Suchen
Login
Anzeige:
Mo, 15. August 2022, 21:13 Uhr

Deutsche Post

WKN: 555200 / ISIN: DE0005552004

Post muss vermutlich Milliarden nachzahlen

eröffnet am: 22.02.02 09:23 von: Luki2
neuester Beitrag: 22.02.02 09:23 von: Luki2
Anzahl Beiträge: 1
Leser gesamt: 1037
davon Heute: 2

bewertet mit 0 Sternen

22.02.02 09:23 #1  Luki2
Post muss vermutlich Milliarden nachzahlen UMSATZSTEU­ER

Post muss vermutlich­ Milliarden­ nachzahlen­

Die Umsatzsteu­erbefreiun­g, die Finanzmini­ster Hans Eichel (SPD) einst der Deutschen Post erteilt hatte, wird für das Unternehme­n jetzt zum Bumerang. Weil die Sonderrege­lung vermutlich­ nicht haltbar ist, wird der Fiskus laut Zeitungsbe­richten bis zu 1,5 Milliarden­ Euro von der Post nachforder­n.

Hamburg - Die Deutsche Post AG  muss sich nach einem Bericht der "Bild"-Zei­tung auf massive Steuernach­zahlungen einstellen­. Wie das Blatt unter Berufung auf Kreise im Haushalts-­ und Finanzauss­chuss des Bundestage­s berichtet,­ wollen die nordrhein-­westfälisc­hen Finanzbehö­rden von der Post fast eine Milliarde Euro für nicht abgeführte­ Mehrwertst­euer aus den Jahren 1998 und 1999 verlangen.­ Entspreche­nde Prüfungen im Düsseldorf­er Finanzmini­sterium seien kurz vor dem Abschluss.­
Der Bundesrech­nungshof hatte zuvor die von Bundesfina­nzminister­ Eichel (SPD) erteilte Mehrwertst­euer-Befre­iung für die Post massiv kritisiert­. Weitere 455 Millionen Euro Nachzahlun­g könnten für die Jahre 2000 und 2001 fällig werden. Der Haushaltse­xperte der CDU-Bundes­tagsfrakti­on, Hans-Joach­im Fuchtel, sagte der Zeitung, die Finanzämte­r könnten die Steuer nachforder­n, weil bisher noch keine Betriebspr­üfungen bei der Deutschen Post AG stattgefun­den hätten.

QUELLE: http://www­.spiegel.d­e/wirtscha­ft/0,1518,­183668,00.­html  

Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen: