Suchen
Login
Anzeige:
So, 9. Mai 2021, 22:25 Uhr

Stada

WKN: 725180 / ISIN: DE0007251803

STADA Arzneimittel-Aktie: bei strategischen Investoren gefragt


05.10.12 11:35
Fuchsbriefe

Berlin (www.aktiencheck.de) - Die Experten von "Fuchsbriefe" sehen in der Aktie von STADA Arzneimittel (ISIN DE0007251803 / WKN 725180) einen Turnaround-Kandidaten und raten zum Kauf.

Der Anteilsschein des weltweit sechstgrößten Generika-Herstellers eigne sich für risikofreudige Investoren. Bei strategischen Investoren sei der Titel gefragt - STADA gelte seit geraumer Zeit als Übernahmekandidat. Zudem verfüge der Konzern durch den Ausbau seines Geschäfts mit Nachahmer-Medikamenten in den Schwellenländern über ein großes Plus. So sei man in Russland und in Südosteuropa stark vertreten.

Der Börsenwert des Unternehmens liege deutlich unter dem Jahresumsatz. Bei jüngeren Akquisitionen von Generika-Herstellern sei ein Mehrfaches der Umsatzerlöse bezahlt worden. Die Gründe für die extrem niedrige Bewertung der Aktie seien in Sondereffekten zu suchen, die immer wieder eine an sich positive Geschäftsentwicklung konterkarieren würden. Zuletzt seien offenen Rechnungen durch serbische Kunden nicht beglichen worden und im dritten Quartal 2012 werde zusätzlich ein außerordentlicher Aufwand von 16 Mio. EUR für die Schließung von zwei russischen Fabriken verbucht werden.

Der Konzern habe sich zu einer Gratwanderung entschlossen, indem einerseits ein Sparprogramm aufgelegt und andererseits zugleich in neue Märkte investiert worden sei. Zudem liege die Verschuldung bei 1,3 Mrd. EUR unangemessen hoch. Das Konzernmanagement halte an seinen mittelfristigen Zielsetzungen fest, wonach 2014 der Umsatz um etwa 25% auf 2,15 Mrd. EUR steigen und der um Sondereffekte bereinigte Jahresüberschuss 215 Mio. EUR erreichen solle. Zum Vergleich - der Nettogewinn 2011 sei noch um zwei Drittel auf 22 Mio. EUR eingebrochen.

Nach Einschätzung der Experten sei mit bestenfalls einer Verdoppelung des Aktienkurses dann zu rechnen, wenn entweder die Ziele erreicht würden oder aber ein Käufer auftrete. Aktuell notiere das Papier bei 22,79 EUR.

Die Experten von "Fuchsbriefe" raten zum Kauf der STADA Arzneimittel-Aktie und zugleich, ob der Risiken einen engen Stopp zu setzen. Das Kursziel werde bei 29,34 EUR gesehen und der Stopp-Kurs sollte bei 20,20 EUR gesetzt werden. (Ausgabe 40 vom 04.10.2012) (05.10.2012/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
31.03.21 , dpa-AFX
Stada verlängert mit Chef Goldschmidt - größerer [...]
BAD VILBEL (dpa-AFX) - Der Arzneihersteller Stada setzt an der Führungsspitze auf Kontinuität. Der Vertrag ...
11.03.21 , dpa-AFX
Übernahmen treiben Stada an - gedämpfte Arznei-N [...]
BAD VILBEL (dpa-AFX) - Der Pharmakonzern Stada hat auch dank Übernahmen seinen Umsatz in der Corona-Pandemie ...
08.03.21 , dpa-AFX
Arzneikonzern Stada steigt in Cannabis-Markt ein
BAD VILBEL (dpa-AFX) - Der Arzneikonzern Stada steigt in den Markt für medizinisches Cannabis ein. Das Unternehmen ...