Suchen
Login
Anzeige:
Mo, 18. Oktober 2021, 16:26 Uhr

Bayer

WKN: BAY001 / ISIN: DE000BAY0017

Bayer: Vitrakvi überzeugt weiter mit hervorragenden Daten - Aktienanalyse


16.09.21 12:28
Der Aktionär

Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Bayer-Aktienanalyse von "Der Aktionär":

Michel Doepke vom Anlegermagazin "Der Aktionär" nimmt in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie der Bayer AG (ISIN: DE000BAY0017, WKN: BAY001, Ticker-Symbol: BAYN, NASDAQ OTC-Symbol: BAYZF) unter die Lupe.

Vitrakvi (Larotrectinib) zähle zu den Wachstumstreibern im Onkologie-Portfolio von Bayer. Neue Analysen hätten nun dem Vernehmen nach das überzeugende Wirksamkeits- und Verträglichkeitsprofil des präzisionsonkologischen Medikaments bestätigt, so die Leverkusener gemäß einer Pressemitteilung vom Donnerstag.

Demnach würden die Daten aus vier verschiedenen Analysen zu Vitrakvi den anhaltenden klinischen Nutzen für Patienten mit soliden Tumoren zeigen, die eine NTRK-Genfusion aufweisen würden. Die jüngsten Ergebnisse würden laut Bayer auf dem vom 16. bis 21. September 2021 stattfindenden ESMO-Kongress 2021 vorgestellt.

"Die erste Zulassung von Vitrakvi vor etwa drei Jahren war ein Paradigmenwechsel auf dem Gebiet der Krebstherapie, da es auf den onkogenen Treiber abzielt, der das Wachstum und die Ausbreitung eines soliden Tumors verursacht, und nicht auf den Bereich, in dem er entsteht", so Scott Z. Fields, M.D., Senior Vice President und Leiter der Onkologie-Entwicklung bei Bayer im Rahmen der Pressemitteilung. "Die Langzeitdaten für Vitrakvi, die weiterhin ein konsistentes Wirksamkeits- und Sicherheitsprofil bei mehr Patienten und über einen längeren Zeitraum zeigen, untermauern die Bedeutung der Präzisionsonkologie als bedeutenden Fortschritt in der Krebstherapie."

Bayer habe sich den Zugriff auf die präzisionsonkologische Substanz durch einen Deal mit der Biotech-Schmiede Loxo Oncology gesichert. Der Krebs-Spezialist sei vor geraumer Zeit wiederum vom Pharma-Riesen Eli Lilly geschluckt worden.

Vitrakvi überzeuge weiter mit hervorragenden Daten. Allerdings könne das Medikament allein nicht die drohenden Umsatzeinbußen bei den Top-Sellern Xarelto und Eylea, deren Patentschutz in den kommenden Jahren sukzessive auslaufe, kompensieren. Daher habe Bayer zuletzt mehrere Übernahmen eingefädelt. Das übergeordnete Bild würden allerdings nach wie vor die Glyphosat-Rechtsstreitigkeiten bestimmen, die immer noch nicht endgültig vom Tisch seien.

Daher rät "Der Aktionär" weiter von einem Einstieg bei der Aktie von Bayer ab, so Michel Doepke. Hinzu komme das klar angeschlagene Chartbild. (Analyse vom 16.09.2021)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze Bayer-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs Bayer-Aktie:
45,665 EUR +0,14% (16.09.2021, 12:27)

XETRA-Aktienkurs Bayer-Aktie:
45,65 EUR +0,53% (16.09.2021, 12:12)

ISIN Bayer-Aktie:
DE000BAY0017

WKN Bayer-Aktie:
BAY001

Ticker-Symbol Bayer-Aktie:
BAYN

NASDAQ OTC-Symbol Bayer-Aktie:
BAYZF

Kurzprofil Bayer AG:

Bayer (ISIN: DE000BAY0017, WKN: BAY001, Ticker-Symbol: BAYN, NASDAQ OTC-Symbol: BAYZF) ist ein weltweit tätiges Unternehmen mit Kernkompetenzen auf den Life-Science-Gebieten Gesundheit und Ernährung. Mit seinen Produkten und Dienstleistungen will das Unternehmen Menschen nützen und die Umwelt schonen, indem es zur Lösung grundlegender Herausforderungen einer stetig wachsenden und alternden Weltbevölkerung beiträgt. Bayer verpflichtet sich dazu, mit seinen Geschäften einen wesentlichen Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung zu leisten. Gleichzeitig will der Konzern seine Ertragskraft steigern sowie Werte durch Innovation und Wachstum schaffen. Die Marke Bayer steht weltweit für Vertrauen, Zuverlässigkeit und Qualität.

Im Geschäftsjahr 2020 erzielte der Konzern mit rund 100.000 Beschäftigten einen Umsatz von 41,4 Milliarden Euro. Die Ausgaben für Forschung und Entwicklung beliefen sich bereinigt um Sondereinflüsse auf 4,9 Milliarden Euro. Weitere Informationen sind im Internet zu finden unter www.bayer.de. (16.09.2021/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
11:14 , Der Aktionär
Bayer: Aktie versucht sich an Bodenbildung - Aktie [...]
Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Bayer-Aktienanalyse von "Der Aktionär": Marion Schlegel vom Anlegermagazin ...
Bayer - 10er-EMA bleibt im Fokus
Die Aktien des Chemiegiganten Bayer befinden sich aktuell erneut direkt am Widerstand bei 48,00 Euro. Aber zugleich ...
08:04 , JPMORGAN
JPMorgan belässt Bayer auf 'Overweight' - Ziel 67 [...]
NEW YORK (dpa-AFX Analyser) - Die US-Bank JPMorgan hat die Einstufung für Bayer vor Zahlen für das dritte Quartal ...