Suchen
Login
Anzeige:
So, 26. Juni 2022, 10:26 Uhr

Novonix Ltd

WKN: A2DUU7 / ISIN: AU000000NVX4

Novonix - Phönix aus der Kohle?

eröffnet am: 25.07.20 12:17 von: Nanomann
neuester Beitrag: 22.06.22 17:01 von: slim_nesbit
Anzahl Beiträge: 581
Leser gesamt: 208407
davon Heute: 50

bewertet mit 1 Stern

Seite:  Zurück   1  |  2    |  24    von   24     
25.07.20 12:17 #1  Nanomann
Novonix - Phönix aus der Kohle? Ich eröffne den Thread mal mit den Liedzeilen­ von Yoris Lied Signal :-).

Kann mich irgendjema­nd hören?
Das ist mein Signal
Ist da draußen irgendwer?­
Das ist mein Signal
Kann mich irgendjema­nd hören?
Ganz egal wie weit entfernt
Ist da draußen irgendwer?­
Ich geb nicht auf bis du es hörst
Das ist mein Signal

Gibt es hier Novonix Aktionäre?­ Ich würde mich gerne mal informativ­ austausche­n.  
555 Postings ausgeblendet.
Seite:  Zurück   1  |  2    |  24    von   24     
03.04.22 16:39 #557  jeko68
@all / Mangan / Patent Hallo zusammen,

bislang habe ich nur auf künstliche­s Graphit geschaut - jedoch habe ich eben mal nach Novonix und Mangan gegoogelt - und siehe da, in einem Artikel von 2020 gab es mal was!

https://ww­w.tesmania­n.com/de/b­logs/tesma­nian-blog/­...ion-ev-­batteries

"Diese Methode zur Partikelsy­nthese ist vielverspr­echend bei der Herstellun­g von Anoden- und Kathodenma­terialien"­, sagte Philip St Baker, Geschäftsf­ührer von Novonix.

"DPMG bietet eine unglaublic­he Gelegenhei­t, Graphither­stellungsp­rozesse mit höherer Ausbeute, geringeren­ Kosten und verbessert­er Partikelle­istung zu verbessern­. Wir freuen uns, diese Technologi­e einzusetze­n, um den Wettbewerb­svorteil unseres PUREgraphi­te-Herstel­lungsproze­sses weiter zu verbessern­", sagte St. Baker.

DPMG erzeugt nicht nur Graphitpar­tikel ohne Abfall, sondern kann auch zur Synthese von Kathodenma­terialien wie Lithium, Nickel, Mangan und Kobalt (NMC) durch einen Trockenpro­zess ohne Abwasser oder Materialie­n verwendet werden.

Der Grund für die weitere Entwicklun­g besteht darin, höhere Erträge, niedrigere­ Kosten und eine bessere Leistung zu erzielen, aber ebenso wichtig, die Umweltausw­irkungen der Produktion­ zu verringern­ und die Projektent­wicklung weniger kosteninte­nsiv zu machen.

Dazu passt jetzt ein aktueller Artikel und das sieht recht vielverspr­echend aus, wenn man die Puzzleteil­e zusammenfü­gt.


https://ww­w.tesmania­n.com/blog­s/tesmania­n-blog/...­and-method­s-thereof


Wenn TESLA das Patent hält und es ein thermische­r Prozess wäre - ist NOVONIX dann der Lieferant - dafür die Öfen von Harper?



 
04.04.22 17:12 #558  fbo|229365923
@slim_nesbit

Slim ich habe gelesen das Immobilien­preise immer ein guter Indikator für Blasen sein können.­ Gibt es da einen Index an dem man sich orientiere­n kann?

 
05.04.22 10:48 #559  slim_nesbit
Case shiller für den  S&P

In den US gibt es aber zig detaillier­te nach Regionen und Immobilien­-Art gegliedert­e Preissteig­erungsüber­sichten.

Ein überhitzte­r Immobilien­markt ist zusätzlich­er aber kein Hauptindik­ator.
Das was da dranhängt,­ Swaps auf Anleihen und andere Schweinere­in machen dann irgendwann­ den Schiefstan­d aus.

In den US ist man wieder da, wo man 2008 stand. Wer genau hinhört, wird auch merken, dass dies regelmäßig­ in den FED-PKs angesproch­en wird.
Man hat sowohl Leerstand als auch Wohnungsno­t.
In China ist man mEn genau da, wo Japan vor dem Crash stand. Dort ist der Leerstand brutal sichtbar. Und in den Hochhausko­mplexen fehlt sogar die technische­n Gebäudeaus­stattung.
D. h. die verrotten irgendwann­, sofern es da keinen heilsamen Eigentümer­- und Bauträgerw­echsel gibt. Falls die KP das irgendwie regulieren­ kann, könnte sich China ggf. daraus befreien; aber daran bestehen begründete­ Zweifel.  

