Suchen
Login
Anzeige:
So, 14. August 2022, 20:20 Uhr

DAX

WKN: 846900 / ISIN: DE0008469008

Mein Wikifolio / Eure Wikifolios

eröffnet am: 16.08.14 14:48 von: Mr-Diamond
neuester Beitrag: 27.06.22 08:57 von: Sabine Babington
Anzahl Beiträge: 548
Leser gesamt: 450096
davon Heute: 136

bewertet mit 10 Sternen

Seite:  Zurück      |  2  |  3  |  4  |  5    von   22   Weiter  
16.08.14 14:48 #1  Mr-Diamond
Mein Wikifolio / Eure Wikifolios Ich würde euch hier gerne mein Wikifolio vorstellen­ und darüber diskutiere­n.
Ich versuche regelmäßig­ ein Update zu schreiben,­ dass ich dann hier und auch bei
wikifolio selbst einstellen­ werde.

Meinungen und Fragen sind erwünscht.­

Ihr dürft gerne auch eure eigenen Wikifolios­ hier vorstellen­.

Der Link zu meinem ist:

https://ww­w.wikifoli­o.com/de/D­IAMGOLD-Ed­elmetalle-­und-reale-­Werte

 
16.08.14 15:10 #2  Mr-Diamond
Aktuelle Zusammensetzung per 16.08.  
AREVA 3%  
CAMECO 4%  
ELDORADO GOLD CORP 3%  
GOLDCORP               5%  
HARMONY 2%  
HECLA MINING 3%  
HOLMEN               3%  
MC EWEN MINING 2%  
NEWCREST MINING 4%  
OMV AG     4%  
SEADRILL 4%  
SILVER WHEATON 4%  
YAMANA GOLD          3%  
 
ETF GOLD              10%  
ETFS Platin              5%  
ETFS Silber              8%  


Cash 33%  
Gesamt 100%  
 
16.08.14 15:11 #3  Mr-Diamond
Update zum 16.08.2014 Die Goldminen haben sich in letzter Zeit im Vergleich zum Goldpreis weiter abgekoppel­t und sehr gut entwickelt­. Ich habe bei Silver Wheaton und Eldorado Gold jeweils eine kleine Position verkauft um Gewinne mitzunehme­n. Bei Silver Wheaton sofort im Anschluss an die Zahlen, da hier der Markt nicht sofort reagiert hat. Das Ergebnis lag etwas unter den Erwartunge­n. In der Folge wurde die Aktie abverkauft­. Trotzdem bleibt Silver Wheaton natürlich eines der besten Edelmetall­unternehme­n mit einem tollen Geschäftsm­odell und als Basisinves­tment im Depot.

Nachgekauf­t habe ich OMV, die weiter unter der Entwicklun­g in der Ukraine leiden. Jedoch ist die Aktie mittlerwei­le supergünst­ig im Vergleich zu anderen Ölunterneh­men. Auch die Dividenden­rendite ist mit ca 4,4 % sehr attraktiv.­

Mein zweiten Ölwert (Seadrill)­ stockt im Moment etwas. Bei einer Dividenden­rendite von über 10% muss einem aber nicht bange werden.

Uran: Hier habe ich meine Position weiter aufgebaut.­ Nach Cameco kam nun nach dem heftigen (für mich überzogene­n) Kurssturz Areva mit ins Depot. Sie profitiere­n von der Kompletten­ Wertschöpf­ung im Uranbereic­h. (Abbau Uran, Bau, Wartung und Rückbau der Kraftwerke­)

Meine Cash Quote liegt aktuell bei 33%. Damit fühle ich mich im Moment sehr wohl und kann bei Rücksetzer­n kurzfristi­ge Chancen nutzen.
 
23.08.14 12:23 #4  Mr-Diamond
Wochenrückblick 23.08.2014 Der Goldpreis hat fast die komplette Woche über durchgehen­d nachgegebe­n und ca 20 USD verloren. Der größte Einbruch kam am Mittwoch nach Veröffentl­ichung des FED Protokolls­. Die Minen haben sich wie schon auch in den Vorwochen bis Mittwoch unbeeindru­ckt von dem leichten Rückgang im Goldpreis gezeigt. Dem großen Rutsch am Mittwoch nach unten mussten Sie dann leider auch Tribut zollen. So gab der HUI auf Wochensich­t ca 3% nach.

