Suchen
Login
Anzeige:
Mo, 25. Oktober 2021, 15:43 Uhr

Royal Dutch Shell A

WKN: A0D94M / ISIN: GB00B03MLX29

Royal Dutch Shell: Aktie erhält nach wie vor Rückenwind von Rohstoffmärkten - Aktienanalyse


15.09.21 08:42
Der Aktionär

Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Royal Dutch Shell-Aktienanalyse von "Der Aktionär":

Thorsten Küfner vom Anlegermagazin "Der Aktionär" nimmt in einer aktuellen Aktienanalyse die A-Aktie des Mineralöl- und Erdgas-Konzerns Royal Dutch Shell plc (ISIN: GB00B03MLX29, WKN: A0D94M, Ticker-Symbol: R6C, London: RDSA, NASDAQ OTC-Symbol: RYDAF) unter die Lupe.

Die Anteilscheine von Royal Dutch Shell würden nach wie vor Rückenwind von den Rohstoffmärkten erhalten. So hätten die Kurse von Brent, WTI & Co weiter Boden gut machen können. Damit würden sich die Ölpreise auf dem höchsten Niveau seit Anfang August bewegen.

Für Aufsehen sorge am Ölmarkt Hurrikan "Nicholas", der den US-Bundesstaat Texas in der Nacht erreicht habe. Allerdings habe er sich anschließend zu einem Tropensturm mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 110 Kilometern pro Stunde abgeschwächt. "Zu den Auswirkungen dieses Hurrikans auf die Ölinfrastruktur gibt es bislang noch keine Angaben", habe Commerzbank-Analyst Carsten Fritsch kommentiert. "Er scheint aber weitaus weniger dramatisch als Ida vor gut zwei Wochen zu sein."

Die Region am Golf von Mexiko erhole sich gerade von den Auswirkungen des schweren Hurrikans Ida, der vor etwas mehr als zwei Wochen zur Schließung vieler Förderanlagen geführt habe. Mittlerweile sei gut die Hälfte der Kapazität wieder in Betrieb, einzelne Plattformen sollten nun aber erneut geschlossen werden.

Die im August in den USA etwas gesunkene Jahresinflationsrate habe die Ölpreise nur kurzzeitig gestützt. Die Daten würden den Druck auf die US-Notenbank etwas mindern, rascher aus ihrer lockeren Geldpolitik auszusteigen. Eine lockere Geldpolitik stütze tendenziell auch die Nachfrage nach Rohöl.

Darüber hinaus habe die OPEC ihre Prognose für die Entwicklung der Ölnachfrage für 2022 angehoben, was die Ölpreise weiter nach oben getrieben habe.

Das anhaltend hohe Ölpreisniveau spiele Shell natürlich voll in die Karten. Der Energieriese dürfte in diesem Jahr wieder einen Nettogewinn von knapp 20 Milliarden Dollar erzielen. Dies dürfte früher oder später auch den Kurs ankurbeln.

Die günstig bewertete Aktie bleibt attraktiv, so Thorsten Küfner von "Der Aktionär". Der Stoppkurs sollte bei 13,60 Euro belassen werden. (Analyse vom 15.09.2021)

Mit Material von dpa-AFX

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze Royal Dutch Shell-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs Royal Dutch Shell-Aktie:
17,042 EUR +0,32% (15.09.2021, 08:31)

XETRA-Aktienkurs Royal Dutch Shell-Aktie:
17,094 EUR -0,45% (14.09.2021)

London Stock Exchange-Aktienkurs Royal Dutch Shell-Aktie:
14,50 GBP +0,07% (14.09.2021)

ISIN Royal Dutch Shell-Aktie:
GB00B03MLX29

WKN Royal Dutch Shell-Aktie:
A0D94M

Ticker-Symbol Royal Dutch Shell-Aktie:
R6C

London Stock Exchange-Symbol Royal Dutch Shell-Aktie:
RDSA

NASDAQ OTC-Symbol Royal Dutch Shell-Aktie:
RYDAF

Kurzprofil Royal Dutch Shell plc:

Royal Dutch Shell plc (ISIN: GB00B03MLX29, WKN: A0D94M, Ticker-Symbol: R6C, London: RDSA, NASDAQ OTC-Symbol: RYDAF) ist eines der weltweit größten Energieunternehmen. Shell ist an Explorations- und Förderprojekten in rund 70 Ländern beteiligt und einer der weltweit größten Vertreiber von Kraft- und Schmierstoffen. Die Förderoperationen werden zumeist über Joint Ventures mit internationalen und nationalen Öl- und Gasunternehmen ausgeführt und sind mit eigenen Infrastrukturen für den Transport versehen.

Die Endprodukte von Royal Dutch Shell umfassen Treib- und Schmierstoffe, Bitumen sowie Flüssiggas für den Hausgebrauch von Endkunden ebenso wie für die Industrie und das Transportwesen. Shell produziert außerdem Chemikalien und Petrochemikalien für Industriekunden, welche diese zu Plastik, Oberflächen und Reinigern weiterverarbeiten. (15.09.2021/ac/a/a)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
Werte im Artikel
21,17 plus
+1,51%
21,25 plus
+1,43%
09:10 , Der Aktionär
Royal Dutch Shell: Das ist auch eine gute Nachrich [...]
Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Royal Dutch Shell-Aktienanalyse von "Der Aktionär": Thorsten Küfner ...
08:47 , Aktionär TV
Bitcoin, Öl, Gazprom, Shell, American Express, Fac [...]
In dieser Woche ist an den Aktienmärkten einiges geboten. In den USA legt eine ganze Reihe von Schwergewichten Zahlen ...
22.10.21 , Der Aktionär
Royal Dutch Shell muss im Bereich der Erneuerbar [...]
Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Royal Dutch Shell-Aktienanalyse von "Der Aktionär": Thorsten Küfner ...