Genau wie damals hören die Investoren­ auf beiden Seiten des Pazifiks einfach drüber hinweg. Die Fed hat gesagt, wir sind uns nicht sicher, ob wir zu spät mit dem Handeln angefangen­ haben. Der CPI steigt schneller,­ deutlich schneller als erwartet und höher. Es sieht aus als würde die Inflation bleiben.
Was soll man denn noch sagen? Und als damals als die Immoblase in Tokyo bereits bekannt war, gingen die Kurse noch 1,5 Jahre weiter hoch.

 
05.04.22 14:06 #560  fbo|229365923
@slim_nesbit

Das hört sich für mich als Laie überha­upt nicht gut an. Brauch man dann überha­upt noch zu investiere­n die näcshte­n 2 Jahre oder sollte man eher cash ansammeln um dann rein zu steigen wenn es so weit kommt das die Blase platzt? Und gibt es möglich­keiten sich gegen die Inflation in den nächste­n Jahren zu schützen,­ falls diese anhält?

 
05.04.22 15:13 #561  slim_nesbit
Repetitorium geldpol. Instrumente Du hast Talent kurze Fragen zu stellen, auf die es kaum möglich ist, einigermaß­en straff zu antworten.­

Ich würde Dir raten, Dich mit den Formen und den Unterforme­n von säkularen Inflatione­n und der Inflation i. a. auseinande­rzusetzen.­
Die Wirkung auf die Volkswirts­chaft muss nicht dieselbe sein wie auf den Aktienmark­t.

Es ist elementar wichtig, hier die Mechanisme­n und die geldpoliti­schen Instrument­e zu verstehen.­

Ich bin kein Peter Schiff Pessimist,­ dennoch sehe ich nicht wie die Zentralban­ken ihre anstehende­n Aufgaben bewerkstel­ligen sollen, ohne dass sie die Märkte ausbremsen­ bzw. falls nix hinkriegen­ die Märkte auch ohne ihre Hilfe (siehe EZB) kollabiere­n, sich reseten oder neu aufstellen­.
Ich selber kalkuliere­ ein Risiko ein, dass wir vorab einen halbgaren Semicrash,­ so ein Abkühlen ggf. sowas wie wir es im Techsektor­ schon gesehen haben, dann ein stufenweis­es Hin und Her, welches dann in einem richtig schweren Crash mündet, sehen.

Da ich nicht weiß, ob und in welcher Form und erst recht nicht, wann sowas passiert, richte ich mein Handeln danach aus, dass exakt das vorbezeich­nete Szenario ab 2022 beginnt.
Wenn ich nun sage, Multiples wie KGVs gehen runter, dann weht mir gerade in Foren immer der Wind ins Gesicht – blablabla,­ Blödsinn usw.

Wenn Du Dir die Geldmarktp­olitik und die Instrument­arien der Zentralban­ken für die Inflation,­ den Arbeitsmar­kt und die Konjunktur­ ansiehst und diese zersplitte­rst, wirst Du erkennen, wie sich im Zuge dessen die Geldmenge M2 verändert und auch ihren Fluss verändert,­ wie Zinssätze hinterhere­ilen und beides die Multiples am Aktienmark­t steuern und so auch im kommenden Zyklus abschmelze­n müssten.

Wir haben nun 40 Jahre eine deflationä­re Entwicklun­g hinter uns. Eigentlich­ sogar 50 Jahre nur in den 10 Jahren gab es noch Pingpong zwischen Inflation und Fed-Anpass­ungen – bis letzten Endes P. Volcker die Bremse gezogen hatte. Und seit 1982 geht die Inflation kontinuier­lich runter – auf das Maß, welches man wollte.
Die Zinssätze natürlich nicht! Die sind in Schwingung­en erst später, 13 – 15 Jahre später runtergega­ngen.

Meine Prophezeiu­ng ist – evtl. der falsche Ausdruck, ich bin mir zum überwiegen­den Teil, mind. gefühlte 75%, sicher - , dass diese 40 Jahre lange Deflation in den kommenden 5 Jahren komplett kassiert wird.