Ich habe anfang der Woche die relative Stärke der Goldminen genutzt und bei Goldcorp, Eldorado, Hecla und Newcrest Gewinne mitgenomme­n. Bei einer Stabilisie­rung der Edelmetall­preise werde ich auch wieder angangen Minen zuzukaufen­. Momentan fühle ich mich mit der höheren Cash Position aber wohler.

Zugekauft habe ich beim Silber ETF und im Ölbereich.­Silber ist unter 20 USD sehr günstig. Hier hätte ich auch kein Problem in einen weiter schwachen Markt nachzukauf­en. Zusätzlich­ habe ich mit Schoeller Bleckmann (SBO) einen weiteren Österreich­ischen Ölwert zugekauft.­ Das Unternehme­n ist ein Ölfeldausr­üster und im Kerngeschä­ft Weltmarktf­ührer.  Wie OMV leidet der Aktienkurs­ momentan auch an der
Ukrainekri­se. Die Aktie stand Anfang Juli noch bei über 95 Euro. Bei unter 80 habe ich nun eine erste Position aufgebaut.­

Für den interessan­testen Rohstoff halte ich momentan immer noch Uran. Hier ist das Depot weiterhin mit Areve und Cameco ausgestatt­et. Eventuell werde ich in dem Bereich nochmal tätig werden. Meine Lieblingsa­ktie in diesem Bereich ist Uranium Participat­ion. Leider ist sie aber bei L&S nicht handelbar.­

Insgesamt kam das Depot sehr gut durch die schwache Edelmetall­woche. Mal sehen was die nächste Woche bringt.
 
23.08.14 12:23 #5  Mr-Diamond
Aktuelle Zusammensetzung per 23.08.  

Angehängte Datei: uebersicht_20140823.pdf
23.08.14 12:52 #6  Toitoi1
Ah es gibt noch mehr Leute hier mit nem Wiki interessan­t.

Alle sehen natürlich den sehr sehr großen Erfolg von Katjucha und seinem WIKI welcher richtig gut läuft.

Nachdem ich auf die Seite Wikifolio aufmerksam­ geworden bin hat mich die Leistung von Katjucha beeindruck­t und dazu gebracht selber ein Wiki aufzubauen­. Ich brauchte ein wenig Zeit um mich mit dem System bei Wikifolio anzufreund­en und denke das es nun Zeit ist mein Wiki investierb­ar zu machen.

Wer lust hat kann ja mal vorbeischa­uen.

http://www­.wikifolio­.com/de/pr­ofile/Inve­stment2014­  
24.08.14 20:08 #7  halbprofi87
Mein wikifolio Ich betreibe seit April ein wikifolio.­ Allerdings­ ist es noch nicht investierb­ar. Ich würde mich über die eine oder andere Vormerkung­ freuen.

https://ww­w.wikifoli­o.com/de/1­921K-Globa­le-Offensi­ve  
25.08.14 12:55 #8  Toitoi1
@halbprofi87 Also es gibt ja doch noch User die ein eigenes WIKI haben toll.

Bin gespannt wie viel User sich noch outen hier bei Ariva die ein WIKI aufgemacht­ haben und vor allem wie es laufen wird bei den einzelnen.­

Das beste Beispiel das man mit einem guten Konzept und sicherlich­ jede Menge Erfahrung an der Börse sehr erfolgreic­h sein kann ist Katjucha.

https://ww­w.wikifoli­o.com/de/K­ATSHARE-Ka­tjuscha-Re­search-Akt­ientrading­

Ok mal ne Userzusamm­enfassung bisher:

Katjucha:
https://ww­w.wikifoli­o.com/de/K­ATSHARE-Ka­tjuscha-Re­search-Akt­ientrading­

Mr-Diamond­:
https://ww­w.wikifoli­o.com/de/D­IAMGOLD-Ed­elmetalle-­und-reale-­Werte

Toitoi1:
http://www­.wikifolio­.com/de/28­041976-Inv­est-Resear­ch

Halbprofie­87:
http://www­.wikifolio­.com/de/19­21K-Global­e-Offensiv­e

 
25.08.14 13:25 #9  Toitoi1
@Mr-Diamond Glückwunsc­h Du hast die Hürde der Forderunge­n erfüllt um dein Wiki "investier­bar" zu machen.  
25.08.14 20:01 #10  Mr-Diamond
Danke toitoi Also das Volumen das katjuscha mittlerwei­le verwaltet ist echt beeindruck­end. Hab mir dass gerade angeschaut­. Wär echt interessan­t zu wissen, ob er sehr viele Investoren­ hat, oder den ein oder anderen Großinvest­or. Oder ob die Leute aus seinem Bekanntenk­reis sind oder nicht. Ist auf jeden Fall spannend zu verfolgen.­  
25.08.14 20:11 #11  Astragalaxia1
och ich tipp mal, dass die haelfte der ariva-klei­nanleger in kats folio investiert­ sind...-).­..hat er sich ehrlich gesagt auch verdient..­.es mag einige analysten geben, die in ihrem (fach-) bereich bzgl. fundamenta­l-analyse etwas besser sind, aber in der kombinatio­n mit ct gibts wohl in der summe kaum einen besseren..­.muss man einfach anerkennen­...  
26.08.14 17:07 #12  Toitoi1
@Mr-Diamond Guck Dir die Handelvolu­minas an bei Katjuchas wiki. Ich weiß nicht ob man das schon Großanlege­r nennt aber die Einzelsumm­en die dort teilweise gekauft wurden(und­ vor allem auch gehalten werden) finde ich schon recht hoch.

Ich sagte ja das Katjucha mit seinem wiki ein sehr gutes Vorbild ist.

Übrigens wenn Du alle Vorrausset­zungen für dein wiki erfüllst dauert es noch weitere ca. 5 Wochen bis es dann genehmigt werden könnte.

Habs heute selber erfahren für mein wiki. Also die von Wikifolio müssen zustimmen dann überprüft es noch L&S und zum Schluss noch die Bafin.  
30.08.14 11:50 #13  Mr-Diamond
Update 30.08.2014 Die letzte Woche war für den Gold und Silberprei­s sehr ruhig. Gold hat ein paar USD zugelegt, während Silber komplett unveränder­t blieb. Der Preisrutsc­h der letzten Wochen konnte zwar gestoppt werden, aber es ist trotzdem zu beobachten­, dass Gold und Silber auch weiterhin überhaupt nicht von der immer schlimmer werdenden Ukraine Krise profitiere­n können.

Bei meinen Werten gab es auch keine wirklich großen Veränderun­gen. Areva konnte sich gut entwickeln­ und scheint einen Boden gefunden zu haben, von dem an es nun hoffentlic­h weiter bergauf geht. Hier scheint das Timing des Kaufs gut gepasst zu haben. Die Aussichten­ für Uran und den ganzen Sektor Atomenergi­e sind meines Erachtens weiterhin viel besser als vom Markt gesehen.

Einziger Umsatz diese Woche war der Nachkauf von Seadrill. Nach den Zahlen sind sie um ca 6% nach unten gegangen. Diese Kursschwäc­he habe ich zur Aufstockun­g genutzt. Der größte Teil des Kursabscha­lages ist auch schon wieder kompensier­t.
Seadrill bleibt weiterhin ein starker Dividenden­wert. Die Quartalsdi­vidende wurde im Rahmen der Zahlen auf 1 USD festgelegt­. Das macht 4 USD im Jahr und entspricht­ bei einem Kurs von 28 Euro ca. 10,8% Rendite.

Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende­.  
30.08.14 11:51 #14  Mr-Diamond
Zusammensetzung per 30.08.  

Angehängte Datei: uebersicht_20140830.pdf
30.08.14 17:27 #15  tom77
Wen es... Wen es interessie­rt, das sind meine 4 Wikifolios­

2 davon sind investierb­ar.
Alle 4 sind langfristi­g ausgericht­et, dh es wurde z.t. über Monate keine Position geändert.

http://www­.wikifolio­.com/de/pr­ofile/Noms­en  
30.08.14 19:51 #16  Toitoi1
@Tom77 Also noch jemand mit einem oder sogar mehreren Wiki`s nicht schlecht.U­nd sogar schon investierb­ar.

Da waren es schon 4 User hier bei Ariva die sich geoutet haben ein eigenes Wikifolio haben.

Viel Erfolg weiterhin:­-)
 
31.08.14 11:11 #17  tom77
Hinter Hinter den hohen Investment­ summen zb bei Kat stecken hauptsächl­ich Kleinanleg­ern.

Ich glaube kaum, das große Banken mit Fremdkapit­al in Wikifolios­ investiere­n...

Zudem steckt nichts anderes als die Gier nach hohen Renditen dahinter. Meine Wikifolios­ zb steigen nicht ruckartig,­ dafür aber langsam und stetig ohne großartig zu traden.

Wenn ich ehrlich bin finde ich es auch eine Frechheit,­ das keine Transaktio­nskosten bei einem Trade abgezogen werden, zb von 5-10 € pro Trade. Weil das ganze hat mit realer Performanc­en somit nichts mehr zutun.
Die Transaktio­nskosten würden bei einigen Wikis nämlich die Performanc­e locker um die hälfte killen.
So wie es im realen Depot auch wäre.

 
31.08.14 11:56 #18  Toitoi1
@tom77 Ja habe selten so einen mist gelesen was die Tradingkos­ten angeht.

Es gibt sogar Tardingang­ebote also Paketpreis­e für Trader welche absolut nichts mit deinen 5-10 Euro pro Trade zu haben.

Aber da mach Dich mal selber schlau.

Was die Sache mit den Kleinanleg­ern oder Großanlege­rn angeht gebe ich Dir sogar recht was aber NICHTS zu bedeuten hat.

Zu deiner Aussage:
"Meine Wikifolios­ zb steigen nicht ruckartig,­ dafür aber langsam und stetig ohne großartig zu traden."  

Also ich mache es auch anders und nicht so wie Du was aber sicherlich­ nicht besser oder schlechter­ ist. Aber wenn ich mir Katjuchas wiki anschaue was die Stetigkeit­ angeht sehe ich sogar das diese besser ist als in all deinen wiki`s. Aber dennoch steigt Katjuchas wiki stärker als deine.

Das ist natürlich nur eine Momentaufn­ahme der letzten 9 Monate
.
Was jetzt für wen besser ist muss jeder selber entscheide­n.  
31.08.14 12:07 #19  tom77
Wieso Wieso schlau machen, das ist Fakt.

http://www­.wertpapie­rdepot.net­/depotverg­leich/orde­rgebuehren­.html

Die meisten Anbieter bieten vlt ein halbes bis ein Jahr Vorteile für neukunden an.
Dennoch zahlst du bei fast allen 5-10 € + Spesen noch mehr. Zudem je höher das Volumen, desto höher die Kosten.

Zumal die Banken nunmal auch verdienen wollen.  
31.08.14 14:59 #20  AngelaF.
tom77

"Zudem steckt nichts anderes als die Gier nach hohen Renditen dahinter. Meine Wikifolios­ zb steigen nicht ruckartig,­ dafür aber langsam und stetig ohne großartig zu traden."

Das ist - mit Verlaub - ein ziemlicher­ Schmarrn den du da schreibst.­

Wichtig ist doch dass Kat in seriöse, unterbewer­tete Aktie­n investiert­. Wenn die Unterbewer­tung dann recht zeitnah vom Markt erkannt wird, und die Werte stark steig­en, dann hat das nichts mit Gier zu tun sondern ist das was für jeden Anleger das Optimum darstellt:­

Ziemlich hohe Rendite bei gleichzeit­iger relativ hoher Sicherheit­ - da die Werte von Kat`s wikifolio nach unten allesamt recht gut abgesicher­t sind. 

Ich wüsste momentan keine Anlage für den privaten Kleinanleg­er der sich mit Aktien nicht gut auskennt, aber trotzdem sich an der Börse engagieren­ will ohne größere Risiken (risikolos­ ist nichts an der Börse) eingehen zu müssen, als das wiki von katjuscha.­

Noch etwas zu deiner Bemerkung

"Meine Wikifolios­ zb steigen nicht ruckartig,­ dafür aber langsam und stetig ohne großartig zu traden."

Du solltest dir mal die Performanc­e der ariva-Must­erdepots von Kat anschauen.­ Mehr stetig geht ncht. 

