Suchen
Login
Anzeige:
Sa, 24. Februar 2024, 4:21 Uhr

Volkswagen AG Vz

WKN: 766403 / ISIN: DE0007664039

Volkswagen VZ solides Investment


03.06.10 12:36
Geldanlage-Report

Gerbrunn (aktiencheck.de AG) - Für die Experten von "Geldanlage-Report" ist die Vorzugsaktie von Volkswagen ein solides Investment für mittel- bis langfristig orientierte Anleger.

Die Volkswagen-Vorzugsaktien seien in dieser Handelswoche der Top-Performer im DAX gewesen. Die Papiere hätten über sechs Prozent zulegen können. Hauptgrund neben dem insgesamt freundlichen Gesamtmarkt sei eine Kooperation mit dem chinesischen Autobauer First Automobile Works (FAW) gewesen. Es sei der Bau einer gemeinsamen Fabrik bekannt gegeben worden.

Analysten hätten sich darüber erfreut gezeigt. Michael Raab, von Kepler Equities beispielsweise, sehe sich durch die Präsentation in seiner positiven Einschätzung für VW bestätigt und veranschlage ein Kursziel von 95 Euro. Damit ergäbe sich ausgehend vom aktuellen Kurs noch ein Potenzial von 37 Prozent.

Nach Ansicht von Raab habe inzwischen alleine das Chinageschäft einen Marktwert von 27 Euro. Zudem sollte VW wegen seiner starken Stellung bei treibstoffsparenden Modellen in allen Segmenten stärker als der Markt wachsen. Das mittelfristige Absatzziel von zwei Mio. Fahrzeugen sehe er vor diesem Hintergrund als konservativ an. Schon ein konstanter Marktanteil von 17,4 Prozent würde zur Erreichung des Ziels genügen.

Ähnlich positiv schätze sein Kollege Alexander Neuberger von Cheuvreux die Aussichten von VW ein. Die Aktien würden sich sogar auf der "Selected List" befinden, also der Auswahlliste der besten Aktien des Hauses. Keiner der Konkurrenten sei in den Schwellenländern, insbesondere in China, so gut aufgestellt wie die Wolfsburger. China sei der Schlüsselmarkt für die Automobilbranche, da dort das Wachstum dreimal so hoch veranschlagt werde wie im weltweiten Durchschnitt. Das Kursziel von 80 Euro falle trotzdem deutlich konservativer aus.

Lediglich Jochen Gehrke von der Deutschen Bank sehe die Aktie deutlich kritischer. Die Aussichten im westeuropäischen Markt seien eher düster, das Gleiche gelte für Großbritannien. Die steigenden Rohstoffkosten könnten sich zudem als Bremsklotz für die Gewinnmargen entwickeln. Er sehe die Aktie auf dem aktuellen Niveau fair bewertet.

Gerüchte über eine mögliche Komplettübernahme von MAN seien zwar umgehend dementiert worden. Trotzdem habe VW aufgrund seiner hohen Nettoliquidität Spielraum für Zukäufe.

Die Vorzugsaktien von Volkswagen sind ein solides Investment für mittel- bis langfristig orientierte Anleger, so die Experten von "Geldanlage-Report". Die Aktie sollte sich leicht besser als der Gesamtmarkt entwickeln. (Analyse vom 03.06.2010) (03.06.2010/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
23.02.24 , Aktiennews
Volkswagen Aktie: Wer hat das bitte nicht komme [...]
Die Volkswagen-Aktie wird auf Grundlage einer technischen Analyse bewertet. Der Durchschnitt der Schlusskurse der letzten ...
23.02.24 , dpa-AFX
Neues Pkw-Label soll Autokäufer ab Mai besser in [...]
BERLIN (dpa-AFX) - Verbraucher sollen beim Autokauf mit einem neuen Pkw-Label künftig unter anderem besser ...
23.02.24 , Aktionär TV
DAX-Check LIVE: Allianz, BASF, Deutsche Telekom [...]
Dem DAX gelang es gestern sein bisheriges Allzeithoch, welches bei 17.189 Punkten lag, deutlich zu übertreffen. ...