Suchen
Login
Anzeige:
Di, 28. Juni 2022, 12:06 Uhr

Microsoft

WKN: 870747 / ISIN: US5949181045

Microsoft: Deal mit Meta - Aktienanalyse


27.05.22 12:30
Der Aktionär

Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Microsoft-Aktienanalyse von "Der Aktionär":

Benedikt Kaufmann vom Anlegermagazin "Der Aktionär" nimmt in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie von Microsoft Corp. (ISIN: US5949181045, WKN: 870747, Ticker-Symbol: MSF, NASDAQ-Symbol: MSFT) unter die Lupe.

Microsoft arbeite mit den führenden Forschungseinrichtungen der Welt zusammen, um immer neue und immer bessere KI-Anwendungen zu entwickeln - z.B. mit den Forschungslaboren von Meta AI. Da für die Entwicklung aber immense Rechenpower notwendig sei, hätten die beiden Tech-Riesen nun ihre Zusammenarbeit vertieft.

In einem Blog-Beitrag habe Microsoft am Mittwoch veröffentlicht, dass Meta die Nutzung der Supercomputer in der Azure-Cloud ausweite, um ihre KI-Programme noch schneller zu trainieren. Meta erhalte dafür künftig Zugang zu einem Azure-Server-Cluster mit 5.400 Grafikprozessoren.
Bei den Grafikprozessoren handele es sich um die A100 Tensor GPUs von NVIDIA, die speziell für den Datacenter-Einsatz entwickelt worden seien, um schnelles Training von Künstlicher Intelligenz oder eine zügige Datenanalyse zu ermöglichen. Stückpreis pro GPU: jenseits der 10.000 Euro.

Die Zusammenarbeit der beiden Tech-Riesen sei nicht neu: Bereits seit 2021 setze Meta bei der KI-Forschung auf die Rechenpower aus der Microsoft-Cloud. Die mit Grafikbeschleunigern ausgestatteten Server seien beispielsweise zum Training des Natural-Language-Processing-Systems von Meta AI eingesetzt worden.

Der Deal zeige, dass auch Tech-Giganten vermehrt auf die Rechenpower aus der Cloud angewiesen seien und die A100-Grafikbeschleuniger von NVIDIA beim KI-Training noch immer den Ton angeben würden. Gute Signale für die Wachstumsstories von Microsoft Azure und dem Datacenter-Geschäft von NVIDIA.

Anleger sollten bei der Microsoft-Aktie investiert bleiben und die NVIDIA-Aktie ganz oben auf ihre Kaufliste setzen, so Benedikt Kaufmann vom Anlegermagazin "Der Aktionär" in einer aktuellen Aktienanalyse. (Analyse vom 27.05.2022)

Hinweis auf Interessenkonflikte:

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren können: NVIDIA.

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU unter folgendem Link.

Börsenplätze Microsoft-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs Microsoft-Aktie:
249,50 EUR +0,28% (27.05.2022, 12:24)

XETRA-Aktienkurs Microsoft-Aktie:
249,55 EUR +1,18% (27.05.2022, 12:04)

NASDAQ-Aktienkurs Microsoft-Aktie:
265,90 USD +1,29% (26.05.2022, 22:00)

ISIN Microsoft-Aktie:
US5949181045

WKN Microsoft-Aktie:
870747

Ticker-Symbol Microsoft-Aktie:
MSF

NASDAQ-Symbol Microsoft-Aktie:
MSFT

Kurzprofil Microsoft Corp.:

Die Microsoft Corp. (ISIN: US5949181045, WKN: 870747, Ticker-Symbol: MSF, NASDAQ-Symbol: MSFT) ist ein weltweit führendes Softwareunternehmen. Die Gesellschaft bietet ein breites Spektrum an Software-Produkten und Dienstleistungen für verschiedene Nutzergeräte. Die Produktpalette erstreckt sich von den Windows-Betriebssystemen für PCs, Mobilgeräte und Netzwerke über Serversoftware für Client-Server-Umgebungen, Anwendungsprogramme und Desktop-Applikationen für Unternehmen sowie private Nutzer und Multimedia-Anwendungen bis hin zu Internet-Plattformen und Entwickler-Tools. Zusammen mit dem weltweit meistverwendeten Betriebssystem Windows bilden die Büroprogramme der Marke Office die Hauptstützen des Unternehmens.

Im Onlinebereich betreibt der Konzern die Internet-Suchmaschine Bing und die Abonnementversionen der neuesten Office-Varianten. Über den Internet-Telefondienst Skype stellt das Unternehmen seinen Kunden sowohl Sprach- als auch Videotelefonie zur Verfügung. Die Hardware-Sparte des Unternehmens bedient Microsoft Surface, eine Reihe verschiedener Tablets. Mit den Videospielkonsolen Xbox 360 und Xbox One platziert sich Microsoft außerdem an den Spitzenpositionen der Videospielbranche. 2016 übernahm der Technologie-Riese das Karriere-Netzwerk LinkedIn. (27.05.2022/ac/a/n)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
09:45 , Finanztrends
Microsoft-Aktie: Sollten Sie jetzt kaufen?
Laut Aussagen und Erkenntnissen von Microsoft, greifen russische Hacker vornehmlich westliche Verbündete der Ukraine ...
00:06 , Finanztrends
Microsoft-Aktie: Kommt jetzt der Turnaround?
Nachdem die Microsoft-Aktie vor knapp zwei Wochen auf ein neues Jahrestief fiel, startete sie mächtig durch und ...
27.06.22 , Aktionär TV
Nike, Microsoft, Autozone, Spirit Airlines, Prosus, T [...]
Die Wall Street scheint die neue Woche so zu beginnen, wie sie die alte beendet hat. Nämlich mit Gewinnen. Am Freitag ...