Suchen
Login
Anzeige:
Sa, 24. Februar 2024, 2:57 Uhr

Loewe

WKN: A1X3W3 / ISIN: DE000A1X3W34

Loewe kaufenswert


14.06.10 10:13
Geldanlage-Report

Gerbrunn (aktiencheck.de AG) - Nach Meinung der Experten vom "Geldanlage-Report" ist die Aktie von Loewe (ISIN DE0006494107 / WKN 649410) kaufenswert.

Als Premium-Anbieter habe Loewe die Wirtschaftskrise besser überstanden als viele Konkurrenten. Nun gelte es, das Wachstum zu forcieren. Anleger seien skeptisch.

Mit Größen wie Panasonic habe der kleine aber feine deutsche Fernsehhersteller Loewe ähnlich wie bet-at-home im Wettbereich eine schier übermächtig anmutende Konkurrenz. Panasonic bewerbe in Fernsehspots, unter anderem bei Eurosport, mit hoher Frequenz seine neuen 3D-Fernsehmodelle, welchen man als Kunde der Marke Loewe meist erst beim Besuch des Fachhandels begegne. Die Strategie des Herstellers aus dem fränkischen Kronach sei folgerichtig auf die Nische der Premiumgeräte ausgerichtet.

Edles Design in Verbindung mit führender Technologie solle eine kaufkräftige Kundenschicht anlocken. Zuletzt allerdings mit eher durchschnittlichem Erfolg: Im ersten Quartal habe es bei Umsatz und Gewinn nur einen leichten Zuwachs gegeben. Konkurrenten wie Philips hätten hier im Vergleich zum von der Finanzkrise geprägten ersten Quartal 2009 weitaus deutlichere Zuwachsraten verzeichnen können. Auch die Halbierung der Dividende auf 0,25 Euro habe für eine große Enttäuschung bei den Anlegern gesorgt. Im Anschluss an die Bekanntgabe sei die Aktie massiv abverkauft worden.

Zugute halten müsse man Loewe allerdings, dass die Einbußen im letzten Jahr auch weit weniger dramatisch ausgefallen seien als bei der Konkurrenz. So erziele Loewe in 2009 immerhin noch einen Vorsteuergewinn von 13,5 Millionen Euro (nach 28,5 Millionen Euro in 2008). Anbieter, die sich mehr an den Massenmarkt richten würden, seien dagegen wegen des zunehmenden Preisdrucks teilweise gar in die Verlustzone gerutscht. Bei Loewe dagegen gehe Marge vor Umsatz. Großen Wert lege man auf die technologische Weiterentwicklung.

Mit dem Kauf des Multimedia-Software-Spezialisten MacroSystem stärke man die Expertise im Bereich Blue-Ray/Festplatten-Recorder. Für den Kunden werde dadurch beispielsweise eine einfache Bearbeitung und Archivierung von Video-, Audio- und Bilddateien ermöglicht. Kurzfristig setze Vorstand Frieder C. Löhrer große Hoffnung in das anstehende Großereignis. "Die Fußball-Weltmeisterschaft scheint ihre traditionelle Rolle als Konjunkturlokomotive für unsere Branche auch in diesem Jahr wieder zu erfüllen", habe sich der Loewe-Boss am Rande der Bekanntgabe des Ergebnisses sehr zuversichtlich geäußert.

Eine solide charttechnische Unterstützung im Bereich 8,25 bis 8,50 Euro, eine attraktive Bewertung und eine hohe Eigenkapitalrendite machen die Loewe-Aktie aktuell kaufenswert, so die Experten vom "Geldanlage-Report". (Analyse vom 13.06.2010) (14.06.2010/ac/a/nw)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
09.11.22 , Presseportal
ENTHÜLLUNG DER WEIHNACHTSFENSTER VON [...]
Paris (ots/PRNewswire) - Die Fensteröffnungszeremonie wurde von den Schauspielerinnen ISABELLE HUPPERT und NAOMI ...
17.12.19 , Presseportal
Investition in die Zukunft: Skytec Group Ltd übernim [...]
Bratislava (ots) - Skytec Group Ltd hat den Zuschlag für die Übernahme der insolventen Traditionsmarke LOEWE ...
09.12.19 , Presseportal
Skytec Group Ltd präsentiert Zukunftskonzept für [...]
Bratislava (ots) - Skytec Group Ltd, einer der Bieter um die insolvente Traditionsmarke LOEWE, legt nach und skizziert ...