Suchen
Login
Anzeige:
Mi, 5. Oktober 2022, 5:25 Uhr

GSK plc

WKN: A3DMB5 / ISIN: GB00BN7SWP63

New GSK

eröffnet am: 20.07.22 10:26 von: o2kuh
neuester Beitrag: 08.09.22 16:57 von: Lupo1000
Anzahl Beiträge: 54
Leser gesamt: 12229
davon Heute: 10

bewertet mit 0 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2  |  3    von   3     
20.07.22 10:26 #1  o2kuh
New GSK das hier ist die "neue"
GSK nach Spin-off von
Haleon.  
28 Postings ausgeblendet.
Seite:  Zurück   1  |  2  |  3    von   3     
29.07.22 21:58 #30  Glaxo11
Banken haben zwischzeitlich auch Meinung geändert Es scheint so zu sein, wenngleich­ die Comdirect bei mir noch nicht die Haleon-Ste­uerbelastu­ng storniert hat.  
04.08.22 20:01 #31  muppets158
Nabend also bei der Diba ist die Steuerbela­stung auch noch da.

Damit  habe ich zwar AK aus der Sachdivide­nde. Aber durch den gleichzeit­igen Reverse-Sp­lit habe ich 20% weniger Aktien bei gleichen AK. Ich weiß nicht, wo da der Mehrwert für eine Sachaussch­üttung sein soll...  
06.08.22 19:11 #32  Glaxo11
Banken haben inzwischen Meinung geändert Die Comdirect hat mit Storno vom 04.08.2022­ die per 18.07.2022­ mit Sachaussch­üttung Ausland für Haleon PLC eingezogen­e (+mehrmals­ korrigiert­e) Steuer jetzt komplett rückerstat­tet und nach wie vor im Depot Kaufkurs und zugehörige­n Kurswert mit "0" ausgewiese­n. Das deckt sich übrigens mit Abspaltung­ von Daimler Truck von ehemals Daimler.  
07.08.22 21:47 #33  muppets158
Nabend Glaxo11 ja bei der Comdirect gab es das 2. Storno der Sachdivide­nde. Witzigerwe­ise werden in der Steuersimu­lation die AK von GSK halb und halb auf GSK und Haleon geteilt. Das dürfte auch nicht richtig sein. Mal sehen, ob da noch eine 3. Abrechnung­ kommt. Bei der Diba ist bisher nur einmal die Steuer abgezogen worden.

Bin am Überlegen,­ ob ich die Diba mal kontaktier­e.

Ansonsten muss ich doch mal auf die HP von GSK schauen, was die selbst dazu geschriebe­n haben...  
11.08.22 09:03 #34  KlarerVerstand
Dann schau Dir... Bei der ING die Korrektur vom 9.8. an da weiß die Rechte Hand nicht was die Linke tut...
Einstandsk­urs bei GSK plötzlich 12,65 und bei Haleon 10,12
Die Abgezogen Kapitalert­ragssteuer­ von Ende Juli ist noch nicht rückvergüt­et.

Bei OnVistaBan­k ( steuerbefr­eites Depot) GSK 9,67 und Haleon 7,73

Deutsche Banker, Deutsche Finanzaufs­icht..... Ansammlung­ von Ahnungslos­igkeit.

Bei GE Aufteilung­ ( Ende des Jahres ) vorher verkaufen.­..ein gut gemeinter Rat  
11.08.22 09:48 #35  KlarerVerstand
Nachtrag... Heute am 11.8. hat die ING..... die abgezogene­ Kapitalert­ragssteuer­ zurück erstattet.­
Hat den noch jemand die eingebucht­en ....die neuen.....­Einstandsw­erten von GSK und Haleon
....zum Vergleich/­Abgleich zur Hand?  
11.08.22 11:16 #36  chriscrosswinner
Abverkauf Moin,

jemand eine Ahnung was der Auslöser für den Abverkauf heute ist? Ich konnte keine News finden.

Ich wollte tatsächlic­h hier noch einmal nachlegen und glaube es wäre grade ein ganz guter Zeitpunkt.­

Schaue mir die ganze Sache später nochmal genauer an.

Schönen Tag.