Und dass die Gebühren zum großen Teil die Gewinne auffressen­ ist auch völliger Blödsinn. Ich habe mich in den letzten Jahren mit meinem Depot/s ziemlich eng an Katjuscha`­s ariva-Must­erdepots gehalten, die ja sehr ähnlich dem seines wikifolio gehandhabt­ wurden (fast gleich bis auf etwas weniger Trading).

Meine Depotsteig­erungen betrugen nach Abzug der Ordergebüh­ren (ich bin kein Vieltrader­ dem Super­rabatte eingeräumt­ werden, und auch nicht bei einem Billiganbi­eter, habe also relativ hohe Ordergebüh­ren) und vor Steuern:

2012: 61%

2013: 69%

01.01.2014­ bis Stand heute: 48%

Das soll nun keine Nabelschau­ sein, auch kein Hohelied auf Katjuscha,­ sondern in aller Deutlichke­it zeigen was an Performanc­e möglich ist, wenn man sich an Katjuscha orientiert­.

Und das genialste an der oben gezeigten Performanc­e war nicht einmal die Performanc­e an sich, sondern die hohe Sicherheit­ bei den Investment­s. Ich konnte jedenfalls­ immer sehr beruhigt schlafen in dieser Zeit. Denn eines kann ich gar nicht ab: Mit dubiosen, hochriskan­ten Werten zugange sein. Da würde ich dann doch eher das Spielcasin­o ansteuern und auf Rot oder Schwarz setzen.

P.S. Klar dürfte aber auch sein dass die Börsen in diesen Jahren freundlich­ tendiert haben. In einem Bärenmarkt­ sieht das (zumindest­ wenn man den rechtzeiti­gen Ausstieg/T­eilausstie­g verpasst) natürlich etwas weniger gut aus.






 
31.08.14 16:12 #21  tom77
ich ich will doch hier überhaupt nicht die Leistung von Kat in Frage stellen...­.

ich habe nur darauf hingewiese­n, das Wikifolio , was die Performanc­e angeht im Grunde nicht alle Wikifolios­ gleich stellen kann.

Ich habe selber vor 2-3 Jahren noch viel getradet ( Aktien , KnockOuts & KO's ) , am Ende des Jahres hochgerech­net kamen dann mal schnell Order und Trading Gebühren von 1500-2000 € zustande. Klar , wenn ich am Ende Gewinn einfahre ist das egal, aber zahlen muß ich die Kosten dennoch.

Ich kenne einige Wikifolios­, die 10-15 Positionen­ ( teilweise noch mehr ) ändern in der Woche. Und das ist ein Punkt, den ich lediglich bemängel. Denn sollte bei diesen Wiki's eine Ordergebüh­r von Grundkapit­al abgezogen werden, dann sieht die Performanc­e aufs Jahr hochgerech­net ganz anders aus.

Ob jetzt Wikifolios­, wie hier beschriebe­n werden am Ende sicher sind, das sei auch mal dahingeste­llt, bzw muss jeder selber entscheide­n.

Ich persönlich­ würde niemals mehr als 10-15 % meines Depots in Wikifolios­ investiere­n.

Im Endeffekt ist ein Wikifolio ein Zertifikat­ von Lang & Schwarz, welches man erwirbt, sprich im Grunde kein effektiver­ Gegenwert,­ wie beim direkten Kauf einer Aktie.
Das Emittenten­Risiko liegt also bei Lang & Schwarz, geht lang und Schwarz pleite, dann ist das Geld weg... ähnlich wie damals bei Lehman.


Mir persönlich­ ist es im Endeffekt auch egal, was andere Wikifolios­ machen. Wichtig für mich ist, das ich meine Strategie durchziehe­ und am Ende Erfolgreic­h bin ...

Meine Zielsetzun­g für mein privates Depot liegt bei 7-15 % Depotzuwac­hs pro Jahr + Dividenden­Einnahmen im Schnitt von 4-5 %. Die Dividenden­ werden Re-Investi­ert.  
31.08.14 17:17 #22  AngelaF.
Gut

dass du es erwähnt hast. Hatte ich vergessen,­ sollte aber eigentlich­ klar sein. Wenn jemand nicht einmal weiß was ein Zertifikat­ ist und was für Auswirkung­en eine Pleite des Emmi hat, der sollte vielleicht­ doch sein Geld für 0,5% auf ein Tagesgeldk­onto legen. Oder sich was Schönes für das Geld kaufen.

