Suchen
Login
Anzeige:
Sa, 28. Januar 2023, 4:14 Uhr

Heidelberger Druckmaschinen

WKN: 731400 / ISIN: DE0007314007

Heidelberger Druckmaschinen: 1,80-Euro-Marke im Fokus - Aktienanalyse


23.11.22 17:19
Der Aktionär

Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Heidelberger Druckmaschinen-Aktienanalyse von "Der Aktionär":

Marco Schmidberger vom Anlegermagazin "Der Aktionär" nimmt in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie der Heidelberger Druckmaschinen AG (ISIN: DE0007314007, WKN: 731400, Ticker-Symbol: HDD, NASDAQ OTC-Symbol: HBGRF) unter die Lupe.

Von der Heidelberger Druckmaschinen-Aktie seien zuletzt wieder positive Neuigkeiten gekommen. So habe das Papier seit Längerem wieder ein Kaufsignal generiert, als er die Abwärtstrendlinie durchbrochen habe. Zudem hätten die Geschäftszahlen für ein Kursfeuerwerk gesorgt. Damit sich das Chartbild weiter aufhelle, müsse die Aktie jetzt diese Marke bezwingen.

Über zwei Drittel seines Wertes habe der SDAX-Titel einbüßen müssen, ehe der Abverkauf bei 1,10 Euro zu einem Ende gekommen sei und die Aktie einen Rebound gestartet habe. Der Aufwärtsimpuls sei so stark gewesen, dass er die Abwärtstrendlinie bei rund 1,40 Euro gebrochen worden sei. Darüber hinaus sei der Kurs von den Geschäftszahlen beflügelt worden, die der Druckmaschinenhersteller vor zwei Wochen veröffentlicht habe.

Nun stelle sich der Aktie ein doppelter Widerstand bei rund 1,80 Euro in den Weg, den die 200-Tage-Linie und das letzte markante Hoch vom August bilden würden. Klettere der Kurs über die Marke, breche der Abwärtstrend und die langfristigen Aussichten für Anleger würden sich massiv aufhellen.

Noch bestehe die berechtigte Hoffnung, dass die Heidelberger Druckmaschinen-Aktie in ihrem Kampf mit dem Widerstand eine Flaggenformation ausbilde. Werde diese nach oben aufgelöst, stünden die Chancen sehr gut, dass das Papier seinen Aufwärtstrend fortführe. Der nächste Widerstand lauere dann an der Waagrechten bei 2,07 Euro. Hier sei aber Eile angesagt, da in den vergangenen Tagen wieder vermehrt die Bären auf den Plan getreten seien. Ein erstes Verkaufssignal sei bereits vom RSI-Indikator gekommen, als er den überkauften Bereich verlassen habe.

Von der 1,80-Euro-Marke hänge nun vieles bei der Heidelberger Druckmaschinen-Aktie ab. Könne sie erobert werden, dürfte es weiter aufwärts gehen. Andernfalls sei mit einem Rücksetzer zu rechnen. Auf Wochensicht wartet die nächste Unterstützung auf Höhe der Gap-Unterkante bei 1,52 Euro, so Marco Schmidberger von "Der Aktionär". (Analyse vom 23.11.2022)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU unter folgendem Link

Börsenplätze Heidelberger Druckmaschinen-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs Heidelberger Druckmaschinen-Aktie:
1,673 EUR -1,88% (23.11.2022, 16:44)

XETRA-Aktienkurs Heidelberger Druckmaschinen-Aktie:
1,678 EUR -0,53% (23.11.2022, 16:45)

ISIN Heidelberger Druckmaschinen-Aktie:
DE0007314007

WKN Heidelberger Druckmaschinen-Aktie:
731400

Ticker-Symbol Heidelberger Druckmaschinen-Aktie:
HDD

NASDAQ OTC-Symbol Heidelberger Druckmaschinen-Aktie:
HBGRF

Kurzprofil Heidelberger Druckmaschinen AG:

Die Heidelberger Druckmaschinen AG (ISIN: DE0007314007, WKN: 731400, Ticker-Symbol: HDD, NASDAQ OTC-Symbol: HBGRF) ist ein zuverlässiger Partner mit hoher Innovationskraft für die globale Druckindustrie.

Seit mehr als 170 Jahren steht das Unternehmen für Qualität und Zukunftsfähigkeit. Damit sei man ein Unternehmen mit einer langen Tradition, bestimmt aber gleichzeitig dank moderner Technologien und innovativer Geschäftsideen die Zukunftstrends in seiner Branche. Seine Mission ist es, die digitale Zukunft seiner Branche zu gestalten. Darüber hinaus will man auf Basis seiner technologischen Kompetenzen auch neue Geschäftsfelder erschließen.

Im Kerngeschäft richtet sich die Heidelberger Druckmaschinen AG entlang ihrer Zielmärkte Verpackungs- und Werbedruck an den jeweiligen Kundenanforderungen aus. Mit seinem integrierten Lösungsangebot und neuen digitalen Geschäftsmodellen nimmt man eine führende technologische Rolle ein. Der Schwerpunkt liegt auf der konsequenten "End-to-end"- Digitalisierung der Kundenwertschöpfung, also vor allem auf integrierten und automatisierten Systemlösungen für Maschinen, Software, Verbrauchsgüter und Services. Zudem vernetzt das Unternehmen mittels einer offenen Branchenplattform alle relevanten Systeme der Druckbranche miteinander.

Mit seiner Technologieführerschaft im Kerngeschäft und dem Schwerpunkt der Digitalisierung bedient das Unternehmen einen globalen Markt, der mit einem jährlichen Druckproduktionsvolumen von knapp 400 Mrd. EUR im Verpackungs-, Werbe- und Etikettendruck eine starke Basis für unsere Produkte und Lösungen bietet.

Dank ihres umfassenden technologischen Knowhows adressiert die Heidelberger Druckmaschinen AG auch neue Märkte, beispielsweise hat man sich mit seiner Kompetenz in der Leistungselektronik erfolgreich im Markt für E-Mobilität zu einem führenden Anbieter für Ladesysteme etabliert. Zudem ist man mit seiner Drucktechnologie in die Produktion gedruckter organischer Elektronik eingestiegen, einen Zukunftsmarkt mit Potenzial.

Mit einem Marktanteil von über 40 Prozent bei Bogenoffsetmaschinen konnte Heidelberger Druckmaschinen AG auch im laufenden Geschäftsjahr ihre Position als Markt- und Technologieführer in der Druckbranche festigen. Der Konzernumsatz lag im Geschäftsjahr 2020/2021 bei 1,9 Mrd. EUR. Weltweit sorgen insgesamt rund 10.200 Mitarbeiter zusammen mit den Vertriebspartnern der Heidelberger Druckmaschinen an 250 Standorten in 170 Ländern für die Umsetzung der Kundenwünsche und ihre stetige Weiterentwicklung am Markt. (23.11.2022/ac/a/nw)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
27.01.23 , Der Aktionär
Heidelberger Druckmaschinen: Aktie legt zweistellig [...]
Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Heidelberger Druckmaschinen-Aktienanalyse von "Der Aktionär": Maximilian ...
Warburg Research erhöht Ziel für Heidelberger Dru [...]
HAMBURG (dpa-AFX Analyser) - Das Analysehaus Warburg Research hat das Kursziel für Heidelberger Druck vor Quartalszahlen ...
25.01.23 , BAADER BANK
Baader Bank belässt Heidelberger Druck auf 'Add' [...]
MÜNCHEN (dpa-AFX Analyser) - Die Baader Bank hat die Einstufung für Heidelberger Druck auf "Add" ...