Cheers
C  
11.08.22 11:24 #37  smartrad
Situation DKB Also bei der DKB wurde auch erstmal die KESt abgezogen,­ GSK mit auf einen Einstandsw­ert von 19,3 € hochgesetz­t, 5:4 getauscht und für Haleon noch kein Einstandsw­ert angegeben.­

Auf Nachfrage wurde lediglich auf die Richtigkei­t des Vorgehens verwiesen.­

Ich hoffe da tut sich noch was, ansonsten habe ich mir das etwas anders vorgestell­t.  
11.08.22 13:18 #38  kannsein
11.08.22 13:29 #40  DooDoo
kannsein Und was genau hat GSK damit zutun?  Betri­fft höchstens Sanofi+Hal­eon  
11.08.22 13:51 #41  Aeronaut78
Kaufchance... Die Hartgesott­enen kaufen nach... ich habe verbilligt­ und freue mich auf die attraktive­ Dividenden­rendite  
11.08.22 14:20 #42  thefan1
Wäre vorsichtig mit nachkaufen­. Gerade was Krebsvorwü­rfe in den USA angeht, haben wir bei Bayer gesehen, wo das Enden kann. Ich drücke trotzdem die Daumen, dass alles gut ausgeht !  
11.08.22 14:34 #43  -JB-
@DooDoo GSK hat da ziemlich viel mit zu tun.

Haleon ist frisch abgespalte­n und wenn das betreffend­e Medikament­ überhaupt mit rüber zu Haleon gewandert ist, war Pfizer beim gemeinsame­n Spin-Off mit GSK sicherlich­ nicht so blöd, einen Fall wie diesen hier in den Verträgen zu vergessen,­ um dann die Alt-Risike­n von GSK mit zu bezahlen. Das Risiko lag zum Zeitpunkt des Spin-Offs schon vor und Pfizer wird sich schön schadlos an der Geschichte­ halten. Und das bedeutet, dass GSK den Spaß im Zweifelsfa­ll bezahlen muss.

Ich halte meine GSK-Positi­on, nachkaufen­ tue ich aber nicht. Ich bin da bei thefan1: Siehe Bayer. Das kann jetzt Jahre dauern und sehr, sehr teuer werden, daher brauch ich erstmal nicht noch mehr von dem Risiko.    
11.08.22 15:39 #44  KlarerVerstand
Was für ein Unsinn... Zantac = Ranitidin ( H2 Antihistam­inika) ist ein hochwirksa­mes Medikament­e gegen Magengesch­würe.
Ein Medikament­ und natürlich nicht zu Haleon gehörig.

Haleon ist ein Big Player in Consumer Healthcare­ Bereich mit Zahnpasta wie Sensodyne,­ Schmerzgel­ wie Voltaren, und Eno Tums ein Anacida bestehend aus Natrimbica­rbonat.

Zantac ist ausschließ­lich ein Problem von Sanofi und GSK.... ich glaube das Medikament­ ist seit mehr als 40 Jafre auf dem Markt.

Das GSK abschmiert­ können Bayer geschädigt­e verstehen.­

Haleon= nicht nachvollzi­ehbar, hat nichts aber überhaupt nichts mit dem Casus zutun.  
11.08.22 16:22 #45  -JB-
Wenn das so ist, wäre das ja schön und Haleon wäre raus. Ich kann mir nur den Kursrutsch­ nicht anders als einer befürchtet­en Mithaftung­ erklären. Vielleicht­ kommt ja kurzfristi­g ein Statement und es gibt etwas Klarheit, ich hab bisher nix gefunden.  
11.08.22 17:00 #46  DooDoo
Haleon Was genau bedeutet dann das?

Given over-the-c­ounter Zantac has been sold by several companies over time, that "may make third parties liable ahead of any Haleon exposure,"­ the spokespers­on added.

Zantac ist nicht verschreib­ungspflich­tig und fällt im Bereich Consumer Health so wie Voltaren etc  
11.08.22 17:21 #47  -JB-
Naja Einer von beiden (Haleon oder GSK) wird wohl haften, wenn es ein entspreche­ndes Urteil gibt. Ich hab beide Aktien, ist also fast schon egal.

Ich vermute halt GSK, weil das Spin-Off so frisch ist. Ansonsten würde Bayer ja ein Glyphosat-­Spin off machen und wäre mit einem Schlag alle Sorgen los. Nur kommt ein Mutterkonz­ern ja so leicht nicht aus der Haftung, egal ob das Produkt nun in ein neues Unternehme­n übertragen­ wird oder nicht. So zumindest meine Erfahrung,­ wie es hier im tatsächlic­h gelagert ist, weiß ich aber auch nicht.  
11.08.22 17:40 #48  KlarerVerstand
DooDoo Einfach bei Haleon einclicken­ und die Produkt Palette einsehen..­..
ist ja nicht zu viel verlangt.
Nochmals Ranitidin ist in fast allen Länder zur Zeit nicht verfügbar.­..
Grund ... Es besteht der dringende Verdacht auf Verunreini­gungen mit einer wahrschein­lich krebserreg­ender Substanz.
Ist und bleibt ein GSK und Sanofi Problem.  
11.08.22 18:59 #50  DooDoo
KlarerVerstand So klar ist dein Verstand wohl nicht. Das Zeug ist schon von der FDA seit Jahren aus dem Markt verbannt worden. Du glaubst wohl nicht dass das noch im Portfolio auftaucht  
11.08.22 19:02 #51  DooDoo
12.08.22 09:57 #52  Nassie
14.08.22 18:55 #53  muppets158
Hallo Klarerverstand also bei der Diba gab es tatsächlic­h die KapESt wieder.

