Suchen
Login
Anzeige:
Do, 2. Februar 2023, 3:39 Uhr

Deutsche Bank

WKN: 514000 / ISIN: DE0005140008

Deutsche Bank: Ausblick wird Entscheidend - Aktienanalyse


26.07.22 11:15
Der Aktionär

Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Deutsche Bank-Aktienanalyse von "Der Aktionär":

Fabian Strebin vom Anlegermagazin "Der Aktionär" nimmt in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie des Bankenkonzerns Deutsche Bank AG (ISIN: DE0005140008, WKN: 514000, Ticker-Symbol: DBK, NYSE-Symbol: DB) unter die Lupe.

Morgen sei es soweit. Die Deutsche Bank werde ihre Q2-Zahlen vorlegen. Operativ würden erwarten Analysten, dass es sogar besser als vor einem Jahr gelaufen sein könnte für das Geldhaus. Entscheidend werde indes der Ausblick. Die Konkurrentin UBS zeige heute, wie man es nicht machen sollte.

Die UBS (ISIN: CH0244767585, WKN: A12DFH) habe in Q2 etwas mehr verdient als im Vorjahr, dabei aber die Erwartungen der Experten verfehlt. Dies sei aber einem bereits bekannten Sonderfaktor zu verdanken gewesen. Die verwalteten Vermögen seien wegen der negativen Entwicklung an den Finanzmärkten indes deutlich zurückgegangen.

Die größte Schweizer Bank habe in der Periode in den Monaten April bis Juni einen Gewinn von 2,11 Milliarden US-Dollar nach etwas mehr als zwei Milliarden im Vorjahresquartal gemacht, wie die Bank am Dienstag in Zürich mitgeteilt habe. Experten hätten allerdings mit einem höheren Gewinn gerechnet.

Ein Spartenverkauf habe - wie bereits angekündigt - einen außerordentlichen Gewinn von 848 Millionen Dollar gebracht. Veräußert worden sei im April der Anteil an einem japanischen Immobilien-Joint-Venture zwischen UBS Realty und Mitsubishi. Ohne den außerordentlichen Gewinn wäre das Ergebnis damit klar rückläufig gewesen.

Das Management der Deutschen Bank habe in den vergangenen Quartalen den Konsens stets geschlagen. Das sei auch morgen bei den Q2-Zahlen möglich. Entscheidend sei für Anleger aber der Ausblick und die Frage, ob man die Ziele bei der Sanierung noch erreichen könne.

Die Deutsche Bank-Aktie ist keine laufende Empfehlung, Anleger bleiben an der Seitenlinie, so Fabian Strebin von "Der Aktionär". (Analyse vom 26.07.2022)

(Mit Material von dpa-AFX)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU unter folgendem Link.

Börsenplätze Deutsche Bank-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs Deutsche Bank-Aktie:
8,278 EUR -1,28% (26.07.2022, 11:06)

XETRA-Aktienkurs Deutsche Bank-Aktie:
8,259 EUR -1,10% (26.07.2022, 10:53)

NYSE-Aktienkurs Deutsche Bank-Aktie:
8,57 USD +2,02% (25.07.2022, 22:00)

ISIN Deutsche Bank-Aktie:
DE0005140008

WKN Deutsche Bank-Aktie:
514000

Ticker-Symbol Deutsche Bank-Aktie:
DBK

NYSE-Symbol Deutsche Bank-Aktie:
DB

Kurzprofil Deutsche Bank AG:

Die Deutsche Bank AG (ISIN: DE0005140008, WKN: 514000, Ticker-Symbol: DBK, NYSE-Symbol: DB) bietet vielfältige Finanzdienstleistungen an - vom Zahlungsverkehr und dem Kreditgeschäft über die Anlageberatung und Vermögensverwaltung bis hin zu allen Formen des Kapitalmarktgeschäfts. Zu ihren Kunden gehören Privatkunden, mittelständische Unternehmen, Konzerne, die Öffentliche Hand und institutionelle Anleger. Die Deutsche Bank ist Deutschlands führende Bank. Sie hat in Europa eine starke Marktposition und ist in Amerika und der Region Asien-Pazifik maßgeblich vertreten. (26.07.2022/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
Werte im Artikel
12,25 plus
+0,34%
21,70 plus
0,00%
01.02.23 , Aktiennews
Super, Deutsche Bank!
Der Kurs der Aktie Deutsche Bank steht am 30.01.2023, 23:12 Uhr an der heimatlichen Börse Xetra bei 12.132 EUR. ...
01.02.23 , Der Aktionär
Deutsche Bank: Dividende soll sukzessive steigen - [...]
Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Deutsche Bank-Aktienanalyse von "Der Aktionär": Fabian Strebin vom ...
01.02.23 , Der Aktionär
Deutsche Bank: Richtungsweisende Zahlen - Aktien [...]
Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Deutsche Bank-Aktienanalyse von "Der Aktionär": Fabian Strebin vom ...