Suchen
Login
Anzeige:
Mo, 15. August 2022, 18:31 Uhr

Vonovia

WKN: A1ML7J / ISIN: DE000A1ML7J1

Vonovia: Mehrere Faktoren belasten die Aktie - Aktienanalyse


20.06.22 22:51
Der Aktionär

Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Vonovia-Aktienanalyse von "Der Aktionär":

Lars Friedrich vom Anlegermagazin "Der Aktionär" nimmt die Aktie der Vonovia SE (ISIN: DE000A1ML7J1, WKN: A1ML7J, Ticker-Symbol: ANN, NASDAQ OTC-Symbol: DAIMF) in einer aktuellen Aktienanalyse unter die Lupe.

26 Prozent habe der Kurs der Vonovia-Aktie dieses Jahr verloren. Das sei deutlich schlechter als der DAX (minus 17 Prozent), zu dem Vonovia gehöre. Eigentlich habe der Konzern mit dem Vermieten von Wohnungen ein relativ solides Geschäftsmodell. Doch mehrere Faktoren würden derzeit die Aktie besonders belasten.

Vergangene Woche habe der von Ray Dalio gegründete größte Hedgefonds der Welt, Bridgewater, eine Netto-Leerverkaufsposition gemeldet. Umfang: 3,98 Millionen Aktien. Das entspreche 0,5 Prozent des ausstehenden Aktienkapitals und einer Short-Position von mehr als 100 Millionen Euro.

Der Short richte sich aber nur bedingt gegen Vonovia. Bridegewater habe jüngst gleich bei einem ganzen Haufen europäischer Aktien auf fallende Kurse gesetzt. Das sei in den vergangenen Jahren bereits mehrfach geschehen.

Was gerade speziell gegen die Vonovia-Aktie sprechen könnte, stehe in einer Studie vom Bankhaus Metzler: Mittelfristig könnten die Funds From Operations stagnieren. Pro Aktie betrachtet würde dies einen leichten Rückgang bedeuten. Die hohe Inflation in Deutschland werde voraussichtlich dazu führen, dass ein beschleunigtes Mietenwachstum erst mit mehreren Jahren Verzögerung wirksam werde. Bis dahin würden steigende Schuldenkosten und weitere Kosten zu einer Stagnation führen. Vonovia müsse allein ein Mietenwachstum von 1,5 Prozent pro Jahr erzielen, um die steigenden Kreditkosten auszugleichen. Das Metzler-Kursziel für Vonovia sinke von 36 auf 33 Euro (Empfehlung: "halten").

Dazu komme das Theater um die Beteiligung Adler.

Die Vonovia-Aktie ist klar im Abwärtstrend und derzeit keine "Aktionär"-Empfehlung. Ein Boden sei bislang nicht in Sicht. Auf dem aktuellen Niveau könnte sich die Aktie für langfristig orientierte Anleger aber als solider Immobilien-Ersatz entpuppen (Dividenden-Rendite aktuell fast sechs Prozent, Tendenz laut Analysten-Konsens: steigend). (Analyse vom 20.06.2022)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Hinweis auf Interessenkonflikte:

Der Autor hält unmittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren: Vonovia.

Börsenplätze Vonovia-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs Vonovia-Aktie:
31,04 EUR -0,96% (20.06.2022, 21:58)

XETRA-Aktienkurs Vonovia-Aktie:
31,07 EUR -0,61% (20.06.2022, 17:38)

ISIN Vonovia-Aktie:
DE000A1ML7J1

WKN Vonovia-Aktie:
A1ML7J

Ticker-Symbol Vonovia-Aktie:
ANN

NASDAQ OTC-Symbol Vonovia-Aktie:
DAIMF

Kurzprofil Vonovia SE:

Die Vonovia SE (ISIN: DE000A1ML7J1, WKN: A1ML7J, Ticker-Symbol: ANN, NASDAQ OTC-Symbol: DAIMF) ist Europas führendes privates Wohnungsunternehmen. Heute besitzt Vonovia mehr als 568.000 Wohnungen (inkl. Deutsche Wohnen) in allen attraktiven Städten und Regionen Deutschlands, Schwedens und Österreichs. Hinzu kommen rund 71.500 verwaltete Wohnungen. Der Portfoliowert liegt bei circa 95,4 Mrd. Euro. Vonovia stellt dabei als modernes Dienstleistungsunternehmen die Kundenorientierung und Zufriedenheit seiner Mieter in den Mittelpunkt. Ihnen ein bezahlbares, attraktives und lebenswertes Zuhause zu bieten, bildet die Voraussetzung für eine erfolgreiche Unternehmensentwicklung. Daher investiert Vonovia nachhaltig in Instandhaltung, Modernisierung und den seniorenfreundlichen Umbau der Gebäude. Zudem baut das Unternehmen zunehmend neue Wohnungen durch Nachverdichtung und Aufstockung.

Seit 2013 ist das in Bochum ansässige Unternehmen börsennotiert. Im September 2015 wurde die Aktie in den DAX 30 (heute DAX 40) aufgenommen, im September 2020 in den EURO STOXX 50. Außerdem gehört die Aktie der Vonovia SE zahlreichen weiteren nationalen und internationalen Indices an, darunter DAX 50 ESG, Dow Jones Sustainability Index Europe, STOXX Global ESG Leaders, EURO STOXX ESG Leaders 50, STOXX Europe ESG Leaders 50, FTSE EPRA/NAREIT Developed Europe und GPR 250 World. Vonovia beschäftigt rund 16.000 Mitarbeiter. (20.06.2022/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
17:36 , Aktiennews
Vonovia Aktie: Jetzt geht’s richtig los!
Am 15.08.2022, 09:27 Uhr notiert die Aktie Vonovia an ihrem Heimatmarkt Xetra mit dem Kurs von 31.4 EUR. Das Unternehmen ...
09:30 , Aktiennews
Vonovia Aktie: Jetzt aber!
Am 15.08.2022, 09:27 Uhr notiert die Aktie Vonovia an ihrem Heimatmarkt Xetra mit dem Kurs von 31.4 EUR. Das Unternehmen ...
01:26 , Aktiennews
Vonovia Aktie: Der absolute Durchbruch ist da!
An der Heimatbörse Xetra notiert Vonovia per 12.08.2022, 18:01 Uhr bei 31.31 EUR. Vonovia zählt zum Segment ...