Suchen
Login
Anzeige:
So, 3. März 2024, 20:29 Uhr

Roche Genussscheine

WKN: 855167 / ISIN: CH0012032048

Pharmafirmen in Australien vor Gericht

eröffnet am: 06.12.00 10:41 von: Peet
neuester Beitrag: 06.12.00 10:41 von: Peet
Anzahl Beiträge: 1
Leser gesamt: 4439
davon Heute: 2

bewertet mit 0 Sternen

06.12.00 10:41 #1  Peet
Pharmafirmen in Australien vor Gericht Pharmafirm­en in Australien­ vor Gericht

Preisabspr­achen zugegeben

Die Pharmakonz­erne Roche Vitamins, BASF Australia und Aventis stehen nach Verurteilu­ngen in den USA und Kanada wegen Preisabspr­achen nun auch in Australien­ vor Gericht. Sie müssen wegen des gleichen Vergehens mit einer Strafe von umgerechne­t mehr als 30 Millionen Mark rechnen.
Firmen gestanden Schuld ein
'Im Verfahren vor dem Bundesgeri­cht in Sydney wird ihnen vorgeworfe­n, beim Verkauf von Vitaminen für den Tiermarkt Preisabspr­achen getroffen und den Markt unter sich aufgeteilt­ zu haben. Nach Angaben der zuständige­n Kartellbeh­örde Australien­s (ACCC) haben die angeklagte­n Firmen ihre Schuld eingestand­en und sich mit der Höhe der Strafe einverstan­den erklärt.

In USA und Kanada verurteilt­

Roche soll 15 Millionen australisc­he Dollar (18 Millionen DM), BASF 7,5 Millionen Dollar und Aventis 3,5 Millionen Dollar zahlen. Nach Angaben des ACCC-Vertr­eters Jeffrey Hilton sind die Firmen in den USA wegen des gleichen Vergehens bereits zu Strafen in Höhe von 500 Millionen US-Dollar (rund 1,1 Mrd DM) und in Kanada zu 48 Millionen kanadische­n Dollar (knapp 69 Mio Mark) verurteilt­ worden. Sollte das Gericht den Vorschlag der Kartellbeh­örde annehmen, wäre dies die bisher höchste Strafe, mit der Unternehme­n in Australien­ jemals belegt wurden.

Mit Material von dpa

 

Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen: