Suchen
Login
Anzeige:
Mi, 8. Februar 2023, 5:23 Uhr

Barry Callebaut

WKN: 914661 / ISIN: CH0009002962

Barry Callebaut: Abschwächung des Volumenwachstums dürfte sich im 3Q20 fortsetzen - Aktienanalyse


17.04.20 09:43
Vontobel Research

Zürich (www.aktiencheck.de) - Barry Callebaut-Aktienanalyse von Aktienanalyst Jean-Philippe Bertschy von Vontobel Research:

Jean-Philippe Bertschy, Aktienanalyst von Vontobel Research, bestätigt in einer aktuellen Aktienanalyse sein Anlagevotum für die Aktie des Schokoladenproduzenten Barry Callebaut AG (ISIN: CH0009002962, WKN: 914661, Ticker-Symbol: BCLN, SIX Swiss Ex: BARN, Nasdaq OTC-Symbol: BYCBF).

Schwaches 3Q20: Die Corona-Pandemie dürfte die 3Q-Ergebnisse (für Barry März-Mai) besonders hart treffen, bedenke man den bedeutenden Volumenrückgang bei G&S (Hotels, Confiseurs, Chocolatiers etc.). Im 4Q, das in puncto Volumen jeweils das stärkste sei, rechne Bertschy dann wieder mit einer schrittweisen Erholung.

Langsames Outsourcing: Abgesehen von Burton und Garuda sei das Outsourcing im 1H relativ langsam verlaufen. Bertschy erwarte hier im 2H eine gewisse Beschleunigung - die aber kaum reichen dürfte, um das jährliche Ziel von rund 40.000 t (Jahresziel über 3 J. hinweg) noch erreichbar zu machen. Die aktuelle Krise dürfte denn auch zu weiterem Outsourcing führen, da einige Unternehmen in finanzielle Schwierigkeiten geraten würden. Auch das Online-Geschäft dürfte durch die aktuelle Lage weiter intensiviert werden.

FCF-Rückgang: Barrys Investitionen seien langfristig ausgerichtet, so dass sämtliche Investitionsprojekte wohl auch abgeschlossen würden. Darüber hinaus rechne Bertschy mit einem markanten NUV-Abfluss (v.a. Lagerbestände). Abgesehen von den sofort vermarktbaren Lagerbeständen gehe der Analyst allerdings davon aus, dass das NUV unter Kontrolle bleiben werde - wie bereits im 1H deutlich geworden sei: die Investitionen der letzten Jahre würden sich auszahlen.

Nächster Kursimpuls: 9M20-Umsatz am 9. Juli (=)

Barry habe frühzeitig Maßnahmen zur Kostensenkung und zum Schutz seiner Barrenditen getroffen. Die Liquidität dürfte dank der revolvierenden Kreditfazilität ausreichen. Angesichts der starken Positionierung (nach Regionen, Produkten und Kunden) und Innovationskraft sei Bertschy der Meinung, dass das Unternehmen von den Schwierigkeiten kleinerer Wettbewerber profitieren könnte: Marktkonsolidierung zu erwarten. Auf der Basis seiner neuen Schätzungen und der aktualisierten Risikoprämie setze der Analyst ein neues Kursziel von CHF 2.000 (zuvor: CHF 1.700). Barry - Marktführer in einem robusten Markt.

Jean-Philippe Bertschy, Aktienanalyst von Vontobel Research, bewertet die Barry Callebaut-Aktie weiterhin mit dem Rating "hold". (Analyse vom 17.04.2020)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze Barry Callebaut-Aktie:

LT Lang & Schwarz-Aktienkurs Barry Callebaut-Aktie:
1.788,00 EUR +0,56% (17.04.2020, 09:29)

SIX Swiss Exchange-Aktienkurs Barry Callebaut-Aktie:
1.901,00 CHF +0,58% (17.04.2020, 09:15)

ISIN Barry Callebaut-Aktie:
CH0009002962

WKN Barry Callebaut-Aktie:
914661

Ticker-Symbol Barry Callebaut-Aktie:
BCLN

SIX Swiss Exchange Ticker-Symbol Barry Callebaut-Aktie:
BARN

Nasdaq OTC Ticker-Symbol Barry Callebaut-Aktie:
BYCBF

Kurzprofil Barry Callebaut AG:

Mit einem Umsatz von CHF 6,8 Milliarden (EUR 6,3 Milliarden/ USD 6,9 Milliarden) im Steuerjahr 2016/17 ist die Barry Callebaut Group (ISIN: CH0009002962, WKN: 914661, Ticker-Symbol: BCLN, SIX Swiss Ex: BARN, Nasdaq OTC-Symbol: BYCBF) mit Sitz in Zürich weltweit führend in der Herstellung qualitativ hochwertiger Schokolade- und Kakaoprodukte - von der Beschaffung und Verarbeitung der Kakaobohnen bis hin zur Herstellung der feinsten Schokoladen, darunter auch Schokoladefüllungen, -dekorationen und -mischungen. Der Konzern betreibt nahezu 60 Produktionsstandorte weltweit und beschäftigt weltweit etwa 11.000 engagierte Arbeitskräfte sehr diverser Herkunft.

Die Barry Callebaut Group beliefert die gesamte Lebensmittelindustrie, von industriellen Lebensmittelherstellern bis hin zu handwerklichen und professionellen Anwendern von Schokolade, wie Chocolatiers, Konditoren, Bäcker, Hotels, Restaurants oder Caterer. Die zwei weltweit bekannten Marken, die sich auf die spezifischen Bedürfnisse dieser Gourmet-Kunden richten, sind Callebaut® und Cacao Barry®. Die Barry Callebaut Group engagiert sich dafür, nachhaltige Schokolade bis 2025 zur Norm zu machen, um zur Sicherung der zukünftigen Versorgung mit Kakao und zur Verbesserung der Lebensumstände der Kakaobauern beizutragen. Sie unterstützt die Cocoa Horizons Foundation bei deren Ziel, eine nachhaltige Zukunft für Kakao und Schokolade zu gestalten. (17.04.2020/ac/a/a)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
08.01.23 , Xetra Newsboard
XFRA : DIVIDEND/INTEREST INFORMATION - 0 [...]
Das Instrument BCLN CH0009002962 BARRY CALLEBAUT NA SF0,02 EQUITY wird ex Dividende/Zinsen gehandelt am 09.01.2023 The ...
04.09.22 , Finanztrends
Barry Callebaut Aktie - Wachstumskurs
BC ist nach wie vor auf Wachstumskurs. Dank der Beiträge der übernommenen European Chocolate Company stieg ...
25.07.22 , Aktiennews
Barry Callebaut Aktie: DAS heißt noch nichts
Per 22.07.2022, 13:19 Uhr wird für die Aktie Barry Callebaut am Heimatmarkt SIX Swiss Ex der Kurs von 2105.33 CHF ...