Suchen
Login
Anzeige:
Do, 29. September 2022, 7:37 Uhr

Swiss Re

WKN: A1H81M / ISIN: CH0126881561

Swiss Re: 1Q20-Zahlen - nur L&H Re und AM enttäuschen Erwartungen nicht - Aktienanalyse


30.04.20 09:57
Vontobel Research

Zürich (www.aktiencheck.de) - Swiss Re-Aktienanalyse von Analyst Simon Fössmeier von Vontobel Research:

Simon Fössmeier, Aktienanalyst von Vontobel Research, stuft in einer aktuellen Aktienanalyse nach 1Q20-Zahlen die Aktie des Rückversicherers Swiss Re AG (ISIN: CH0126881561, WKN: A1H81M, Ticker-Symbol: SR9, SIX Swiss Ex: SREN, Nasdaq OTC-Symbol: SSREF) weiterhin mit dem Votum "hold" ein.

Konzern: Der Nettoverlust sei mit USD -225 Mio. etwas besser als Kons und schlechter als VontE gewesen. COVID-19 habe die Bereiche Underwriting (USD 476 Mio.) und Investitionen (USD 300 Mio.) belastet. Die Erträge aus Kursgewinnen und Kreditabsicherungen hätten bei USD 650 Mio. gelegen. Die Wertminderungen hätten nur USD 20 Mio. betragen. Der SST-Solvabilitätskoeffizient habe per Ende 1Q20 bei über 200% gelegen.

Einheiten: Der Nettoverlust sei mit USD -61 Mio. besser als Kons und schlechter als VontE gewesen. Der COVID-19-Effekt habe USD 252 Mio. betragen. Die Naturkatastrophen hätten mit USD 397 Mio. etwas höher als üblich zu Buche geschlagen (Australien). Die Nettoprämien seien um 12% gestiegen. Die Schaden-Kosten-Quote sei mit 110,8% schlechter als der Konsenswert gewesen. L&H Re: der Reingewinn von USD 299 Mio. habe den Konsens deutlich übertroffen. COVID-19 habe die Zahlen kaum belastet. CorSo: der Reingewinn von USD 167 Mio. sei unter Konsensniveau geblieben. Für COVID-19 seien Reserven von USD 223 Mio. angelegt worden (v.a. Event-Absagen). Im 1Q hätten sich die Preise um 13% erhöht. Life Capital: der Nettoverlust habe mit USD -261 Mio. noch den Konsens (Kursverluste bei Phoenix) übertroffen. Die im Open-Book-Bereich gezeichneten Bruttoprämien hätten sich in konst. W. um 20% (J/J) erhöht.

Angesichts der breiten Streuung der Konsenswerte sei es unklar, ob die Zahlen enttäuschen würden oder nicht. Außer L&H Re und Asset Management seien sämtliche Einheiten aber klar unter den Erwartungen geblieben, so dass eine negative Reaktion wahrscheinlich sei.

Simon Fössmeier, Aktienanalyst von Vontobel Research, hält an seinem "hold"-Rating für die Swiss Re-Aktie fest. Das Kursziel laute CHF 77. (Analyse vom 30.04.2020)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze Swiss Re-Aktie:

LT Lang & Schwarz-Aktienkurs Swiss Re-Aktie:
66,40 EUR -2,61% (30.04.2020, 09:43)

SIX Swiss Exchange-Aktienkurs Swiss Re-Aktie:
71,90 CHF -2,50% (30.04.2020, 09:29)

ISIN Swiss Re-Aktie:
CH0126881561

WKN Swiss Re-Aktie:
A1H81M

Ticker-Symbol Swiss Re-Aktie:
SR9

SIX Swiss Exchange-Ticker-Symbol Swiss Re-Aktie:
SREN

Nasdaq Other OTC Ticker-Symbol Swiss Re-Aktie:
SSREF

Kurzprofil Swiss Re AG:

Der börsennotierte Schweizer Rückversicherer Swiss Re AG (ISIN: CH0126881561, WKN: A1H81M, Ticker-Symbol: SR9, SIX Swiss Ex: SREN, Nasdaq OTC-Symbol: SSREF) wurde 1863 gegründet und ist heute mit 50 Gruppengesellschaften und Vertretungen in mehr als 20 Ländern tätig.

Swiss Re ist ein breit diversifizierter, globaler Rückversicherer und bietet Finanzdienstleistungsprodukte an, die den Kunden das Eingehen von Risiken ermöglichen. Die traditionellen Rückversicherungsprodukte werden durch versicherungsbasierte Corporate-Finance-Lösungen und -Dienstleistungen für ein umfassendes Risikomanagement ergänzt.

Der Konzern Swiss Re gliedert sich in drei Geschäftsbereiche: Reinsurance (Versicherungen), Corporate Solutions (Lösungen für Unternehmen) und Admin Re (Lösungen für Regierungen/Institutionen). Swiss Re in München betreut die Märkte Deutschland und Österreich, die nordischen und baltischen Länder sowie Zentral- und Osteuropa. Außerdem bietet Swiss Re mit der Servicegesellschaft AssTech versicherungsnahe Dienstleistungen im Risikomanagement.

Rund 11.000 Menschen sind weltweit für Swiss Re tätig. Der internationale Hauptsitz ist in Zürich. In München sind rund 450 Mitarbeiter beschäftigt. (30.04.2020/ac/a/a)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
06:15 , dpa-AFX
Hurrikan 'Ian' über Florida herabgestuft
CAPE CORAL (dpa-AFX) - Hurrikan "Ian" hat sich auf seinem Weg durch den US-Bundesstaat Florida abgeschwächt. ...
06:00 , dpa-AFX
ROUNDUP: Hurrikan 'Ian' trifft mit Sturmfluten und [...]
CAPE CORAL (dpa-AFX) - Mit heftigen Winden, Regen und Sturmfluten ist der mächtige Hurrikan "Ian" ...
28.09.22 , dpa-AFX
ROUNDUP 5: Mächtiger Hurrikan 'Ian' nähert sich F [...]
(durchgehend neu) TALLAHASSEE/CAPE CORAL (dpa-AFX) - Der "extrem gefährliche" Hurrikan "Ian" ...