Suchen
Login
Anzeige:
So, 29. Januar 2023, 0:17 Uhr

Schoeller-Bleckmann Oilfield

WKN: 907391 / ISIN: AT0000946652

Schoeller-Bleckmann: Kontinuierlich starke Leistung - Aktienanalyse


30.11.22 13:34
Raiffeisen Bank International AG

Wien (www.aktiencheck.de) - Schoeller-Bleckmann-Aktienanalyse von der Raiffeisen Bank International AG:

Oleg Galbur, Analyst der Raiffeisen Bank International AG (RBI), rät in einer aktuellen Aktienanalyse weiterhin zum Kauf der Aktie der Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment AG (SBO) (ISIN: AT0000946652, WKN: 907391, Ticker-Symbol: SLL, Wiener Börse-Symbol: SBO).

In Q3 sei der Umsatzanstieg von 13% gegenüber dem Vorquartal von den beiden Geschäftsbereichen getragen worden, wobei sich der Überhang zugunsten des Segments Advanced Manufacturing & Services verschoben habe, welches hauptsächlich auf Märkten außerhalb Nordamerikas tätig sei.

Ungeachtet der geringeren Unterstützung durch den schwächeren Euro habe sich die bereinigte EBIT-Marge (ohne Wechselkurseffekte) auf 17,2% verbessert (versus 15,8% in Q2 und 13,4% in Q1), was auf eine höhere Kapazitätsauslastung, eine starke Preissetzungsmacht und einen ausgewogenen Produktmix zurückzuführen sei. Auch wenn das Working Capital erneut um circa EUR 9 Mio. angestiegen sei, habe SBO das Quartal mit einer starken Cash-Position von fast EUR 300 Mio., einer negativen Nettoverschuldung und einem positiven freien Cashflow abschließen können.

Für 2023 erwarte das Management ein weiteres Jahr mit starkem Wachstum der weltweiten Investitionen in die Exploration und Produktion. Die Nachfrage nach Ölfeldausrüstungen und -dienstleistungen werde ebenso als robust erachtet, da bereits Aufträge im AM&S-Segment in das Q3 23 verschoben würden. Die Unternehmensleitung beabsichtige, die Produktionskapazität des Unternehmens durch erhöhte Maschineninvestitionen zu steigern, um von dem günstigen Marktumfeld zu profitieren.

Die bereinigten operativen Margen hätten bereits das Niveau von vor Covid-19 erreicht und das AM&S-Segment dürfte zukünftig das Umsatzwachstum ankurbeln. Daher gehe der Analyst mittelfristig von gleichbleibenden Margen, aber einem etwas stärkeren Umsatzwachstum als bisher aus.

Die vor kurzem veröffentlichten Ergebnisse für Q3 hätten erneut gezeigt, dass das Unternehmen das positive Marktumfeld voll ausnutze. Ein Rekordstand an Aufträgen lasse zudem einen positiven Ausblick auf das nächste Jahr zu, da Aufträge mangels freier Produktionskapazitäten bereits bis ins Q3 2023 verschoben worden seien. Dank der starken Nachfrage könne SBO nicht nur die Kosteninflation vollständig weitergeben, sondern auch seine operative Marge verbessern. Der Analyst halte es für möglich, dass das Unternehmen seine Dividende für 2022 auf EUR 1,50 je Aktie erhöhen könnte, außerdem sollte die starke Bilanz SBO in die Lage versetzen, eine größere Akquisition im Bereich kohlenstoffarmer Technologien zu tätigen.

Oleg Galbur, Analyst der Raiffeisen Bank International AG, bestätigt seine Kaufempfehlung und erhöht das Kursziel von EUR 70 auf EUR 75, da er selbst nach einem Kursanstieg von mehr als 20% noch weiteres Aufwärtspotenzial für die SBO-Aktie sieht. (Analyse vom 30.11.2022)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus:

Offenlegungen:

3. RBI oder eine mit ihr verbundene juristische Person ist Market Maker oder Specialist oder Designated Sponsor oder Stabilisierungsmanager oder sonstiger Liquiditätsspender in den Finanzinstrumenten des Emittenten.

5. Zwischen RBI oder einer mit ihr verbundenen juristischen Person und dem Emittenten war in den vorangegangenen zwölf Monaten eine Vereinbarung über die Erbringung von Wertpapierdienstleistungen gemäß Anhang I Abschnitte A (Wertpapierdienstleistungen und Anlagetätigkeiten) und B (Nebendienstleistungen) der Richtlinie 2014/65/EU des Europäischen Parlaments und des Rates in Kraft bzw. ergab sich in diesem Zusammenhang die Verpflichtung zu einer Zahlung oder zum Erhalt einer Entschädigung; wobei eine Offenlegung nur dann erfolgt, wenn dadurch die Vertraulichkeit von Geschäftsinformationen nicht verletzt wird.

12. RBI erbrachte für den Emittenten in den vorangegangenen zwölf Monaten Wertpapierdienstleistungen gemäß Anhang I Abschnitte A (Wertpapierdienstleistungen und Anlagetätigkeiten) und B (Nebendienstleistungen) der Richtlinie 2014/65/EU des Europäischen Parlaments und des Rates.

Offenlegung von Umständen und Interessen, die die Objektivität der RBI gefährden könnten: www.raiffeisenresearch.com/disclosuresobjectivity.

Börsenplätze Schoeller-Bleckmann-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs Schoeller-Bleckmann-Aktie:
64,10 EUR +1,91% (30.11.2022, 11:44)

Wiener Börse-Aktienkurs Schoeller-Bleckmann-Aktie:
63,70 EUR +1,76% (30.11.2022, 13:11)

ISIN Schoeller-Bleckmann-Aktie:
AT0000946652

WKN Schoeller-Bleckmann-Aktie:
907391

Ticker-Symbol Schoeller-Bleckmann-Aktie:
SLL

Wiener Börse-Symbol Schoeller-Bleckmann-Aktie:
SBO

Kurzprofil Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment AG:

Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment Aktiengesellschaft (SBO) (ISIN: AT0000946652, WKN: 907391, Ticker-Symbol: SLL, Wiener Börse-Symbol: SBO) ist Weltmarktführer in der Herstellung hochpräziser Komponenten aus nichtmagnetisierbaren, hochlegierten Edelstahlsorten. Die Gruppe ist ebenfalls weltweit bekannt für ihre hocheffizienten Bohrwerkzeuge und Bohrlochkomplettierungsanlagen für die Öl- und Gasindustrie. Die Gruppe beschäftigt knapp 1.400 Mitarbeiter weltweit und ist in technologisch anspruchsvollen, profitablen Nischen erfolgreich positioniert. Informationen zur "Quality First"-basierten Wachstumsstrategie und zum nachhaltigen Management (ESG) sind im Geschäftsbericht unter https://www.sbo.at/publikationen abrufbar. (30.11.2022/ac/a/a)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
18.01.23 , dpa-AFX
EQS-News: Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment [...]
Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment AG: Vorläufiges Ergebnis 2022 ^ EQS-News: Schoeller-Bleckmann ...
13.01.23 , dpa-AFX
EQS-DD: Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment AG [...]
EQS-DD: Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment AG: Dr. Wolfram Littich, Verkauf ^ Meldung und öffentliche ...
Schoeller-Bleckmann: Kontinuierlich starke Leistung [...]
Wien (www.aktiencheck.de) - Schoeller-Bleckmann-Aktienanalyse von der Raiffeisen Bank International AG: Oleg Galbur, ...