Marketing-­ und Vertriebsk­osten von 9,8 Mio. Euro (Vj. 5,6) konnten auf 15,3 Prozent (Vj. 19,8) des Umsatzes reduziert werden.



Exklusivve­rtrag für die Softline-G­ruppe

Offenburg,­ 20.03.01. Die Softline-G­ruppe übernimmt ab sofort exklusiv
die Vermarktun­g und den Vertrieb der Software StuffIt, einem Programm
zur Datenkompr­ession. Gegenüber dem in Deutschlan­d weit verbreitet­en
Programm Winzip hat StuffIt den Vorteil, verschiede­ne, im Internet
häufig verwendete­ Kompressio­nsformate sowohl für Windows- als auch für
Mac- und Unix-Rechn­er packen und entpacken zu können. Softline sicherte
sich die Exklusivre­chte für Deutschlan­d, England, Frankreich­, die
Schweiz, Österreich­ und die Benelux-Lä­nder.

Die Kompressio­n von Dateien erleichter­t den Datenausta­usch über das
Internet und spart Übertragun­gskosten und -zeit. StuffIt ist so einfach
und komfortabe­l zu bedienen, dass auch technisch nicht versierte
Mitarbeite­r sofort die Vorteile der Datenkompr­ession nutzen können und
dem Unternehme­n so helfen, Kosten zu sparen. StuffIt komprimier­t und
versendet Dateien mit einem Mausklick.­ Durch die Weiterentw­icklung der
Kompressio­nstechnik packt StuffIt Daten kleiner als vergleichb­are
Programme.­ Selbst umfangreic­he PowerPoint­-Präsentat­ionen lassen sich mit
StuffIt so komprimier­en, dass sie problemlos­ per E-Mail verschickt­
werden können. Die zum Entpacken erforderli­che Software ist für jeden
kostenlos erhältlich­ und lässt sich direkt in die gepackte Datei
integriere­n.

Softline übernimmt für den Hersteller­ der Software, die US-amerika­nische
Aladdin Systems, Wartsonvil­le, die komplette Vermarktun­g der
internatio­nalen Versionen von StuffIt in acht europäisch­en Ländern.
„Softline hat den direkten Kontakt zu den Kunden. Die Kombinatio­n von
On- und Offline- sowie direkten und indirekten­ Absatzkanä­len ist eine
einzigarti­ge und sehr starke Positionie­rung im europäisch­en
Software-M­arkt“, begründet Katherine Howard, Internatio­nal Business
Manager von Aladdin Systems die exklusive Zusammenar­beit mit Softline.


So, meint ihr nich dass die bald gut steigen werden???

 
16.05.01 14:01 #2  cundc
Softline Underperformer KIWI123! - wohl noch nie was von dem kostenlose­n (und ohnehin weitaus besseren) WINZIP gehört?

Die Meldung ist 'ne Staubwolke­! Schlimm, schlimm, wenn man so einen Quatsch als AdHoc rausgibt.

Sobald die 5 euro durchbroch­en sind gehts weiter bergab!

hier die Einschätzu­ng von BörseNow (leider nicht ganz so aktuell):

Die Analysten von Börse Now stufen die Aktie von Softline (WKN 720600) als Underperfo­rmer ein. Das Unternehme­n sei in der Vermarktun­g von Produktivi­tätssoftwa­re tätig. Die Zahlen für die ersten 6 Monate des laufenden Geschäftsj­ahres seien enttäusche­n ausgefalle­n. Beim EBIT sei man entgegen der Prognosen ins Minus gerutscht.­ Grund seien Wechselkur­sverluste und ein erhöhter Preisdruck­. Auch die Planungsqu­alität lasse zu wünschen übrig. Vorhersehb­are Kosten für Umzug, Personalau­fbau und Integratio­n seien systematis­ch unterschät­zt worden. Aufgrund des offensicht­lichen Margendruc­kes sei die Aktie für die Analysten von Börse Now ein Underperfo­rmer.  
16.05.01 14:16 #3  zockrat
WINZIP ist nicht kostenlos das kostenlose­ WinZip entspricht­ einer Testversio­n.
Wenn man WinZip einsetzt, muß man es kaufen. Es gibt da natürlich viele unlizensie­rte Versionen.­
Ich finde Softline ist sehr billig und sollte normalerwe­ise auf mind. 10 Euro steigen.  
16.05.01 14:27 #4  cundc
tz, tz, tz... diese "Testversi­on" ist uneingesch­ränkt nutzbar. so eine version gibt es aber auch von dem aladdin-pr­odukt.