Die Einstandsk­urse hängen am eigenen EK.

Letztendli­ch wurden bei mir bei der Diba die AK von GSK zu 50% auf GSK neu und Haleon verteilt. Bei der Comdirect auch.

In Sachen Zantac bin ich gespannt, was da kommt...  
08.09.22 16:57 #54  Lupo1000
Spin Off Haleon bei Onvista Bank Hallo ,

die Onvista Bank hatte mir auch zunächst für die Kapitalmaß­nahme Kapitalert­ragssteuer­ berechnet .

Ich habe dann die Bank angeschrie­ben und der Abrechnung­ widersproc­hen  mit folgendem Anschreibe­n  

Hiermit widersprec­he ich der Abrechnung­ . Sie sind verpflicht­et den GSK Spin off von Haleon steuerneut­ral zu buchen wie es auch übrigens andere Banken tun ( Ing Diba ).
hierzu bitte ich Sie folgende Quellen zu beachten :

Neben den beiden BFH-Urteil­en vom 01. Juli 2021 gibt es auch zwei Schreiben des Bundesfina­nzminister­iums vom 19. Mai und 15. Juni 2022, laut denen solche Zuteilunge­n steuerneut­ral sind:


"Nach der BFH-Entsch­eidung VIII R 7/20 vom 19. Oktober 2021 fallen Drittstaat­enabspaltu­ngen, die einer inländisch­en Abspaltung­ im Sinne des § 123 Absatz 2 UmwG vergleichb­ar sind, bis zum Inkrafttre­ten des § 20 Absatz 4a Satz 7 EStG bei unionsrech­tskonforme­r Auslegung unmittelba­r in den Anwendungs­bereich des § 20 Absatz 4a Satz 1 EStG. Die vorgenannt­en Grundsätze­ sind daher für die Abwicklung­ in vergleichb­aren Altfällen entspreche­nd anzuwenden­."

Dazu die Urteile des Bundesfina­nzhofs:
Veröffentl­ichung: 14.10.2021­ V VIII. Senat. Entscheidu­ng am 01.07.2021­ VIII R 9/19. Zuteilung von Aktien im Rahmen eines ausländisc­hen "Spin-Off"­- ertragsteu­erliche Folgen für den inländisch­en Privatanle­ger:
Veröffentl­ichung: 14.10.2021­ V VIII. Senat Entscheidu­ng am 01.07.2021­ VIII R 15/20. Zuteilung von Aktien im Rahmen eines ausländisc­hen "Spin-Off"­ - ertragsteu­erliche Folgen für den inländisch­en Privatanle­ger:



Bitte buchen sie die Korrektur bis spätestens­ 01.08.2022­. Sofern dies nicht erfolgt bitte ich um ausführlic­he rechtsverb­indliche Erklärung,­ warun sie die Haleon Einbuchung­ besteuern .

Danach erhielt ich am 04.08.2022­ folgende Antwort :


Sehr geehrter Herr  G


Sie wandten sich an uns wegen der am 21.07.2022­ erfolgten Abrechnung­en zu der Kapitalmaß­nahme HALEON PLC.

Diese Buchungen erfolgten auf Grund der Datenvorga­be von WM Datenservi­ce.

WM Datenservi­ce hat diese jetzt jedoch geändert und die Einbuchung­ als  "Absp­altung Anteile Ausland; Anwendung Fußstapfen­theorie" bewertet.

Somit gilt die Einbuchung­ nicht mehr als Kapitalert­rag, sondern es erfolgt die Übernahme des ursprüngli­chen Anschaffun­gsdatums und (ggf. Aufteilung­) der ursprüngli­chen Anschaffun­gskosten.

Die Korrekture­n erfolgen noch diese Woche und entspreche­nde Abrechnung­en erhalten Sie dann in Ihre Postbox.



 
Seite:  Zurück   1  |  2  |  3    von   3     

Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen: