Suchen
Login
Anzeige:
Do, 1. Dezember 2022, 22:10 Uhr

Ahlers (Namensaktien)

WKN: 500974 / ISIN: DE0005009740

Ahlers: Mit "New Tomorrow" Rückkehr in die Erfolgsspur geplant - Aktienanalyse


02.03.22 16:43
GSC Research

Düsseldorf (www.aktiencheck.de) - Ahlers-Aktienanalyse von GSC Research:

Jens Nielsen, Aktienanalyst von GSC Research, nimmt in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie des Mode-Herstellers Ahlers AG (ISIN: DE0005009740, WKN: 500974, Ticker-Symbol: AAH) unter die Lupe.

Nach zwei Verlustjahren sei die Ahlers AG nach erfolgreicher Umsetzung eines Maßnahmenprogramms zur Ertrags- und Effizienzsteigerung bereits Anfang des vorletzten Geschäftsjahres auf einem guten Weg gewesen, in die schwarzen Zahlen zurückzukehren. Dann sei jedoch die Corona-Pandemie gekommen und habe den gesamten deutschen Bekleidungseinzelhandel in eine tiefe Krise gestürzt. In der Folge habe das Herforder Traditionsunternehmen sowohl für das vorletzte als auch für das abgelaufene Geschäftsjahr 2020/21 erneut negative Ergebnisse ausweisen müssen.

Vor diesem Hintergrund habe der Vorstand Anfang 2021 mit "New Tomorrow" das umfangreichste strategische Performance-Programm der Unternehmenshistorie aufgelegt, um die Gesellschaft auf die durch Corona beschleunigten, durch die Megatrends Digitalisierung, eCommerce, Casualisierung und Nachhaltigkeit geprägten veränderten Rahmenbedingungen der Modebranche auszurichten. Das Projekt umfasse sowohl eine Neujustierung der Marken und Vertriebskanäle als auch den professionellen Ausbau des eCommerce sowie weitere Optimierungen der Kostenstrukturen. Zudem stehe für das laufende Geschäftsjahr die Erstellung einer Nachhaltigkeits-Roadmap auf der Agenda.

Zwar würden sich in der stark durch Sondereffekte beeinflussten Erfolgsrechnung des vergangenen Geschäftsjahres noch keine nennenswerten Auswirkungen von "New Tomorrow" widerspiegeln. Schon im Sommer letzten Jahres seien jedoch die im Zuge des Programms bis dahin umgesetzten Veränderungen bereits auf eine ausgesprochen positive Resonanz im Rahmen der Vororder für die Frühjahrs-/Sommerware 2022 gestoßen. Mit der jetzt anstehenden Auslieferung würden diese Veränderungen nun auch für die Verbraucher sichtbar. Ein weitgehend störungsfreier Abverkauf der Ware sollte sich dann auch dementsprechend positiv im Zahlenwerk niederschlagen.

Unwägbarkeiten bestünden dabei weiterhin an der Corona-Front, auch wenn die Entwicklung dort derzeit eher auf eine nachhaltigere Entspannung hindeute. Als weiterer, ebenfalls nicht von Ahlers beeinflussbarer Risikofaktor hinzugekommen sei nun jedoch einen Tag nach der Bilanzvorlage der Ukraine-Krieg. Angesichts des dynamisch eskalierenden Konflikts zwischen Russland und dem Westen seien dessen Auswirkungen insbesondere auf Lieferketten, Rohstoff,- Energie- und Transportkosten sowie auch das Russland-Geschäft von Ahlers derzeit nicht abschätzbar.

Vor diesen Hintergründen hätten die Aktienanalysten von GSC Research ihre Schätzungen eher vorsichtig in den unteren Bereichen der Prognosebandbreiten des Unternehmens angesetzt. Auch auf dieser Basis seien sie jedoch zuversichtlich, dass die Herforder im kommenden Geschäftsjahr 2022/23 mit einem nachhaltigen Turnaround den Sprung in ein "New Tomorrow" des wieder profitablen Wachstums schaffen könnten. Zu beachten sei dabei, dass auch ein Anfang 2021 erstelltes Sanierungsgutachten nach IDW S6 der Ahlers AG ihre Wettbewerbs- und Renditefähigkeit bei erfolgreicher Umsetzung von "New Tomorrow" bescheinigt habe.

