Suchen
Login
Anzeige:
So, 3. März 2024, 2:48 Uhr

Softline AG

WKN: A2DAN1 / ISIN: DE000A2DAN10

Softline deutliches Wachstum in 2011 voraus


01.08.11 11:16
GBC AG

Augsburg (aktiencheck.de AG) - Philipp Leipold und Cosmin Filker, Analysten der GBC AG, bewerten die Aktie von Softline unverändert mit dem Rating "kaufen".

Die Softline AG habe sich nach der nunmehr abgeschlossenen Phase der Neuausrichtung sowie den getätigten Akquisitionen und Neugründungen als ein führendes IT-Unternehmen im Cloud Computing Umfeld etabliert. Der operative Fokus liege hier mit der eigenen Lösung SAMmanaged auf dem Bereich Software Asset Management. Der Konsolidierungskreis umfasse inzwischen sieben Gesellschaften. Mit Niederlassungen in Belgien, in den Niederlanden, in Frankreich und in Norwegen sei die Unternehmensgruppe zudem international gut positioniert. Inzwischen seien im Konzern europaweit rund 165 Mitarbeiter beschäftigt.

Die eingeleitete Expansionsstrategie solle auch in Zukunft fortgesetzt werden. Dies solle auch über weiteres anorganisches Wachstum erfolgen. Die finanziellen Voraussetzungen hierfür würden die Analysten dank einer gesunden Kapitalausstattung mit einer Eigenkapitalquote von mehr als 70% sowie einer Nettoliquidität von mehr als 8 Mio. EUR als hinreichend gegeben ansehen. Allerdings hätten sie mögliche weitere Akquisitionen nicht im Rahmen ihrer Schätzungen berücksichtigt.

In 2011 sollte nach einer langjährigen Verlustphase wieder der operative Turnaround gelingen. Das laufende Geschäftsjahr 2011 schaffe somit die Grundlage für einen nachhaltigen profitablen Wachstumskurs. Das klar formulierte Ziel der Softline AG sei es, die Unternehmensgruppe als einen marktführenden IT-Anbieter im Bereich des Cloud Computing zu etablieren und die Umsatzschwelle von 50 Mio. EUR im Jahre 2012 zu erreichen. Auf mittelfristige Sicht sollte der Konzern den eingeschlagenen Wachstumskurs fortsetzen bei einer nachhaltigen Profitabilität mit EBIT-Margen im Bereich von 7% bis 9%.

Die Analysten würden für das laufende Geschäftsjahr 2011 einen deutlichen Umsatzzuwachs bei der Softline AG erwarten. Auf Konzernebene würden sie für 2011 mit einem Umsatzanstieg auf dann 32,00 Mio. EUR rechnen. Das EBIT sollte nach Schätzung der Analysten mit 0,16 Mio. EUR wieder leicht positiv ausfallen. Jedoch sei in 2011 noch mit weiteren Integrationskosten zu rechnen. So sei insbesondere bei der Tochtergesellschaft Softline Solutions trotz eines deutlichen Umsatzanstiegs infolge der besseren Kapazitätsauslastung noch von einem geringen Verlust in 2011 auszugehen.

Im Rahmen ihres DCF-Modells hätten die Analysten auf Basis 2011 ein neues Kursziel für die Aktie der Softline AG in Höhe von 2,73 EUR (bisher: 3,92 EUR) ermittelt. Auf der Grundlage des aktuellen Aktienkurses sowie unter Berücksichtigung einer insgesamt ausstehenden Aktienanzahl von nunmehr 8,60 Mio. Stück errechne sich ein Kurspotenzial für die Aktie der Softline AG von mehr als 50%.

Somit stufen die Analysten der GBC AG die Aktie der Softline AG weiterhin mit dem Rating "kaufen" ein. (Analyse vom 29.07.2011) (01.08.2011/ac/a/nw)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
23.01.24 , Xetra Newsboard
XFRA : Deletion of Instruments from Boerse Frank [...]
The following instruments on Boerse Frankfurt do have their last trading day on 23.01.2024 Die folgenden Instrumente ...
23.01.24 , Xetra Newsboard
XETR : DE000A2DAN10: Aussetzung/Suspension
DAS/ DIE FOLGENDE(N) INSTRUMENT(E) IST/ SIND AB SOFORT AUSGESETZT: THE FOLLOWING INSTRUMENT(S) IS/ ARE SUSPENDED WITH ...
23.01.24 , Xetra Newsboard
XFRA : SFD1: Aussetzung/Suspension
DAS/ DIE FOLGENDE(N) INSTRUMENT(E) IST/ SIND AB SOFORT AUSGESETZT: THE FOLLOWING INSTRUMENT(S) IS/ ARE SUSPENDED WITH ...