Suchen
Login
Anzeige:
Mi, 8. Februar 2023, 5:24 Uhr

Lonza Group

WKN: 928619 / ISIN: CH0013841017

Lonza: Solide Trends bei LSI trotz schwierigem Marktumfeld - LPBN punktet etwas weniger stark - Aktienanalyse


17.04.20 09:26
Vontobel Research

Zürich (www.aktiencheck.de) - Lonza-Aktienanalyse von Analyst Daniel Buchta von Vontobel Research:

Daniel Buchta, Aktienanalyst von Vontobel Research, rät in einer aktuellen Aktienanalyse weiterhin zum Kauf der Lonza-Aktie (ISIN: CH0013841017, WKN: 928619, Ticker-Symbol: LO3, SIX Swiss Ex: LONN, Nasdaq OTC-Symbol: LZAGF).

Pharma Biotech & Nutrition (LPBN): Mit einem Umsatz von CHF 1,635 Mrd. habe LPBN ein org. Wachstum von 8,3% verzeichnet. Obwohl Buchta für das 1Q keine Vergleichsbasis habe, rechne er für das 1H20 mit 10,9%. Die Trends könnten also etwas schwächer sein (Capsugel Pharma und Biosciences). Im Gegensatz dazu habe der Bereich Nutrition eine bessere Performance erreicht, und das CDMO-Geschäft sei der Wachstumsmotor geblieben. Lonza habe sich aufgrund von COVID-19 für einige zusätzliche Geschäfte entschieden, habe jedoch wegen der aktuellen Krise keine Verzögerungen oder Stornierungen festgestellt.

Specialty Ingredients (LSI): Mit einem org. Wachstum von 3,8% habe LSI eine sehr starke Performance in einem schwierigen Markt erreicht. Nicht nur eher konsumbezogene, sondern auch industriell ausgerichtete Geschäftsbereiche wie Coatings, Mat. und Crop Protection hätten steigende Umsätze verzeichnet. Dies stelle eine deutliche Verbesserung gegenüber 2019 dar, und Lonza habe somit seine Versprechen gehalten.

Ausblick auf 2020: Da Lonza die Prognose für 2020 nicht ausdrücklich erwähne, gehe der Analyst davon aus, dass sie unverändert bleibe. Aufgrund der heutigen Zahlen und der Bemerkungen zur COVID-19-Situation bestehe aber auch kein Grund für eine Änderung. Ein org. Wachstum im mittl. einst. Bereich und eine stabile KERN-EBITA-Marge erscheine Buchta mehr als realistisch.

Während die Ergebnisse von LPBN etwas tiefer als erwartet ausgefallen sein mögen, sei dies nur ein Quartals-Schnappschuss, der womöglich ganz normale Schwankungen abbilde. Die längerfristigen Trends sähen jedenfalls unverändert günstig aus, so dass sich an Lonza's Wachstumspotenzial nichts ändere. In Zeiten wie diesen sei ein OG von 7,4% denn auch ein ausgesprochen starker Wert. Darüber hinaus habe Lonza mit den aktuellen Zahlen auch die Robustheit seines Geschäftsmodells unter Beweis gestellt.

Während Daniel Buchta, Aktienanalyst von Vontobel Research, sein Kursziel von CHF 375 überprüft, bleibt es angesichts der günstigen Langfristperspektive bei einem "buy"-Rating. (Analyse vom 17.04.2020)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze Lonza-Aktie:

LT Lang & Schwarz-Aktienkurs Lonza-Aktie:
389,80 EUR +0,93% (17.04.2020, 09:11)

SIX Swiss Exchange-Aktienkurs Lonza-Aktie:
408,80 CHF +1,84% (16.04.2020, 17:31)

ISIN Lonza-Aktie:
CH0013841017

WKN Lonza-Aktie:
928619

Ticker-Symbol Lonza-Aktie:
LO3

SIX Swiss Exchange Ticker-Symbol Lonza-Aktie:
LONN

Nasdaq Other OTC Ticker-Symbol Lonza-Aktie:
LZAGF

Kurzprofil Lonza Group Ltd.:

Lonza (ISIN: CH0013841017, WKN: 928619, Ticker-Symbol: LO3, SIX Swiss Ex: LONN, Nasdaq OTC-Symbol: LZAGF) gehört zu den weltweit führenden Produzenten von pharmazeutischen Wirkstoffen sowohl im chemischen wie auch biotechnologischen Bereich. Zum weiteren Angebot gehören Zwischenprodukte für den Nahrungs- und Agrarbereich. Als Zulieferer versorgt die Gruppe die Pharma-, Gesundheits- und Life Science-Industrie und ist in den Bereichen Wasseraufbereitung, Körperpflege, Gesundheit, Hygiene, industrielle Konservierung, Materialschutz sowie Holzbehandlung aktiv. Das Portfolio umfasst dabei Moleküle, Peptide, Aminosäuren sowie Nischenerzeugnisse von Bioprodukten, die eine wichtige Rolle in der Entwicklung neuartiger Arzneimittel und Gesundheitsprodukte spielen.

Des Weiteren bietet Lonza innovative, chemische und damit zusammenhängende Lösungen im Bereich mikrobielle Kontrolle an. Diese Lösungen dienen der Zerstörung beziehungsweise Wachstumshemmung von schädlichen Mikroorganismen. Weitere Tätigkeitsfelder bestehen in der zellbasierten Forschung, Endotoxin-Erkennung und Zelltherapie. Das Unternehmen verfügt weltweit über 45 zentrale Produktions- und Forschung-Standorte. (17.04.2020/ac/a/a)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
25.01.23 , dpa-AFX
EQS-Adhoc: Lonza erzielt 2022 ein starkes Ergebn [...]
Lonza erzielt 2022 ein starkes Ergebnis mit 15.1% Umsatzwachstum (kWk) und 32.1% Kern-EBITDA-Marge ^ Lonza ...
07.10.22 , boerse.de
Lonza Group: Anlagequalität Made in Switzerland
Guten Tag, liebe Leserinnen und Leser, Schweizer Champions wie Nestlé oder Lindt & Sprüngli ...
28.09.22 , Der Aktionär
MorphoSys: Alzheimer-Erfolg in der Branche beflüg [...]
Kulmbach (www.aktiencheck.de) - MorphoSys-Aktienanalyse von "Der Aktionär": Michel Doepke vom Anlegermagazin ...