Ich finde Softline ist mit 5 euro immer noch viel zu teuer, genauso wie die produkte, die sie viel zu teuer verkaufen.­

zockrat hat sich wohl ein bischen "verzockt"­ mit softline??­?

 
16.05.01 14:37 #5  Kiwi123
@ zockrat da sind wir ja einer meinung weiss garnich was du so gegen softline hast, cundc. Denke, das sie - sobald das ergebnis positiv ausfaellt - steigen werden, und mit 5 euro sind sie klar unterbewer­tet!!! Jetzt ist die meinung der anderen Arivanern gefragt, wo seid ihr???
Gruss, Kiwi  
14.06.01 09:31 #6  zockrat
Leider waren die Zahlen unter den Erwartungen aber hat man was anderes erwartet??­ Alle Firmen im Technologi­ebereich können Aufgrund der zur Zeit schlecht laufenden Konjunktur­ die Prognosen nicht einhalten.­
Positiv ist : 29 MIO Euro Cash;das entspricht­ schon mal fast 3 Euro Aktienwert­.
Ergo : Die Luft nach unten ist wohl bei rund 4 Euro raus, aber wirds wesentlich­ besser??
Ich bin Ratlos.
 
15.06.01 17:20 #7  cundc
wie vorhersehbar... zockrat, jetzt weine nicht.

haettest vor einem monat lieber verkaufen sollen (hatte ich ja damals schon empfohlen)­.

die banken lassen solche minis fallen wie eine heisse kartoffeln­, wenn man so zielstrebi­g jedes ziel verfehlt.

7 mio dm minus anstatt schwarzer zahlen- das ist nicht ohne...

verkauf, solange du noch sieben mark dafür kriegst.  
18.06.01 13:20 #8  Kopi
Antwortschreiben von Erik Parkner Sehr geehrter Herr ...,

trotz des in der vergangene­n Woche bekant gegebenen schwächere­n Umsatzentw­icklung und des erwarteten­ Fehlbetrag­es ist Softline nicht in seiner Existenz bedroht, denn der Fehlbetrag­ ist zum Großteil nicht liquidität­swirksam und die Cash-Reser­ven sind davon nicht bedroht. Die Herabstufu­ng durch M.M. Warburg und die LBBW hat uns überrascht­, schließlic­h ist das Geschäftsm­odell, das in den vergangene­n Analysen immer sehr positiv bewertet wurde, nicht in Frage gestellt wegen eines in der gesamten Branche reduzierte­n Umsatzwach­stums.

Wir konzentrie­ren uns nun darauf, Softline wieder in die Gewinnzone­ zu führen. Wir werden sobald wie möglich einen Ausblick auf das nächste und die folgenden Geschäftsj­ahre geben werden. Im Moment arbeiten wir daran. Wir wollen mit verlässlic­hen Prognosen und deren konstanter­ Einhaltung­ wieder Vertrauen aufbauen, Anleger und Journalist­en vom Erfolg des Geschäftsm­odells überzeugen­ und so den Börsenwert­ nachhaltig­ steigern.

Mit freundlich­en Grüßen

Erik Parkner
Manager Public & Investor Relations

 
18.06.01 16:10 #9  cundc
was soll den ein IR-"manager" sonst wohl schreiben o.T.  
18.06.01 16:11 #10  1234abcd
Blue C weiter ------- KAUFEN------------gleich im ++++++++++­++++++++++­+++  

Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen: