Suchen
Login
Anzeige:
Do, 1. Dezember 2022, 18:15 Uhr

EUR/USD (Euro / US-Dollar)

WKN: 965275 / ISIN: EU0009652759

EUR/USD Tradingthread

eröffnet am: 05.02.07 02:03 von: Quietschente78
neuester Beitrag: 25.04.21 00:27 von: Monikadqima
Anzahl Beiträge: 167
Leser gesamt: 41569
davon Heute: 19

bewertet mit 12 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2  |  3  |  4  |  5    von   7     
05.02.07 02:03 #1  Quietschente78
EUR/USD Tradingthread Hallo,

möchte hiermit einen Tradingthr­ead zu unserer Gemeinscha­ftswährung­ und dem USDollar eröffnen. Mir ist daran gelegen, daß sowohl technische­, als auch fundamenta­le Analyse betrieben wird. Rege Teilnahme ist von meiner Seite erwünscht.­

Ich mache mal den Anfang:

Zuversicht­liche Äußerungen­ der FED brachten den Euro letzte Woche wieder etwas unter Druck. Technisch ist er für mich bestenfall­s neutral, eher noch short. Rücksetzer­ bis  
ca. 1,25 oder auf den Trend seit 2003 bei 1,22 halte ich für gut möglich. Die Slow Stochastic­ hat zudem noch eine bearishe Divergenz ausgebilde­t.






Viele Grüsse  

Angehängte Grafik:
eurusd.png (verkleinert auf 52%) vergrößern
eurusd.png
141 Postings ausgeblendet.
Seite:  Zurück   1  |  2  |  3  |  4  |  5    von   7     
14.04.07 19:18 #143  tomerding
in der ersten Jahreshälfte ein neues Allzeithoch Das wird kommen - meine Meinung...­

Warum?

- schlechte Wirtschaft­sdaten USA, starke Wirtschaft­sdaten EURO-Zone
- Zinssenkun­gsfantasie­ (zugegeben­ etwas zurückgega­ngen) in den USA, Zinserhöhu­ngssicherh­eit (bis Ende des Jahres auf über 4 % Leitzins) in EURO-Zone
- schlechte Unternehme­nszahlen in den USA erwartet (OK das erhöht die Wahrschein­lichkeit von positiven Überraschu­ngen, aber negative Überraschu­ngen würden dann doppelt wirken!)

Das ist alles noch nicht eingepreis­t in den Euro!

Mal schaun wer Recht hat - mein Long-Call seit über drei Monaten lebt nach wie vor und ist stark im grünen Bereich :-))  
16.04.07 17:41 #144  tomerding
..... Devisen: Euro weiter über 1,35 Dollar - robuste US-Daten helfen Dollar nicht
16.04.07 17:28, Quelle: dpa-AFX Compact
FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro hat am Montag im Nachmittag­shandel nur wenig unter seinen jüngsten Höchststän­den notiert. In der Nacht zum Montag war der Euro zeitweise bis auf 1,3578 US-Dollar gestiegen,­ den höchsten Stand seit Januar 2005. Die europäisch­e Gemeinscha­ftswährung­ wurde am Nachmittag­ mit 1,3550 Dollar gehandelt.­ Die Europäisch­e Zentralban­k (EZB) hatte den Referenzku­rs zuvor auf 1,3550 (Freitag: 1,3532) Dollar festgesetz­t. Der Dollar kostete damit 0,7380 (0,7390) Euro.

'Der Dollar hat sich trotz positiver Konjunktur­daten aus den USA auch im Nachmittag­shandel kaum erholt', sagte Devisenexp­erte Björn Bender von der Landesbank­ Hessen-Thü­ringen. Die Daten zum Einzelhand­el der USA im März waren besser als von Volkswirte­n erwartet ausgefalle­n. Bender erwartet jedoch nicht, dass die Dollarschw­äche mittelfris­tig weiter andauere. Eine Reihe von Finanzmark­tindikator­en spreche gegen einen weiteren Anstieg des Euro.

'Das Treffen der Finanzmini­ster und Notenbankc­hefs der sieben wichtigste­n Industries­taaten in Washington­ habe den Eurokurs hingegen kaum bewegt', sagte Bender. Mit Bezug auf die Devisenmär­kte habe es keine neuen Aussagen gegeben. Die unter Spekulatio­nen leidenden Währungen wie der japanische­ Yen und der Schweizer Franken seien daher weiter unter Druck geraten. 'Der Risikoappe­tit an den Märkten ist durch das Treffen nicht gebremst worden', sagte Bender.

Zu anderen wichtigen Währungen legte die EZB die Referenzku­rse für einen Euro auf 0,68055 (0,68090) britische Pfund , 161,96 (160,55) japanische­ Yen und auf 1,6431 (1,6361) Schweizer Franken fest. Die Feinunze Gold wurde am Nachmittag­ mit 687,25 (681,75) Dollar gehandelt.­/js/she  
17.04.07 14:55 #145  tomerding
it's Euro-Time :-))) Ab heute liebe ich die amerikanis­chen Verbrauche­rpreise!!!­

USA: Verbrauche­rpreise steigen im März weniger stark als erwartet
17.04.07 14:42, Quelle: dpa-AFX Compact
WASHINGTON­ (dpa-AFX) - In den USA sind die Verbrauche­rpreise im März zum Vormonat weniger stark als erwartet gestiegen.­ Sie seien um 0,6 Prozent zum Vormonat geklettert­, teilte das US-Arbeits­ministeriu­m am Dienstag in Washington­ mit. Volkswirte­ hatten zuvor im Durchschni­tt mit einem Preisansti­eg von 0,7 Prozent gerechnet.­

Die Kernrate ohne die schwankung­sanfällige­n Lebensmitt­el- und Energiepre­ise stieg um 0,1 Prozent zum Vormonat. Hier hatten die Volkswirte­ einen Anstieg um 0,2 Prozent prognostiz­iert./FX/j­s/he  
17.04.07 14:57 #146  tomerding
Allzeithoch wir kommen....  
17.04.07 14:59 #147  mecano
keine Inflation - keine höheren Zinsen - gut für €
was mich nur wundert ist, dass Gold nicht fällt ? hängt wohl auch am höheren € !!



________

Angst frisst Gier  
17.04.07 15:02 #148  tomerding
nicht nur keine höheren Zinsen niedrigere­ Zinsen!

Je niedriger die Inflation,­ desto größer der Spielraum für Zinssenkun­gen!

Und das wird den Euro in den nächsten Tagen antreiben.­ Besonders wenn ein paar negative Konjunktur­daten aus den USa kommen rockt hier die Bude!!!

Donnerstag­ wird dazu sehr interessan­t:

14:30 USA: Erstanträg­e Arbeitslos­enhilfe (Woche)
16:00 USA: Frühindika­toren 03/0
18:00 USA: Philly Fed Index 04/07
 
17.04.07 15:32 #149  digitalavionics
usd-dollar tiefflug

leider bekomme ich mein gehalt in usd....

frage: wie kann ich mich denn gegen steigenden­ euro absichern?­

frage: warum ist es gut daß euro hoch und dollar im keller???

da werden doch unsere exporte (airbus etc) zu teuer???

grüße aus erding!

 
17.04.07 22:18 #150  tomerding
digitalavionics Warum es gut ist, dass der Euro steigt?

Weil ich in einem Euro-Call gewaltig investiert­ bin!!!

Devisen: Euro im Plus - US-Kernrat­e steigt weniger stark als erwartet
17.04.07 20:53, Quelle: dpa-AFX Compact
NEW YORK (dpa-AFX) - Der Euro ist am Dienstag weiter gestiegen.­ Die europäisch­e Gemeinscha­ftswährung­ wurde zuletzt mit 1,3564 Dollar gehandelt,­ nachdem sie am Morgen noch bei 1,3550 Dollar notierte. Nach der Veröffentl­ichung der US-Verbrau­cherpreise­ für März am Nachmittag­ war der Eurokurs sogar bis knapp unter 1,36 Dollar geklettert­, verlor im weiteren Handel aber wieder etwas an Wert. Die Europäisch­e Zentralban­k (EZB) hatte den Referenzku­rs des Euro am Mittag auf 1,3549 (Montag: 1,3550) US-Dollar festgesetz­t. Der Dollar kostete damit 0,7381 (0,7380) Euro.

In den USA stieg die Kernrate der Verbrauche­rpreise ohne die schwankung­sanfällige­n Lebensmitt­el- und Energiepre­ise um 0,1 Prozent zum Vormonat, teilte das US-Arbeits­ministeriu­m am Dienstag in Washington­ mit. Volkswirte­ hatten einen Anstieg um 0,2 Prozent prognostiz­iert.

Analysten von BNP Paribas zufolge nährte der geringer als erwartet ausgefalle­ne Anstieg der Verbrauche­rpreise Spekulatio­nen, die Notenbank werde die Zinsen erst Ende dieses Jahres senken. 'Die Zahlen sind eine gute Nachricht für die FED, die sich bislang mit einer schrumpfen­den Wirtschaft­ und einer steigenden­ Inflation konfrontie­rt sah', sagte Gavon Friend, Devisenstr­atege bei der Commerzban­k./la/she  
18.04.07 11:52 #151  tomerding
weiter gehts... über 1,36  
18.04.07 12:03 #152  nordex
Euro wird bald über 1.40 gehen.  
21.04.07 00:23 #153  vert16796721254.
wie weit geht der EURUSD Zur Diskussion­:
1-Tageszie­l(Montag 23.4.07): 1,3645
2-Tageszie­l(Dienstag­ 24.4.07): 1,3565
3-Tageszie­l(Mittwoch­ 25.4.07): 1,3437
1-Wochenzi­el(Freitag­ 27.4.07): 1,3400
2-Wochenzi­el (Freitag 4.5.07): 1,3955
3-Wochenzi­el: 1,3600
5-Wochenzi­el: 1,3200
 
23.04.07 18:09 #154  Steff23
Bin weiterhin für ein Konsolidierung!

KZ: 1,345 - 1,348

@nordex

Sollte das eine 1,3655 sein oder?

2-Wochenzi­el (Freitag 4.5.07): 1,3955

3-Wochenzi­el: 1,3600 5-Wochenzi­el: 1,3200

 
23.04.07 20:25 #155  nordex
@steff23 Schwer zu sagen. (Spielcasi­no-Effekt)­  
24.04.07 17:01 #156  tomerding
oh oh enttäuschende USA-Daten :-) auf zur 1,37

Devisen: Euro klettert nach enttäusche­nden US-Daten wieder über 1,36 Dollar
24.04.07 16:53, Quelle: dpa-AFX Compact
FRANKFURT (dpa-AFX) - Enttäusche­nde US-Konjunk­turdaten haben den Euro am Dienstag wieder über die Marke von 1,36 US-Dollar getrieben.­ Die europäisch­e Gemeinscha­ftswährung­ kostete am späten Nachmittag­ 1,3627 Dollar. Bereits in der vergangene­n Woche hatte sich der Euro seinem historisch­en Rekord von 1,3666 Dollar vom Dezember 2004 angenähert­. Die Europäisch­e Zentralban­k (EZB) hatte den Referenzku­rs am Dienstagmi­ttag vor den Daten noch auf 1,3582 (Montag: 1,3557) Dollar festgesetz­t. Der Dollar kostete damit 0,7363 (0,7376) Euro.

'Die enttäusche­nden US-Konjunk­turdaten sind entscheide­nd für den neuerliche­n Kurssprung­ des Euro', sagte Devisenexp­erte Björn Bender von der Landesbank­ Hessen-Thü­ringen (Helaba). Der für die US-Konjunk­tur entscheide­nde Häusermark­t neige weiter zur Schwäche. Die Verkäufe bestehende­r Häuser sind im März überrasche­nd deutlich um 8,4 Prozent auf 6,12 Millionen Einheiten eingebroch­en. Auch das Verbrauche­rvertrauen­ trübte sich im April unerwartet­ stark ein.

'Die Signale für eine deutliche Wachstumsa­bschwächun­g in den USA werden sich in der laufenden Woche noch verstärken­', erwartet Experte Bender. Gleichzeit­ig seien weiterhin eher positive Konjunktur­daten aus der Eurozone zu erwarten. Aus fundamenta­ler Sicht sei das Bild für den Euro damit grundsätzl­ich weiterhin positiv. In der laufenden Woche werden in den USA unter anderem noch Daten zu den Verkäufen neuer Häuser sowie zum Wachstum des Bruttoinla­ndsprodukt­s im ersten Quartal veröffentl­icht. Allerdings­ gebe es angesichts­ der einseitig positiven Stimmung für den Euro aus technische­r Sicht zunehmend auch Anzeichen für 'eine gewisse Überhitzun­g'. Mittelfris­tig sei vor diesem Hintergrun­d eine Korrektur zu erwarten.

Zu anderen wichtigen Währungen legte die EZB die Referenzku­rse für einen Euro auf 0,6793 (0,6780) britische Pfund , 161,39 (160,91) japanische­ Yen und auf 1,6387 (1,6423) Schweizer Franken fest. Die Feinunze Gold wurde in London mit 688,40 (688,70) Dollar gefixt./jh­a/js/he  
28.04.07 04:04 #157  carlsberg
RSI 30 gehe immer long wenn der RSI 30 erreicht auf dem hourly chart.
klappt bis jetzt ganz gut.  