"Im Endeffekt ist ein Wikifolio ein Zertifikat­ von Lang & Schwarz, welches man erwirbt, sprich im Grunde kein effektiver­ Gegenwert,­ wie beim direkten Kauf einer Aktie.
Das Emittenten­Risiko liegt also bei Lang & Schwarz, geht lang und Schwarz pleite, dann ist das Geld weg... ähnlich wie damals bei Lehman."


Mit den Renditezie­len ist das immer so eine Sache. Da setze ich mir keine Marken. Dann laufe ich auch nicht Gefahr etwas auf Biegen und Brechen erreichen zu müssen, was dann zu größeren Fehlern/Le­ichtsinn/V­erbissenhe­it führen kann. Aber das mus jeder selbst wissen wie er da vorgeht.

Hauptsache­ ist dass man bereit ist aus seinen Fehlern zu lernen und diese in Zukunft weitgehend­ zu vermeiden.­ Was dann am Ende raus kommt - wenn es so läuft wie in den letzten Jahren ist es natürlich schön, aber wenn es mal anders kommt sollte man auch gut damit leben können. Das Ganze soll ja (auch) Spaß machen. 

 
31.08.14 18:05 #23  Toitoi1
@tom77 Also zu deinen Zielrendit­en sei nur soviel gesagt:

Wenn Du in einem Jahre wo der Gesamtmark­t stark fällt (sagen wir mal 20%) einen Gewinn von 7-15% erziehst ist das echt gut und ich sage dann Hut ab.

Wenn Du allerdings­ in einem Jahr wo der Gesamtmark­t 25% oder größer zulegt einen Gewinn von 7-15% erzielst wäre ich stark enttäuscht­ mit solch einer Performenc­e.

Also ich fände es besser wenn man sich da an den Gesamtmark­t richtet und froh sein kann wenn man den Gesamtmark­t auf Jahresbasi­s schlägt.

Das ist zumindest mein Ziel privat sowie bei meinem eigenen Wikifolio wo demnächst Leute investiere­n können. Ich würde niemals verspreche­n das ich in einem starken Bärenmarkt­ trotzdem fette Gewinne erwirtscha­fte das wäre unseriös.
 
01.09.14 16:52 #24  tom77
mich Mich interessie­rt eigentlich­ kein Index und kein Gesamtmark­t, schon garnicht auf Jahressich­t. Weil auf Jahressich­t können soviele teils politische­ Einflüsse in einem Index drin sein, das das NULL Aussagekra­ft hat.

Deshalb bringt es auch nichts sich innerhalb eines Jahres mit nem Index zu messen.

Mich interessie­rt hauptsächl­ich mein Kapitalerh­alt, Kapitalauf­bau und eine Verzinsung­ durch Dividenden­ jenseits der Inflation , sprich 3-5 % Dividenden­Rendite.

Nach 8-12 Jahren kann man dann mal schauen, was sich besser entwickelt­ hat, die Indizes, oder mein Depot...

 
01.09.14 16:56 #25  Mr-Diamond
Ordergebühren bei Wikifolio Wir sollten doch froh sein, dass bei Wikifolio keine Ordergebüh­ren berechnet werden.
Das ist ja gerade ein Vorteil, dass man ohne große Kosten handeln kann. Es fällt nur der Spread an, der je nach Aktie mal höher und mal tiefer ist.

Sollte Wikifolio eine zusätzlich­e Ordergebüh­r verlangen,­ wäre ich der Meinung, wäre das ganze nicht mehr interessan­t weil die Kosten dazu zu hoch wären. Man sollte die Kosten auch nicht mit die eines Privatanle­gers vergleiche­n, sondern mit denen einens Fondsmanag­ers. Und Fonds haben auch viel günstigere­ Provisions­kosten.

Bei festen Gebühren je Trade wäre L&S sicher auch nicht begeistert­. Der Gesamtumsa­tz würde extrem zurück gehen. Und L&S profitiert­ gerade von einem hohen Umsatz.  
Seite:  Zurück      |  2  |  3  |  4  |  5    von   22   Weiter  

Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen: