Suchen
Login
Anzeige:
So, 1. August 2021, 0:56 Uhr

Aixtron und Curevac - mögen Sie Überraschungen?


17.06.21 16:22
wikifolio.com

Das Thema des Tages an den Börsen ist heute ohne Zweifel der Kurseinbruch bei Curevac. Die enttäuschend geringe Wirksamkeit des Corona-Impfstoffs der Tübinger hat viele hoffnungsvolle Börsianer auf dem falschen Fuß erwischt. Ebenfalls für eine faustdicke Überraschung sorgte Aixtron.


 


https://wikifolio.imgix.net/prod-cms-media/628128/aktieimfokus-curevac.jpg?w=752&h=423&auto=format


 


Die Curevac -Aktie bricht heute am Vormittag um über 40 Prozent ein. Die Trader auf wikifolio.com reagieren unterschiedlich auf die Nachricht. Manfred Wagner ( oekethic ) hält die Aktie weiterhin in seinem wikifolio oekethic Nachhaltigkeit: „Geduld – hier braucht es eine Menge Geduld“, kommentiert er heute. „Das Geschäft von Curevac wird aber aus meiner Sicht nicht ursächlich mit dem Corona-Impfstoff gemacht. Ich wiederhole mich hier gerne – als Erfinder der mRNA-Technologie sitzt Curevac auf einem riesigen Wissensschatz zu mRNA und die Technologie hierzu bietet nahezu unbegrenzte Möglichkeiten. Geduld wird sich hier sicherlich in Zukunft auszahlen. Die heftigen Kursturbulenzen muss man halt aussitzen – ich werde weiter unten noch eine kleine Position nachkaufen.“


 


Auch Richard Schmutzler ( Snoop ) ist in Snoops-Trading bei der Aktie noch engagiert. Er schätzt die Lage scheinbar etwas anders ein: „Gestern Abend kam nachbörslich eine BAD News bei Curevac. Der Impstoff soll nur zu 47 Prozent wirksam sein. Wir haben zum Glück nur noch eine kleine Position im Depot.“ Entsprechend hat der Kurseinbruch dem wikifolio nicht allzu sehr geschadet. Auf Jahressicht kommt Schmutzler hier auf eine Performance von knapp 44 Prozent. Im Mai 2016 hat er das wikifolio erstellt und seither eine Rendite von durchschnittlich 22,2 Prozent pro Jahr erzielt.


 


Aixtron startet durch

Die Lage bei Curevac ist mit Aixtron nicht ansatzweise zu vergleichen. Der Anlagenbauer für die Halbleiterindustrie hatte vor einer Woche nämlich seine Jahresprognose für Auftragseingänge, Umsatzerlöse und Gewinne um 15 bis 35 Prozent angehoben. Das kam für die meisten Marktteilnehmer völlig unerwartet. Die Analysten von Berenberg zum Beispiel erhöhten daraufhin ihre Prognosen für den Gewinn je Aktie in den Jahren 2021 bis 2023 direkt mal um 40 Prozent.


Auch der Aktienkurs sprang sichtbar an. Nach der Meldung übersprang Aixtron das als Widerstand geltende 2018er-Hoch bei rund 20 Euro und kletterte bei fast 23 Euro auf den höchsten Stand seit Mitte 2011. Als nächsten horizontalen Widerstand und damit mittelfristige Zielmarke haben Charttechniker nun den Bereich um 34 Euro ausgemacht. Bis dahin hätte die Aktie noch Luft von mehr als 50 Prozent. Die Banken sehen den fairen Wert aktuell eher im Bereich zwischen 25 und 28 Euro. Aber auch das würde sich für investierte Anleger schon lohnen.


Das hohe Momentum wird belohnt

Florian Schneider ( Saftman ) ist bei Aixtron seit Anfang dieser Woche investiert. Am Montagmorgen wurde die Aktie zu einem Kurs von 22,37 Euro in sein wikifolio  Trendfolge nach Levy aufgenommen. Der Trader setzt hier regelbasiert auf die zehn Aktien mit der höchsten relativen Stärke nach Levy auf Sicht von 65 Tagen. Entscheidendes Kriterium bei solchen Strategien ist immer der Abstand des Aktienkurses zu einer bestimmten gleitenden Durchschnittslinie (hier der letzten 65 Handelstage).


Durch den starken Kursanstieg rückte Aixtron damit automatisch in den Kreis der potenziellen Kandidaten. Ein Drittel der Position hat Schneider gestern allerdings schon wieder verkauft, was aber nichts mit der Aktie selbst zu tun hatte. Stattdessen hat er den Cashbestand grundsätzlich auf ca. 50 Prozent erhöht, weil das wikifolio seinen Aussagen zufolge die „Danger Zone“ erreicht habe. Was genau er damit meint, verrät der Trader nicht. Es dürfte aber mit der Kursentwicklung des 2015 gegründeten Musterdepots zusammenhängen, das seit dem Hoch im Februar 16 Prozent an Wert verloren hat. Die Gesamtperformance sieht mit über 200 Prozent (21,5 Prozent p.a.) trotzdem ansprechend aus, zumal der maximale Drawdown bislang lediglich 23 Prozent betrug. Dazu dürfte auch die flexible Steuerung des Investitionsgrads beigetragen haben.


Über 100 Prozent Gewinn realisiert

Yannik Bretzel ( yannikYBbretzel ) ist mit seinem wikifolio  Deutschland Zukunft Wachstum erst seit knapp 15 Monaten am Start. In diesem Zeitraum gelang ihm aber bereits ein Wertzuwachs von 60 Prozent bei einem maximalen Verlust von nur 18 Prozent. Sein Fokus liegt hier auf deutschen Aktien, die nach fundamentaler und technischer Analyse ausgewählt werden. Er strebt dabei eine Kombination aus Standardwerten, Zukunftstechnologien und Wachstumstitel an. Aixtron dürfte in die letzten beiden Kategorien eingeordnet werden. Die Aktie hat der Trader schon kurz nach dem Start des wikifolios in seinen Bestand aufgenommen. Der erste Kauf erfolgte noch zu Kursen von 7,47 Euro. Heute steht die Aktie dreimal so hoch. Der am vergangenen Donnerstag erfolgte Teilverkauf brachte ihm immerhin einen Gewinn von 109 Prozent. Aixtron ist in dem Portfolio jetzt noch mit 2,2 Prozent Depotanteil vertreten.


Die 10 meistgehandelten Aktien der letzten sieben Tage:

#


Name


ISIN


 Handelsvolumen (in Euro) 


Alle Trades


Käufe


1


GameStop


US36467W1099


      367.282,59


1281


36%


2


AMC Entertainment


US00165C1045


      328.714,49


927


47%


3


BioNTech


US09075V1026


      902.951,69


500


58%


4


NEL


NO0010081235


      696.937,29


309


52%


5


TeamViewer


DE000A2YN900


   1.401.094,35


281


75%


6


Plug Power


US72919P2020


      169.631,32


258


55%


7


Aixtron


DE000A0WMPJ6


      653.448,19


253


54%


8


HelloFresh


DE000A161408


   1.641.457,67


234


44%


9


Varta


DE000A0TGJ55


      247.927,20


225


44%


10


Apple


US0378331005


   1.875.135,87


217


65%


 



powered by stock-world.de

31.07.21 , wikifolio.com
Dominante Divergenzen
Merkwürdige Dinge gehen an den Märkten vor: Weder der Rückgang bei Baugenehmigungen und Hypotheken, noch ...
30.07.21 , wikifolio.com
Inflationsgefahr: Spricht auch die Saisonalität für G [...]
In den USA wurden zuletzt stark steigende Inflationszahlen publiziert. Viermal lagen sie über ...
30.07.21 , wikifolio.com
Facebook wird zum Opfer des Datenschutzes
Trotz beeindruckender und sogar höher als erwartet ausgefallener Wachstumsraten bei Umsatz ...
28.07.21 , wikifolio.com
Aktiensplit bei Nvidia als neuer Kurstreiber
Die geplante Übernahme von Arm Holdings wird den Grafikchipspezialisten Nvidia wohl noch einige ...
28.07.21 , wikifolio.com
Wunderwaffe Sparplan: So wird die Geldanlage zum [...]
Aktienkurse bewegen sich auf Dauer nur in eine Richtung: Nach oben. Für eine erfolgreiche ...

 
Weitere Analysen & News
Gold: Edelmetall kurz vor großem Kaufsignal?
von Manfred Ries Goldpreis auf Wochenbasisbasis: Die Ausgangslage überzeugt auf der Long-Seite!  Von ...
31.07.21 , Karsten Kagels
DAX-Chartanalyse: Schiebephase mit wenig Impulse [...]
Trend des Tagescharts: Aufwärts/SeitwärtsDAX-Chartanalyse: So geht es weiter mit der KursbewegungDer Futures ...
31.07.21 , CMC Markets
Pinterest Aktie - Kurseinbruch nach Zahlen
Die Anleger sind heute absolut nicht begeistert über die gestrigen Quartalszahlen. Die Pinterest Aktie stürzt ...