Suchen
Login
Anzeige:
Do, 6. Oktober 2022, 22:40 Uhr

Shell

WKN: A3C99G / ISIN: GB00BP6MXD84

Shell: Ölpreise springen zurück ins Plus - Aktienanalyse


25.03.22 19:33
Der Aktionär

Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Shell-Aktienanalyse von "Der Aktionär":

Nikolas Kessler vom Anlegermagazin "Der Aktionär" nimmt die Aktie von Shell plc (ISIN: GB00BP6MXD84, WKN: A3C99G, Ticker-Symbol: R6C0, London Stock Exchange-Symbol: SHEL) in einer aktuellen Aktienanalyse unter die Lupe.

Eigentlich habe es vor dem Wochenende nach Stabilisierung der Ölpreise ausgesehen - wenn auch auf hohem Niveau. Da würden am Freitagnachmittag Berichte über ein Feuer in einem Öl-Lager von Saudi Aramco in der Stadt Dschidda herein platzen und für neue Unsicherheit sorgen. Auslöser solle Raketenbeschuss gewesen sein.

In übereinstimmenden Medienberichten sei die Rede von einem "riesigen Feuer" in einer Gegend der Stadt, in der sich diverse Anlage des saudi-arabischen Staatskonzerns befänden. Über der Küstenstadt am Roten Meer sei zudem eine große Rauchwolke zu sehen. Das berichte unter anderem die Nachrichtenagentur Reuters.

Laut dem Bericht sei in den saudischen Staatsmedien die Rede von einem Anschlag jemenitischer Huthi-Rebellen mittels Raketen als Auslöser für den Brand. Diese hätten zuvor Aktionen "tief" in saudi-arabischem Gebiet angekündigt und sich inzwischen auch offiziell zu dem Angriff bekannt. Besonders pikant: In Dschidda solle am Wochenende ein Formel-1-Rennen ausgetragen werden.

Saudi-Aramco habe sich bislang nicht zu dem Vorfall äußern wollen. Dementsprechend sei unklar, ob es Opfer zu beklagen gebe, wie groß die Schäden seien und inwieweit mit Einschränkungen bei der Ölversorgung zu rechnen sei. Am Ölmarkt sorge die Meldung am Freitagnachmittag aber dennoch erst einmal für erneut steigende Kurse.

Nachdem diese früher am Tag zunächst etwas zurückgekommen seien, ziehe der Preis für ein Barrel der US-Sorte WTI am Nachmittag um 0,9 Prozent auf 113,27 Dollar an. Ein Fass der Nordseesorte Brent koste derzeit mit 120,42 Dollar rund 1,4 Prozent mehr.

Die Aktien von Unternehmen aus der Ölbranche seien im Zuge dessen ebenfalls wieder gefragt: Im wenig veränderten Dow Jones würden die Papiere von Chevron mit einem Plus von 1,7 Prozent an die Index-Spitze springen. Im marktbreiten S&P 500 würden Öl- und Energieunternehmen wie Coterra Energy (ISIN US1270971039 / WKN 881646) oder Occidental Petroleum zu den größten Gewinnern zählen.

Auch die Aktien von europäischen Ölkonzernen wie BP, Shell und TotalEnergies würden in diesem Umfeld weiter anziehen. "Der Aktionär" hat alle drei Papiere auf der Empfehlungsliste, so Nikolas Kessler von "Der Aktionär". (Analyse vom 25.03.2022)

Hinweis auf Interessenkonflikte:

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren können: TotalEnergies.

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU unter folgendem Link.

Börsenplätze Shell-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs Shell-Aktie:
25,23 EUR +1,26% (25.03.2022, 19:24)

XETRA-Aktienkurs Shell-Aktie:
25,33 EUR +1,58% (25.03.2022, 17:44)

LSE-Aktienkurs Shell-Aktie:
2.110,50 GBp +1,42% (25.03.2022, 17:35)

ISIN Shell-Aktie:
GB00BP6MXD84

WKN Shell-Aktie:
A3C99G

Ticker-Symbol Shell-Aktie:
R6C0

LSE-Symbol Shell-Aktie:
SHEL

Kurzprofil Shell plc:

Shell plc (ISIN: GB00BP6MXD84, WKN: A3C99G, Ticker-Symbol: R6C0, London Stock Exchange-Symbol: SHEL) ist eines der weltweit größten Energieunternehmen. Shell ist an Explorations- und Förderprojekten in rund 70 Ländern beteiligt und einer der weltweit größten Vertreiber von Kraft- und Schmierstoffen. Die Förderoperationen werden zumeist über Joint Ventures mit internationalen und nationalen Öl- und Gasunternehmen ausgeführt und sind mit eigenen Infrastrukturen für den Transport versehen.

Die Endprodukte von Shell umfassen Treib- und Schmierstoffe, Bitumen sowie Flüssiggas für den Hausgebrauch von Endkunden ebenso wie für die Industrie und das Transportwesen. Shell produziert außerdem Chemikalien und Petrochemikalien für Industriekunden, welche diese zu Plastik, Oberflächen und Reinigern weiterverarbeiten. (25.03.2022/ac/a/a)





 
Werte im Artikel
70,50 plus
+4,07%
161,42 plus
+1,82%
28,86 plus
+0,24%
51,83 plus
+0,19%
-    plus
0,00%
5,25 minus
-0,21%
3.745 minus
-0,92%
26,47 minus
-3,08%
18:41 , Aktiennews
Shell Aktie: Eine neue Chance!
Die vorliegende Analyse beschäftigt sich mit der Aktie Shell, die im Segment "Integriertes Öl und Gas" ...
12:56 , UBS
UBS belässt Shell auf 'Buy' - Ziel 2650 Pence
ZÜRICH (dpa-AFX Analyser) - Die Schweizer Großbank UBS hat Shell nach verhaltenen Aussagen zur Gasproduktion ...
11:43 , JPMORGAN
JPMorgan belässt Shell auf 'Overweight' - Ziel 300 [...]
NEW YORK (dpa-AFX Analyser) - Die US-Bank JPMorgan hat die Einstufung für Shell nach Eckdaten zum dritten Quartal ...