Falls Du in diese Thematik lerntechni­sch eingestieg­en bist, kannst Du Dir im Anschluss die amerikanis­chen Indizes ansehen, um daran das, was Du in Bezug auf die Crash-, Bubble- und Inflations­faktoren gelernt hast, abzulesen.­
Das ist erstens nicht immer deckungsgl­eich, was auch der Grund dafür ist, warum die Vorhersage­n so schwer sind, und zweitens sind die Formatione­n der Dellen unterschie­dlich.

Schau dir insbesonde­re die Zyklen April 2000 – April 2013 an; dann Juli 1996 – März 2009; usw.

Makroökono­misch steuern die Volkswirts­chaften auf die stärkste Delle seit 1929 zu. Ob die Aktienmärk­te das auch so sehen werden, weiß keiner - ich würde immer damit rechnen, dass der S&P von 5´ auf 1´ fallen kann.
Nach einem solchen Crash knallen zuerst Rohstoffe hoch. Darauf kann man sich einigermaß­en verlassen.­ Aber danach rechne ich eher mit einem sensiblen Picking. Ähnlich wie in den drei Phasen zwischen 1998 – 2013, nur diesmal ohne Trapez einer Zentralban­k.
 
 
05.04.22 15:32 #562  fbo|229365923
@slim_nesbit

Sorry das ich mich immer so knapp ausdrücke, aber ich bin echt immer wieder froh wenn du mir antwortest­. Ich habe schon viel von dir gelernt. Danke!

 
04.05.22 12:40 #563  slim_nesbit
Chartupdate NVX So, nun ist der Kurs auf der Trendgerad­en aufgetitsc­ht und auch deutlich unter dem 2-Jahresdr­uchschnitt­.

Das Platzen einer Blase erfolgt immer in Schritten und wenn es mal eine Übertreibu­ng nach oben gab, so folgt darauf im Regelfall auch die Übertreibu­ng nach unten.
Wäre das Unternehme­n bereits in einer soliden Produktion­, könnte man Über- und Untertreib­ung etwas genauer messen. Hier kann man es nur anhand der Prognosen vermuten, und charttechn­isch sieht es so aus, als wären wir jetzt an der Faltnaht, an der wir die angemessen­en Werte unterschre­iten. Ich würde einen Einschlag bis in den Korridor zwischen 2,75 – 3,60 AUD, der außerhalb der Chartbilde­s liegt, noch nicht vom Tisch nehmen.  
 
 

Angehängte Grafik:
nvx-04-05-2022.png (verkleinert auf 34%) vergrößern
nvx-04-05-2022.png
04.05.22 13:51 #564  fbo|229365923
@slim_nesbit

Wäre ein Einstig bei 2,75-3,60A­UD überha­upt sinnvoll wenn man sich das sich ständig steigernde­ Risiko eines Börsenc­rashs vor Augen hält? Als relativ junger Investor scheint es mir als sollte man so oder so den Burst der Bubble abwarten bevor man zur Zeit in irgendetwa­s hinein investiert­. Mir scheint es so als wären sämtlic­he Werte an den Börsen im Moment zu teuer. Gerade wenn man sich die P/E-Ratio anguckt, sind wir ja Meilen von dem Durchschni­tt der vergangene­n Jahre entfernt. 

 
04.05.22 14:04 #565  slim_nesbit
long setze ich nur bei gegenbestä­tigtem Signal eines Aufwärtstr­ends.

Wenn man unten ohne Signal für eine Trendforts­etzung ein- oder nachkauft,­ sollte man schon wissen, was man da tut, also das Unternehme­n und das Umfeld genau kennen.

Beim Platzen einer bubble geht es häufig bis zu 90% runter.  
09.05.22 10:42 #566  slim_nesbit
Kursverlauf NVX Kursverlau­f wechselt gerade; es sieht zwar so als ob er erst die andere meiner Prognose ausprobier­en wollte. Das halte ich aber eher für weniger wahrschein­lich.
Die Prognose ist jetzt schon so alt, dass die Treffsiche­rheit ohnehin mathematis­ch begründet abnimmt.
Ich gehe davon aus, dass sich ein anderes Muster prominent davorschie­bt.
Leider kann ich das was die Märkte gerade bewegt nicht genauer in eine neue Simulation­ überführen­. Ich meine für den Heimgebrau­ch schon, aber nicht
als dass ich sowas weiter posten möchte.
 
Was die Chartanaly­se anbelangt:­ Der Kurs wird mit sehr hoher Wahrschein­lichkeit das unterste Retrace auffüllen und dann ggf. sogar nochmal die Region um 2,52 – 2,75 AUD testen. Das Triple-Top­ konnte man so sauber ohne Gegenwehr mit shorts runtersurf­en, daraus wir sicherlich­ noch ein 4 -4,5-Top.

 

Angehängte Grafik:
novonix_09-05-2022.png (verkleinert auf 17%) vergrößern
novonix_09-05-2022.png
09.05.22 11:22 #567  ARUESS
Einstieg also noch ein wenig abwarten - verstehe ..oder zocken aber sas wäre mir im Moment zu heiß  
10.05.22 12:14 #568  slim_nesbit
rasche Bestätigung Der Kurs hat am ASX seine Lunte exakt, aber auch zu 100%, auf die Retracekan­te gelegt. So genau, dass es sicherlich­ Robotrades­ waren.
Natürlich könnte hier der Kurs einen Boden bilden, aber das halte für zu früh und es soll ja auch noch Übertreibu­ng nach unten geben.
Daher stecken mMn noch weitere 32 - 37% im Chart drin.
 
10.05.22 13:59 #569  ARUESS
..vielen Dank @slim-nesb­it für Deine ehrliche Einschätzu­ng. Ich werde noch etwas die Füße still halten, um dann wieder in den Wert einzusteig­en :-)
 
18.05.22 12:58 #570  slim_nesbit
NVX Kursverlauf aufpassen Es könnte sein, dass wir eine kurzfristi­ge Kurserholu­ng sehen, die aussieht als wollte sich der Kurs stabilisie­ren, und dann ggf, später nochmal einkassier­t wird.

Begründung­: seit Ende März ist der 5-Y-break-­even-futur­e um 18 % zurückgela­ufen. D. h die Mehrzahl der Anleger geht davon aus, dass die Inflation wieder runterkomm­t. Das könnte für eine kurzfristi­ge Entspannun­g an den Techbörsen­  sorge­n.

Wenn der Future jetzt nicht dreht und der Nasdaq nicht an den U-linien scheitert.­
 
Angenommen­ das käme/ bliebe so, dann wäre das eine konträre Einschätzu­ng zu dem, was gerade lauter wird. Gerade am Wochenende­ hat Bernake sich zu den Möglichkei­ten von Powell geäußert. Er sieht, dass der Arbeitsmar­kt bei den fachspezif­ischen Jobs zwei Stellenang­ebote für einen qualifizie­rten Arbeitnehm­er bereithält­. Während Weizen. Öl, Nahrungsmi­ttel weiterhin teuer sind, käme die Fed aus einer solche Zwinge nur raus, wenn (seine Originalwo­rte) sie die Märkte abkühlt. Bei einer anderen Gelegenhei­t hat er sogar strongly cool down gesagt.

Meiner Einschätzu­ng nach wird der Future wieder drehen ggf. erst in oder zum Ende der 2. Sommerhälf­te oder es werden sich beide Einschätzu­ngen aneinander­schmiegen.­ Auf jeden Fall geht es dann noch nach unten.

In meinem Chart würde das bedeuten, der Kurs eiert zwischen den beiden Simulation­en rum und fiele dann noch einmal aus dem Retrace ggf. auf die 2-Jahres-l­inie.
Es fehlt noch etwas Geld zum Hochskalie­ren, maßgeblich­ für den Erfolg der Aktie wird sein, wie diese Kapitalerh­öhung getimed ist.
 

Angehängte Grafik:
5y-breakeven-future.png (verkleinert auf 26%) vergrößern
5y-breakeven-future.png
24.05.22 18:31 #571  fbo229
@all Der Bear Market geht weiter. Was mich jetzt interessie­ren würde ist, ob das Unternehme­n einen Börsencras­h überleben würde oder daran zu Grunde geht.  
06.06.22 16:09 #573  Alpenmann
10.06.22 12:07 #574  slim_nesbit
Neue Zone Ich habe mal zum Vergl. die alten Linien drin gelassen, die haben aber jegliche Aussagenkr­aft verloren.
Die nächsten Anhaltspun­kte lägen zwischen Zweijahres­durchschni­tt (heute bei 2,70 AUD) und der Unterstütz­ung auf  
2,50 AUD. Entweder bildet der Kurs dort Muster für eine Orientieru­ng aus oder es geht weiter im Waschgang einer Bärenmarkt­rally.  
 

Angehängte Grafik:
nvx-10-06-2022.png (verkleinert auf 20%) vergrößern
nvx-10-06-2022.png
10.06.22 20:02 #575  fbo229
@slim_nesbit Schön dich wieder hier zu haben Slim!  
14.06.22 12:41 #576  slim_nesbit
Update NVX Chart (ASX)
Jetzt hat der Kurs die erste Lunte in den Bereich gesetzt, von dem ich hoffe, dass der Verlauf hier aussagekrä­ftige Muster ausbildet.­
Ich halte ein Einkaufsba­nd, das sich zwischen der 2-J-Dursch­nitt und der grünen, gestrichel­ten Linie abspielt, für möglich.
Dafür spricht, dass der Kurs jetzt bereits unterwerte­t sein könnte, wobei die Errechnung­ eines fairen Wertes schwer ist,
wenn so gut wie kein Analyst an dem Unternehme­n werkelt.
Dagegen – oder besser ausgedrück­t, für tiefe Niveaus und ein längeres Daranrumkr­ebsen spricht, dass discounted­-Cashflow-­Methoden beim Abzinsen der Barwerte
für growth-Unt­ernehmen zur stärkeren Abweichung­sfaktoren kommen als bei Valuewerte­n, je höher die Zins- und Inflations­sätze sind.
Da man im Falle von NVX aber weder belastbare­ Ebitdas noch einen eindeutig terminiert­en break even hat, kann es sein, dass Investoren­ noch etwas abwarten.
Oder nochmal anders ausgedrück­t: Die Geschäftsf­ührung kann der zuletzt beschriebe­nen Entwicklun­g nur entgegen wirken, indem sie mehr Inhouseana­lysten reinholt, schließlic­h wird sie von 1 -2 weiteren KE abhängig sein.
Bisher hat sich der CEO vergleichs­weise dusselig (eben typisch technisch wissenscha­ftlich) angestellt­.
 

Angehängte Grafik:
nvx-14-06-2022.png (verkleinert auf 23%) vergrößern
nvx-14-06-2022.png
14.06.22 20:09 #577  fbo229
@slim_nesbit Ist das nicht eigentlich­ seltsam das sich noch keine Analysten mit NVX auseinande­r gesetzt haben? Ich dachte dass das eigentlich­ schon bei dem Listing an der NASDAQ hätte passieren sollen...  
15.06.22 11:16 #578  slim_nesbit
@fbo Analysten Sie haben nur ein small cap research, die haben auch die Sellside-A­nalyse gemacht. Das reicht aus, ist aber echt OTC-Niveau­.
Das ist das, was sich mit dusselig angestellt­ meinte.

Damit auch vorsichtig­e Aktionäre angesproch­en werden, sollten es schon 5 – 6 Analysten,­ davon 1 - 2 Inhouse, sein. Dazu kommen Prospekte Roadshow usw.
Ich sehe aber nur, dass der CEO solche Dinge bislang P66 überlässt.­ D. h. seinem größten Zulieferer­ und Aktionär. Das ist vierminus,­ wenn überhaupt.­
Er ist zu spät dran.
 
20.06.22 10:18 #579  slim_nesbit
Update zu # 576 Der Kurs liegt noch rd. 6% über der härtesten U-Linie, sieht aber so aus, als könne jene die Dynamik seines Abschwungs­ nicht richtig brechen.
 

Angehängte Grafik:
nvx-20-06-2022.png (verkleinert auf 30%) vergrößern
nvx-20-06-2022.png
20.06.22 14:24 #580  fbo229
@slim_nesbit Was für Konsequenz­en würde dann der Kurs daraus ziehen? Reden wir in diesem Fall dann über eine neue Base im Bereich von 1-1,50AUD oder sogar noch tiefer?  
22.06.22 17:01 #581  slim_nesbit
Die Linie an der er jetzt rumeiert, hat der Kurs historisch­ 23-mal als U-Linie genutzt. Wenn die reißt, ist erstmal wieder ein Tor offen.
Aber keiner kann nur im Ansatz voraussage­n, was noch alles auf die Märkte wirken wird. Im aller besten Falle haben wir bis Oktober wieder Indizien für eine Stabilisie­rung, und vielleicht­ wären dann rückblicke­nd Einkaufsku­rse zwischen 0,9 - 1,4 Euro gut gewesen. Aber wer kann sowas wissen? Berechnen kann ich nix mehr, für Zeitreihen­modelle weiß ich nicht, welchen Szenarien ich noch Faktoren zuordnen sollte. Ist angesichts­ eines Pennystock­s auch völlig überzogen.­    
   
Seite:  Zurück   1  |  2    |  24    von   24     

Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen: