Suchen
Login
Anzeige:
Di, 9. August 2022, 1:10 Uhr

Call auf Broadcom [Vontobel Financial Products GmbH]

WKN: VX11FN / ISIN: DE000VX11FN2

Broadcom Korrektur im Trend


01.12.21 09:19
S. Feuerstein

Broadcom befindet sich in einem seit dem Corona-Sell-Off Mitte März 2020 intakten Aufwärtstrend und hat am Markt seit diesem Einschnitt 257 Prozent hinzugewonnen. Die aktuelle Unsicherheitsphase sorgt für eine Korrektur im Aufwärtstrend, die aber im Ausmaß keines Falls mit dem Sell Off vom März 2020 zu vergleichen ist.

Broadcom Inc. (NASDAQ: AVGO) ist ein globaler Technologieführer, der Halbleiter- und Infrastruktur-Softwarelösungen entwirft, entwickelt und liefert. Der High Tech Konzern gibt seine Finanzergebnisse und Geschäftsaussichten für das vierte Quartal und das Geschäftsjahr 2021 am Donnerstag, 9. Dezember 2021 um 17:00 Uhr (ET) bekannt. Mit seinem Patentportfolio bestehend aus mehr als 20.000 einzelnen Patenten ist Broadcom im IT-Markt sehr gut aufgestellt. Der Umsatz im Finanzjahr 2020 beträgt knappe 24 Milliarden US-Dollar, wovon 1/3 aus Infrastruktur-Software wie beispielsweise Cyber Security mit der Marke Symantec generiert wird. 2/3 des Umsatzes basiert auf Halbleiterlösungen wie beispielsweise für den Netzwerk-, Breitband- oder dem Wireless-Markt. Knowhow von Broadcom findet sich unter anderem auch in Apples neuestem iPhone 13.
.
Zum Chart
.
Die hervorragende Positionierung Broadcoms im Herzen der IT-Welt schlägt sich auch in der Kursentwicklung nieder. Im übergeordneten Bild zeigt die Performance seit dem coronabedingten Tief im März 2020 um 257 Prozent nach oben. Seit März 2021 ist eine Dreiecksformation zu erkennen, die sich im Oktober 2021 in Trendrichtung aufgelöst hat. Am 19. November konnte ein neues All Time High bei 577,21 US-Dollar markiert werden. Der aktuelle Ausverkauf aus Unsicherheit, die auf stärkeres Tapering der US-Notenbank wie auch auf dem Omikron-Risiko fußt, hat dem NASDAQ 100 weniger gekostet als dem breiteren S&P 500. Im Performancevergleich der letzten 9 Monate hat Broadcom kaum Terrain auf die Benchmark NASDAQ 100 verloren. Die offene Flanke bezüglich der Pandemie besteht in der Störung der Lieferketten, wobei potenzielle Nachfrage nicht gedeckt werden kann. Kann das geplante Gewinnwachstum jedoch eingehalten werden, resultiert daraus ein erwartetes KGV 2022/23 von aktuell 24. Eine Marke, die für einen Technologiewert eher günstig erscheint und mittelfristig die Long-Investoren begünstigen sollte. Kurzfristig sorgt die Unsicherheit durch die zwei oben genannten Faktoren aber für sinkende Kurse, die einen tieferen Einstieg ermöglichen.


BROADCOM, INC. (Tageschart in US-Dollar) Tendenz:
(Quelle: www.tradesignalonline.com)
Wichtige Chartmarken
Widerstände: 576,81 // 630,01 US-Dollar
Unterstützungen: 544,04 // 497,46 US-Dollar
Fazit

Broadcom befindet sich in einem seit dem Corona-Sell-Off Mitte März 2020 intakten Aufwärtstrend und hat am Markt seit diesem Einschnitt 257 Prozent hinzugewonnen. Die aktuelle Unsicherheitsphase sorgt für eine Korrektur im Aufwärtstrend, die aber im Ausmaß keines Falls mit dem Sell Off vom März 2020 zu vergleichen ist.
.
Risikobereite Anleger, die von einer steigenden Aktie von Broadcom bis auf 610,01 US-Dollar ausgehen, könnten mit einem Call-Optionsschein (WKN VX11FN) überproportional mit einem Omega von 5,54 profitieren. Bei angenommener konstant hoher impliziter Volatilität von 29 % und dem Ziel bei 610,01 US-Dollar (0,73 Euro beim Optionsschein) bis zum 27.01.2022 ist eine Rendite von rund 52 % zu erzielen. Fällt der Kurs des Underlyings in dieser Periode auf 523,98 US-Dollar, resultiert daraus ein Verlust von rund 37 % beim Optionsschein. Das Chance-Risiko-Verhältnis beträgt somit 1,39 zu 1, wenn bei 523,98 US-Dollar (0,30 Euro beim Schein) eine Stop-Loss Order vorgesehen wird.


Strategie für steigende Kurse
WKN: VX11FN
Typ: Call-Optionsschein
akt. Kurs: 0,48 - 0,49 Euro
Emittent: Vontobel
Basispreis: 560,00 US-Dollar
Basiswert: Broadcom Inc.


akt. Kurs Basiswert: 553,68 US-Dollar
Laufzeit: 16.09.2022
Kursziel: 0,73 Euro
Omega: 5,54
Kurschance: + 52 Prozent
Quelle: Vontobel


Urheberrecht / Bildmaterial:

Wir verwenden Bildmaterial von folgenden Anbietern:


www.fotolia.de
www.istockphoto.de


Wir verwenden Charts von folgenden Anbietern:


www.tradesignalonline.de
www.market-maker.de


Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:


Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur Deutschen Bank Aktiengesellschaft eingegangen ist.


Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.


Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.




powered by stock-world.de


08.08.22 , S. Feuerstein
Deutsche Boerse im Trend
Deutsche Boerse Long: 41 Prozent Chance! von Harald Zwick - 08.08.2022, 08:30 Uhr Der Aktienkurs der ...
08.08.22 , S. Feuerstein
Silber: Interessant ab.. [...]
Zuletzt konnte sich der Silber-Future erfolgreich von einer markanten Unterstützung aus 2019/2020 zur Oberseite ...
05.08.22 , S. Feuerstein
Porsche SE mit Rebound
Call auf Porsche SE: 74 Prozent Chance! von Harald Zwick - 05.08.2022, 08:30 Uhr Ein wichtiger Meilenstein ...
05.08.22 , S. Feuerstein
BoE hebt Zinsen weiter an
EUR/GBP: Euro profitiert erheblich von Maciej Gaj - 05.08.2022, 07:08 Uhr Die Bank of England (BoE) ...
04.08.22 , S. Feuerstein
Sartorius: Ritt auf der Rasierklinge
Sartorius Short: 36 Prozent Chance! von Harald Zwick - 04.08.2022, 08:30 Uhr Im Lichte der multiplen ...

 
Werte im Artikel
545,53 minus
-1,07%
0,17 minus
-11,46%
01.12.21 , S. Feuerstein
Broadcom Korrektur im Trend
Broadcom befindet sich in einem seit dem Corona-Sell-Off Mitte März 2020 intakten Aufwärtstrend und ...