Suchen
Login
Anzeige:
Do, 2. Februar 2023, 2:47 Uhr

PVA Tepla

WKN: 746100 / ISIN: DE0007461006

PVA TePla: Doppelte Aufstufung sorgt für Aufsehen - Aktienanalyse


06.12.22 11:38
Der Aktionär

Kulmbach (www.aktiencheck.de) - PVA TePla-Aktienanalyse von "Der Aktionär":

Michael Schröder vom Anlegermagazin "Der Aktionär" nimmt die Aktie der PVA TePla AG (ISIN: DE0007461006, WKN: 746100, Ticker-Symbol: TPE) in einer aktuellen Aktienanalyse unter die Lupe.

Eine doppelte Aufstufung sorge bei PVA TePla heute für Aufsehen - und steigende Kurse. Die Analysten von Oddo BHF hätten die Aktie von "underperform" auf "outperform" hochgestuft und das Kursziel von 15 auf 26 Euro angehoben. Die Investoren würden den Ball aufnehmen. Für den "Aktionär" keine wirklich überraschende Entwicklung.

Trotz eines komplizierten Umfeldes sollte 2023 ein Wachstumsjahr für das HighTech-Unternehmen werden, so Analystin Melek Laabidi. PVA TePla habe bestätigt, dass die Nachfrage weiter gut sei und der Auftragsbestand bis 2025 steigen werde. Das sorge für eine gute Sicht in die Zukunft. Positiv habe sie vor allem die Investitionen von Kunden wie Siltronic oder STMicro in Siliziumkarbid-(SiC)-Kristallzucht-Anlagen und -Ausrüstung von PVA TePla hervorgehoben.

Hintergrund: PVA TePla habe sich in der vergangenen Woche auf dem Eigenkapitalforum in Frankfurt präsentiert. Im Rahmen dessen habe Vorstand Manfred Bender erklärt, dass die Gesellschaft das Wachstumsszenario über die nächsten beiden Jahre mit einer Wahrscheinlichkeit von nahezu 100 Prozent erreichen werde. Basis sei die hohe Visibilität mit einem hohen Auftragsbestand von rund 344 Millionen Euro.

Zur Erinnerung: Der Umsatz dürfte demnach von 170 bis 180 Millionen Euro in diesem Jahr bis 2024 auf 250 Millionen Euro steigen. Dabei solle dann auch eine EBIT-Marge von 15 Prozent (2022e: 11,6 Prozent) zu Buche stehen. Daraus würde ein EBIT von rund 37,5 Millionen Euro resultieren. Der Analystenkonsens sehe aktuell bei Erlösen von 247 Millionen Euro ein EBIT von 35,4 Millionen Euro vor. Das durchschnittliche Kursziel betrage - nach dem heutigen Upgrade von ODDO BHF - 25,75 Euro.

Behalte der Firmenlenker recht, dann könnte sich der Gewinn je Aktie in den kommenden Jahren auf bis zu 1,25 Euro (2022e: 0,63 Euro) verdoppeln. Das KGV würde auf 16 fallen.

"Der Aktionär" habe bereits mehrfach auf diese Aussichten hingewiesen. Auch wenn sich die Aktie bereits von ihren Tiefstständen habe lösen können: Das aktuelle Bewertungsniveau spiegle die Wachstumsaussichten der Gesellschaft nicht wider. Würden die Anleger den Blick über den Tellerrand richten und kippe die Stimmung bei den Investoren nicht wieder komplett, dann sollte die Aktie mittelfristig wieder Kurs auf die 25-Euro-Marke nehmen.

"Der Aktionär" spekuliert im Real-Depot vorerst weiter auf dieses Szenario, so Michael Schröder. (Analyse vom 06.12.2022)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Hinweis auf Interessenkonflikte: Aktien von PVA TePla befinden sich im Real-Depot von DER AKTIONÄR.

Börsenplätze PVA TePla-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs PVA TePla-Aktie:
19,87 EUR +6,83% (06.12.2022, 11:21)

XETRA-Aktienkurs PVA TePla-Aktie:
19,78 EUR +6,29% (06.12.2022, 11:04)

ISIN PVA TePla-Aktie:
DE0007461006

WKN PVA TePla-Aktie:
746100

Ticker-Symbol PVA TePla-Aktie:
TPE

Kurzprofil PVA TePla AG:

Als Vakuum-Spezialist für Hochtemperatur und Plasmaprozesse ist die PVA TePla AG (ISIN: DE0007461006, WKN: 746100, Ticker-Symbol: TPE) eines der führenden Unternehmen im Weltmarkt bei Hartmetall-Sinteranlagen, Kristallzucht-Anlagen sowie Anlagen zur Oberflächenaktivierung und Feinstreinigung im Plasma. Mit ihren Systemen und Dienstleistungen unterstützt die PVA TePla wesentliche Herstellungsprozesse und technologische Entwicklungen von Industrieunternehmen, insbesondere in der Halbleiter-, Hartmetall-, Elektro-/Elektronik- und Optikindustrie sowie auf den zukunftsträchtigen Gebieten der Energie-, Photovoltaik- und Umwelttechnologie.

Das Unternehmen bietet seinen Kunden individuelle Lösungen aus einer Hand an. Diese reichen von der Technologieentwicklung über die maßgeschneiderte Konstruktion und Bau der Produktionsanlagen bis zum Kundendienst. Gemeinsam mit seinen Kunden erschließt das Unternehmen mit seinen Systemen und Anlagen neueste Anwendungsfelder - seien es die nächste Wafergeneration für die Halbleiter- oder Photovoltaik-Industrie, Metallpulvertechnologie, neue Kristalle für die optoelektronische Industrie oder Fasern für die Datenübertragung oder Weiterentwicklungen von High-Tech Werkstoffen. (06.12.2022/ac/a/nw)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
17.01.23 , dpa-AFX
PVA Tepla macht Finanzerin Ketter zur Konzernch [...]
WETTENBERG (dpa-AFX) - Das Technologieunternehmen PVA Tepla macht seine Finanzchefin Jalin Ketter zur Vorstandssprecherin. ...
17.01.23 , dpa-AFX
EQS-Adhoc: Aufsichtsrat der PVA TePla AG beru [...]
Aufsichtsrat der PVA TePla AG beruft CFO zur Sprecherin des Vorstands, CEO scheidet aus dem Vorstand aus ^ ...
12.01.23 , Berenberg
PVA TePla: Diese Aktie dürfte 2023 das Anleger [...]
Hamburg (www.aktiencheck.de) - PVA TePla-Aktienanalyse der Privatbank Berenberg: Gustav Froberg und Gerhard Orgonas, ...