Suchen
Login
Anzeige:
So, 29. Januar 2023, 13:04 Uhr

SER Systems

WKN: 724190 / ISIN: DE0007241903

SER Kursziel 775 DM


28.08.98 00:00
Bankhaus Lampe

Die Analysten des Bankhauses Lampe raten dem Anleger gegenwärtig zum Kauf der Aktien der SER Systeme AG (WKN 724 190). Angesichts der guten Geschäftsentwicklung habe man das Kursziel der Aktie von 580 auf 775 DM angehoben.

SER akquiriert zwei weitere Unternehmen

Anfang Juli habe die SER System AG, der europäische Marktführer für Dokumenten-Management-Systeme (DMS) und Marktführer für Vermögensverwaltungssoftware im deutschsprachigen Raum, den Kauf der englischen PAFEC CAE Limited, bekanntgegeben. Bereits zu Beginn des Jahres 1998 habe SER die französische Dorotec und die amerikanische DoxSys akquiriert. Die Übernahme verbessere die europäische Marktposition der SER-Gruppe und werde voraussichtlich Ende August abgeschlossen sein. PAFEC CAE sei ein führender DMS-Anbieter in Großbritannien und habe im vergangenen Jahr mit ca. 100 Mitarbeitern einen Umsatz von ca. 5,6 Mio. englischen Pfund (ca. 16 Mio. DM erzielt. PAFEC CAE habe sich insbesondere auf die Entwicklung von DMS-Software für den technischen und graphischen Bereich spezialisiert. Die technisch und graphisch orientierten DMS-Produkte von PAFEC CAE würden dabei besonders gut die Office-orientierten DMS-Lösungen von SER ergänzen. Hierdurch sei SER in der Lage, unternehmensweite DMS-Lösungen anzubieten und habe seine Position als Systemlieferant von DMS-Lösungen für multinationale Konzerne verbessert. PAFEC CAE habe bislang ca. 400 Kunden (u.a. Railtrack, Rolls Royce and Associates, Southern Water, Sir Norman Foster and Partners, Stadtwerke Frankfurt, Hong Kong Mass Transit und Amec). Durch diese Akquisition könne SER seine Kundenbasis erweitern. Zudem habe man einen zusätzlichen Vertriebskanal erworben. Auch die Position in Großbritannien sei verbessert worden und die Produktpalette sei komplettiert worden. SER decke nun 75 Prozent des europäischen Marktes für DMS-Systeme ab.

Mitte August habe SER eine weitere Akquisition bekanntgegeben. Per Ende Oktober werde die Orbit AG in Berlin von der SER Systeme AG übernommen. Orbit sei ein führender Hersteller von Backup-Software im Hewlett-Packard-Umfeld (künftig auch auf NT-Basis) mit starker Marktposition in den USA, Frankreich und England. Orbit habe 1997 mit 35 Mitarbeitern 12,5 Mio. DM umgesetzt, wovon etwa 50 Prozent auf den US-Markt entfallen seien. Die gesamte Softwareentwicklungsmannschaft von Orbit sei in San Francisco angesiedelt, so daß die SER-Gruppe auf dem weltweit engen Arbeitsmarkt für Softwareingenieure jetzt auch in den USA präsent sei und dort künftig ebenfalls Mitarbeiter rekrutieren könne. Die Orbit-Backup-Softwarelösungen seien bereits bei über 2000 Kunden weltweit installiert worden, u.a. bei Ford, 3M, Coca Cola, Volkswagen, BP, Shell, McDonald Douglas. Durch die Akquisition der Orbit AG sei es SER gelungen, seine Produktpalette im Bereich des Dokumenten-Managements nochmals zu erweitern; hierbei würden sich die DMS-Software von SER und die neu erworbene Backup-Software von Orbit besonders gut ergänzen. Die Stellung als DMS-Softwarelieferant sei somit erneut ausgebaut worden. Darüber hinaus habe man die Kundenbasis deutlich erweitert und insbesondere die Position auf dem US-Markt verbessert. Durch den zentralen Aufbau von Entwicklungskapazitäten in Deutschland, Frankreich, Großbritannien und den USA dürfte es SER künftig leichter fallen, Softwareingenieure zu rekrutieren. Zudem sollten durch die dezentrale Softwareentwicklungsstruktur nationale Besonderheiten schneller und leichter in künftigen Software-Upgrades berücksichtigt werden können.

