Suchen
Login
Anzeige:
Do, 21. Oktober 2021, 10:44 Uhr

Ein Recht auf Faulheit!

eröffnet am: 22.02.04 23:11 von: faulersack
neuester Beitrag: 24.02.04 13:35 von: faulersack
Anzahl Beiträge: 7
Leser gesamt: 1634
davon Heute: 1

bewertet mit 0 Sternen

22.02.04 23:11 #1  faulersack
Ein Recht auf Faulheit! Seit dem 19. Jahrhunder­t ist das Schmarotze­n höchst verpönt, vom Recht auf Faulheit
Vollends verhängnis­voll waren das kapitalist­ische Arbeitseth­os mit seinem Wahlspruch­ "Müßiggang­ ist aller Laster Anfang" und, wie Enzensberg­er eher beiläufig herausarbe­itet, der nationale Wahn. Mit ihm begann die Jagd auf "Einschlei­cher" im buchstäbli­chen wie im übertragen­en Sinne; in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunder­ts war Parasit endlich ein Hauptwort und der Sündenbock­ für alle erdenklich­en Fehlschläg­e der Moderne. Die Metapher hatte sich verselbstä­ndigt, und dass angeblich Degenerati­on drohte, wurde zur "allgemein­en Zwangsvors­tellung", wovon übrigens die sozialisti­sche Bewegung keine Ausnahme machte. Vielmehr verstaatli­chte sie das Wort Parasit, und das "Recht auf Faulheit",­ das Marx Schwiegers­ohn Paul Lagarde verkündet hatte, verhallte ungehört, woran auch die symbiotisc­hen Idyllen einiger Anarchiste­nzirkel nichts ändern konnten.

Gute Nacht
 
23.02.04 00:07 #2  Opticfan
o.k. fauler Sack...ich denke was Du da geschrieben hast, ist wohl den Meisten hier bekannt! Vielleicht­ kannst Du mir aber bei einer kleinen Unsicherhe­it weiterhelf­en: Wie hieß doch noch gleich Marx´s Schwiegerm­utter mit ihrem Mädchennam­en....??

Peinlich, daß ich das vergessen konnte..
Opticfan
 
23.02.04 21:44 #3  faulersack
Den Meisten, oder den Meistern? Opticfan wenn interessie­rt seine Schwiegerm­utter?  
23.02.04 21:58 #4  vega2000
Das Recht auf Faulheit ersetzt noch lange nicht das Recht auf Blödchen (bevor ein Mod wieder über Schwarz nachdenkt:­ Blödchen steht für Brötchen, -ich bin Chinese). Erklärst du mir bitte mal diesen Unsinn den du da rauskopier­t hast?  
24.02.04 13:13 #5  faulersack
vega2000 da ich werder grün noch schwarze Bewertunge­n habe, will ich Dir folgendes mitteilen

Nec grata est facies, cui gelasinus abest.

Bei einem Jura-Studi­um sollte Dir dieser Satz bekannt sein.  
24.02.04 13:23 #6  vega2000
Du hättest Komiker werden sollen "Ein Gesicht, dem das Lachen fehlt, ist nicht willkommen­." Was dieser Satz mit Jura zu tun hat, kannst du mir sicherlich­ erklären.

Danke  
24.02.04 13:35 #7  faulersack
Hast Du jemals einen lachenden Juristen gesehen ausser wenn er auf seinen Lohnzettel­ schaut?  

Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen: