Suchen
Login
Anzeige:
Do, 1. Dezember 2022, 17:51 Uhr

Fraport

WKN: 577330 / ISIN: DE0005773303

Fraport: Kritische Situation - Chartanalyse


27.09.22 08:35
BNP Paribas

Paris (www.aktiencheck.de) - Fraport: Kritische Situation - Chartanalyse

Die Fraport-Aktie (ISIN: DE0005773303, WKN: 577330, Ticker-Symbol: FRA, Nasdaq OTC-Symbol: FPRUF) startete im März 2020 nach einem Tief bei 27,59 EUR zu einer deutlichen Erholung, wie aus der Veröffentlichung "dailyAKTIEN" der BNP Paribas hervorgeht.

Diese habe die Aktie im November 2021 auf ein Hoch bei 69,90 EUR geführt. Seit diesem Hoch stehe der Wert wieder unter Druck. Im Juli 2022 habe der Aufwärtstrend seit März 2020 gerade noch so gehalten. Am Freitag sei es aber zum Rückfall unter diesen Trend gekommen. Zu Beginn dieser Woche bleibe die Aktie unter dieser Trendlinie, die aktuell bei 39,99 EUR verlaufe.

Die Fraport-Aktie befinde sich in einer kritischen Situation. Der Rückfall unter den Aufwärtstrend seit März 2020 deute auf eine weitere Verkaufswelle in Richtung 27,59 EUR hin. Eine Bestätigung im charttechnischen Sinne könnte es durch einen Rückfall auf Tagesschlusskursbasis unter 37,62 EUR geben. Eine leichte Verbesserung der Chartbild ergäbe sich mit einem Anstieg über 40,53 EUR. In diesem Fall könnte eine Erholung in Richtung 46,43 EUR oder an den EMA 200 bei aktuell 49,18 EUR starten. (Analyse vom 27.09.2022)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze Fraport-Aktie:

Xetra-Aktienkurs Fraport-Aktie:
39,15 EUR -0,15% (26.09.2022, 17:35)

Tradegate-Aktienkurs Fraport-Aktie:
39,40 EUR +0,15% (27.09.2022, 08:29)

ISIN Fraport-Aktie:
DE0005773303

WKN Fraport-Aktie:
577330

Ticker-Symbol Fraport-Aktie:
FRA

Nasdaq OTC-Ticker-Symbol Fraport-Aktie:
FPRUF

Kurzprofil Fraport AG:

Die Fraport AG (ISIN: DE0005773303, WKN: 577330, Ticker-Symbol: FRA, Nasdaq OTC-Symbol: FPRUF) zählt zu den größten Flughafen-Konzernen weltweit. Der Schwerpunkt des Geschäfts der Fraport AG besteht im Betrieb des Flughafens Frankfurt am Main, der eine der bedeutendsten Verkehrsdrehscheiben (Hub) in Europa ist. Der Flughafen verfügt über zwei Start- und Landebahnen sowie über eine zusätzliche reine Startbahn. Um dem erwarteten Verkehrswachstum Rechnung zu tragen, erweitert das Unternehmen die Kapazitäten durch den Bau der neuen Landebahn Nordwest, des Terminals 3 und anderer Wartungseinrichtungen. Ziel ist es den Flughafen zu "Frankfurt Airport City" als Mobilitäts-, Erlebnis- und Immobilienstandort weiterzuentwickeln. Die Gesellschaft ist neben den Dienstleistungen rund um den Flugbetrieb auch im Airport-Retailing und der Immobilienentwicklung aktiv. (27.09.2022/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
30.11.22 , dpa-AFX
EQS-DD: Fraport AG Frankfurt Airport Services W [...]
EQS-DD: Fraport AG Frankfurt Airport Services Worldwide: Dr. Pierre Dominique Prümm, Kauf ^ Meldung ...
30.11.22 , dpa-AFX
ROUNDUP: Mehr als doppelt so viele Fluggäste im [...]
WIESBADEN (dpa-AFX) - Von deutschen Flughäfen sind im Sommer 2022 mehr als doppelt so viele Menschen zu einer ...
30.11.22 , dpa-AFX
Mehr als doppelt so viele Fluggäste im Sommer an [...]
WIESBADEN (dpa-AFX) - Von deutschen Flughäfen sind im Sommer 2022 mehr als doppelt so viele Menschen zu einer ...