Halbjahresergebnis über den Erwartungen

Die SER Systeme AG habe vor wenigen Tagen ihre Halbjahreszahlen bekanntgegeben. Im Vergleich zum ersten Halbjahr 1997 habe man in den ersten Monaten des laufenden Jahres den Konzernumsatz um 201 Prozent auf 58,7 Mio. DM gesteigert. Neben einer anhaltend hohen Nachfrage nach DMS hätten insbesondere die beiden erstmals konsolidierten Gesellschaften Dorotech und DoxSys zu diesem Umsatzwachstum beigetragen. Während Dorotech und DoxSys rückwirkend zum 01.01.98 konsolidiert worden seien, habe sich im zweiten Quartal der Konsolidierungskreis nicht verändert, so daß das Umsatzwachstum vom 1.Quartal zum 2.Quartal 1998 in Höhe von 18 Prozent ausschließlich internes Wachstum darstelle. Durch die vor kurzem erfolgten Akquisitionen PAFEC CAE in Großbritannien und Orbit AG in Berlin habe sich die Anzahl der DMS-Installationen, die von der SER-Gruppe durchgeführt wurden von 1500 auf 4000 erhöht.

Die Umsatzentwicklung werde sich nach Einschätzung der Analysten für das laufende Geschäftsjahr und für die Folgejahre nochmals beschleunigen. Die Anlageexperten haben daher ihre Planrechnung vom 23. Juni 1998 nochmals nach oben angepaßt und erwarten nun für das laufende Geschäftsjahr einen Umsatz für die SER Systeme-Gruppe von 175 Mio. DM, wobei unterstellt worden sei, daß PAFEC CAE und Orbit rückwirkend zum 01.Januar 1998 konsolidiert werden. Für 1999 rechne man - ohne Berücksichtigung weiterer Akquisitionen - mit einem Umsatzwachstum von 57 Prozent auf 275 Mio. DM und für das Jahr 2000 mit einem Zuwachs um 45 Prozent auf dann 400 Mio. DM.

Die Analysten haben ihre Gewinnschätzung für die kommenden Geschäftsjahre nach oben revidiert. Für das laufende Geschäftsjahr werde nun mit einem Gewinn je Aktie in Höhe von 8,82 statt der ursprünglich anvisierten 7,16 DM gerechnet. Für das kommende Geschäftsjahr erwarte man 15,47 DM je Anteilschein gegenüber der zuvor gestellten Prognose von 11,56 DM. Im Jahr 2000 erwarte man nun 24,31 DM Gewinn je Aktie, hier hatte man zunächst 18,22 DM geschätzt.

Anlageurteil

Die SER-Aktie sei unterbewertet, da die Wachstumsrate des Gewinns größer als das KGV sei. In den nächsten beiden Jahren erwarte man Ertragszuwächse von deutlich über 50 Prozent. Daher halte man die Aktie des DMS-Spezialisten Multiplikator von 50 auf Basis der 99er Gewinne für fair bewertet. Danach seien Kurse von 775 DM gerechtfertigt. Da man jedoch auch über das Jahr 2000 1999 hinaus mit einem überdurchschnittlichen Gewinnwachstum rechne, sollten auf Jahressicht Kurse von über 800 DM möglich sein.





 
09.06.22 , Aktiennews
Suess MicroTec Aktie: Es fehlt nicht mehr viel!
Die vorliegende Analyse beschäftigt sich mit der Aktie Suess Microtec, die im Segment "Halbleiterausrüstung" ...
30.07.18 , news aktuell
GAC Motors Vorzeigemodelle GA8 Sedan und GS8 [...]
Qualität auf Weltklasseniveau treibt internationale Markenentwicklung voran Baku, Aserbaidschan (ots/PRNewswire) ...
SER Systems Pleitegeier
Die Analysten vom "Frankfurter Tagesdienst" hatten Anleger bereits mehrfach vor der Aktie von SER Systems (WKN ...