Suchen
Login
Anzeige:
Fr, 23. Februar 2024, 7:14 Uhr

Europäischer Aktienmarkt attraktiver als gedacht


30.10.23 16:38
Berenberg

Hamburg (www.aktiencheck.de) - In europäische Aktien zu investieren, liegt aktuell nicht im Trend, so die Experten von Berenberg.

Pessimistische Einschätzungen zu Europas Zukunft seien allgegenwärtig. Als Gründe würden meist ein sich verlangsamendes Wirtschaftswachstum, hohe Energiepreise, eine wenig attraktive Kostenstruktur und ein Mangel an Innovation vorgebracht. Es herrsche die Überzeugung vor, dass Europa lediglich von seinen historischen Errungenschaften zehre, während die USA in führender Rolle die Zukunft gestalten würden. Dieser pessimistische Ausblick nähre sich nun seit vielen Jahren an der unbestreitbar schlechten Entwicklung des europäischen Aktienmarktes. So würden die Renditen der letzten fünfzehn Jahre nämlich deutlich hinter den meisten globalen Indizes zurückbleiben. Dieser Track Record solle keinesfalls unter den Tisch fallen, es müsse aber darauf hingewiesen werden, dass er eben nur einen Teil des Bildes wiedergebe und dem europäischen Markt in all seiner Vielschichtigkeit nicht gerecht werde.

Tatsächlich hätten einige Bereiche des hiesigen Marktes, wie etwa die Halbleiterindustrie im IT-Sektor oder das Gesundheitswesen, über diesen Zeitraum nämlich eine ausgezeichnete Rendite erzielen können. Das sei umso erfreulicher, da diese Marktsegmente aufgrund ihres strukturellen Wachstums an Bedeutung hinzugewinnen und höhere Gewichte im Gesamtmarkt einnehmen würden. Es sei diese Verschiebung, die zeige, dass, entgegen der öffentlichen Wahrnehmung, der europäische Aktienmarkt an Attraktivität gewonnen und nicht verloren habe. (30.10.2023/ac/a/m)