Als sehr positiv würden die Aktienanalysten von GSC Research insbesondere mit Blick auf die bestehenden Corona-bedingten und geopolitischen Unsicherheiten auch werten, dass der Konzern zum Bilanzstichtag bei einer deutlich reduzierten Nettoverschuldung unverändert eine gute Eigenkapitalquote von knapp 47 Prozent ausgewiesen habe. Zudem sei die Finanzierung, die teilweise durch Bürgschaften der Mehrheitsaktionärin und Vorstandsvorsitzenden Dr. Stella Ahlers unterlegt sei, bis 2025 gesichert.

Auf Basis des aktuellen Börsenkurses von 1,37 Euro liege die Marktkapitalisierung der Ahlers AG bei 18,7 Mio. Euro, womit sie sich auf lediglich knapp ein Drittel des bilanziellen Eigenkapitals (ohne Anteile Dritter) von gut 58 Mio. Euro bzw. rund 4,24 Euro je Aktie belaufe. Angesichts dessen erscheine den Aktienanalysten von GSC Research der Anteilschein, auch wenn bis zum Erreichen der Gewinnschwelle noch ein gewisses Abschmelzen des Eigenkapitals zu erwarten sei, auf dem derzeitigen Niveau unterbewertet.

Bei Ansatz unseres auf 1,60 Euro erhöhten Kursziels ergibt sich für die Aktie des Herrenmode-Spezialisten momentan ein Kurspotenzial von knapp 17 Prozent, so die Aktienanalysten von GSC Research.

Vor diesem Hintergrund und unter Berücksichtigung der derzeitigen Unwägbarkeiten hinsichtlich Corona und Ukraine-Krieg bestätigt Jens Nielsen, Aktienanalyst von GSC Research, seine "halten"-Einstufung für die Ahlers-Aktie. Investoren mit entsprechender Risikoaffinität könnte das aktuelle Kursniveau jedoch auch gute (Nach-)Kaufgelegenheiten bieten. (Analyse vom 02.03.2022)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze Ahlers-Aktie:

Börse Stuttgart-Aktienkurs Ahlers-Aktie:
1,36 EUR -2,86% (02.03.2022, 11:13)

ISIN Ahlers-Aktie:
DE0005009740

WKN Ahlers-Aktie:
500974

Ticker-Symbol Ahlers-Aktie:
AAH

Kurzprofil Ahlers AG:

Die Ahlers AG (ISIN: DE0005009740, WKN: 500974, Ticker-Symbol: AAH) ist einer der größten börsennotierten Mode-Hersteller mit Schwerpunkt Männermode in Europa. Ahlers ist ein innovatives, finanzstarkes Unternehmen, das in den 100 Jahren seines Bestehens bewiesen hat, immer flexibel und schnell auf die Anforderungen der Zeit und der Märkte zu reagieren.

Ahlers ist seit Jahrzehnten der zuverlässige Partner des mittelständischen und des großen Facheinzelhandels. Ahlers ist einer der großen European Player, sowohl hinsichtlich der Vertriebskanäle als auch bezüglich seiner Marken und Produkte. (02.03.2022/ac/a/nw)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
10.08.22 , Aktiennews
Ahlers Aktie: Geht es jetzt los?
Der Ahlers-Kurs wird am 09.08.2022, 00:36 Uhr an der Heimatbörse Frankfurt mit 1.23 EUR festgestellt. Das Papier ...
03.08.22 , Aktiennews
Ahlers Aktie: Müssen Sie jetzt handeln?
Der Ahlers-Kurs wird am 01.08.2022, 21:03 Uhr an der Heimatbörse Frankfurt mit 1.23 EUR festgestellt. Das Papier ...
03.08.22 , Aktiennews
Vorsicht vor der Ahlers-Aktie?
Der Ahlers-Kurs wird am 01.08.2022, 21:03 Uhr an der Heimatbörse Frankfurt mit 1.23 EUR festgestellt. Das Papier ...