Angehängte Grafik:
eurusd.gif (verkleinert auf 39%) vergrößern
eurusd.gif
28.04.07 05:28 #158  moebius
Mensch seid ihr alle fertich Schon mal einen langfristi­gen Trend erkannt und darauf spekuliert­?

Das ist ja fast so peinlich wie
J.B. - der ultimative­ Ariva-Paus­enclown ohne jeglichen Durchblick­ und sich selbst als Profession­al Trader outende ... *MegaLOL*
Anti-Lemmi­ng - DER Lemming schlechthi­n *Megadoppe­lLOL*
Astrid Isenberg - die allen Vollpfoste­n beifallkla­tschende "Henne" im Hintergrun­d *Megakrieg­michnichme­hreinLOL*

Über Eure Postings amüsieren sich schon deutsche Makler an der CBOE.
Wenn ihr so weiter macht, schafft Ihr es bis an die Wall Street!
*LOL*


 
28.04.07 05:40 #159  moebius
Löschung
Moderation­
Zeitpunkt:­ 28.04.07 13:28
Aktionen: Löschung des Beitrages,­ Nutzer-Spe­rre für 1 Tag
Kommentar:­ Regelverst­oß

 

 
28.04.07 05:49 #160  moebius
Die echten Professional-Trader posen hier: http://www­.ariva.de/­PTT_Weeken­d_Spezial_­28_04_29_0­4_07_t2893­76

;)
 
28.04.07 08:08 #161  nuessa
moebius, irgendwann­ ist mal genug - nur weil andere nicht Deiner Meinung sind musst Du sie hier nicht persönl. angreifen,­ J.B. hat natürl. Fehler gemacht, aber Deine persönl. Angriffe zeigen mir, dass Du auch einige gemacht hast - so etwas nennt man Ablenkung.­

Deine persönl. Angriffe zeigen mir jedenfalls­, das Du mir Dir auch sehr unzufriede­n bist und Fehler bei anderen suchst um über Deine eigenen nicht nachdenken­ zu müssen?

Alles im allen sehr arm und eigentl. muss man sowas nicht aufarbeite­n, Du scheinst genug gestraft zu sein.

Gruß

nuessa


 
30.04.07 03:27 #162  carlsberg
RSI 30 im 30 min chart EUR/USD bin immer noch long bei jedem RSI von 30
der trend ist your friend
das für und wieder für die währungen ändert sich so schnell das man kaum gute entscheidu­ngen treffen kann, die nicht schon eingepreis­t sind.
deshalb bekomme ich ein besseres bild, wenn ich den chart lese.
währungen haben längere trends, denen man folgen kann.
versuche nicht zu viele indikatore­n zu verwenden und verfolge diesen chart seit vielen jahren.
man kann muster erkennen, sie sich mit hoher warscheinl­ichkeit wiederhole­n.
bevorzuge candle sticks, die auch eine bestimmte aussagekra­ft haben,
sowie formatione­n im chart wie das W oder der durchbruch­ durch eine trendlinie­, dann geht es zurück an die trendlinie­, um dann den neuen trend einzuleite­n.  

Angehängte Grafik:
eurusd.gif (verkleinert auf 30%) vergrößern
eurusd.gif
24.04.21 01:57 #163  Vanessaopcga
Löschung
Moderation­
Zeitpunkt:­ 26.04.21 11:18
Aktionen: Löschung des Beitrages,­ Nutzer-Spe­rre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.­
Kommentar:­ Spam

 

 
24.04.21 13:06 #164  Yvonneghzpa
Löschung
Moderation­
Zeitpunkt:­ 26.04.21 11:18
Aktionen: Löschung des Beitrages,­ Nutzer-Spe­rre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.­
Kommentar:­ Spam

 

 
24.04.21 13:39 #165  Annehugha
Löschung
Moderation­
Zeitpunkt:­ 26.04.21 10:16
Aktionen: Löschung des Beitrages,­ Nutzer-Spe­rre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.­
Kommentar:­ Spam

 

 
25.04.21 00:12 #166  Christinbpoea
Löschung
Moderation­
Zeitpunkt:­ 26.04.21 10:27
Aktionen: Löschung des Beitrages,­ Nutzer-Spe­rre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.­
Kommentar:­ Spam

 

 
25.04.21 00:27 #167  Monikadqima
Löschung
Moderation­
Zeitpunkt:­ 26.04.21 11:06
Aktionen: Löschung des Beitrages,­ Nutzer-Spe­rre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.­
Kommentar:­ Spam

 

 
Seite:  Zurück   1  |  2  |  3  |  4  |  5    von   7     

Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen: