Suchen
Login
Anzeige:
Do, 30. März 2023, 13:41 Uhr

7days music entertainment

WKN: A1EWXW / ISIN: DE000A1EWXW8

Jack White Productions "trading buy"


22.05.07 12:14
neue märkte

Weiding (aktiencheck.de AG) - Die Experten von "neue märkte" stufen die Aktie von Jack White Productions (JWP) (ISIN DE0005087506 / WKN 508750) mit "trading buy" über 2,50 Euro ein.

Die 1998 gegründete Jack White Productions AG produziere und veröffentliche Musikaufnahmen mit verschiedenen Künstlern, erwerbe Aufnahmen anderer Produzenten und fördere gezielt junge Talente. Mit einem Back-Katalog von über 100.000 Lizenzrechten sei der Konzern einer der größten unabhängigen Musiklizenzrechteinhaber der Welt. Die Auswertung dieser Leistungsschutz- sowie Urheberrechte sei das Kerngeschäft der Jack White Productions AG.

Die JWP AG habe im Geschäftsjahr 2006 einen Umsatz von rund 11,7 Mio. Euro erzielt. Im Vorjahr seien es mit 23,3 Mio. Euro noch doppelt so viel gewesen. Verantwortlich dafür seien der rückläufige US-Musikmarkt und die deshalb deutlich nachlassende Geschäftsentwicklung der Tochtergesellschaft in Puerto Rico. Das operative Ergebnis im Konzern sei im Jahresvergleich von +4,9 auf -2,2 Mio. Euro zurückgegangen. Neben dem geringeren Geschäftsvolumen hätten dabei vor allem höhere Retouren zu Buche geschlagen. Darüber hinaus habe die Sonderprüfung der US-Aktivitäten, die Vorstandschef Thomas M. Stein im 2. Halbjahr 2006 eingeleitet habe, massiven Abwertungsbedarf aufgedeckt. In allen Unternehmensbereichen seien Abschreibungen vorgenommen worden, insbesondere für die HoT JWP Music Inc., woraus hohe sonstige Aufwendungen entstanden seien. Per saldo habe sich ein Konzern-Jahresfehlbetrag von -8,1 Mio. Euro nach einem Überschuss von 3,3 Mio. Euro ergeben.

Im laufenden Geschäftsjahr wolle die JWP AG vorrangig das Ertragsniveau verbessern und sich nach Abschluss der Untersuchungen in den USA wieder stärker auf das operative Geschäft konzentrieren. Insgesamt werde für 2007 im Konzern mit einer leichten Umsatzsteigerung und einem positiven Ergebnis gerechnet. In dieser Prognose nicht enthalten seien neue Künstler, die unter Vertrag genommen werden sollten, und zusätzliche Übernahmen und Kooperationen, die das Unternehmen plane. Mit dem bestehenden Künstler-Repertoire seien für 2007 zahlreiche Veröffentlichungen vorbereitet worden. Dazu gehöre das neue Album von Hansi Hinterseer, das bereits auf dem Markt sei. Im Jahresverlauf seien zwei weitere Veröffentlichungen mit dem Volksmusikstar geplant.

Hansi Hinterseer sei für Jack White eine seit Jahren sichere Einnahmequelle. Der Buchwert je Aktie sei innerhalb eines Jahres von 4,2 auf 2,8 Euro je Aktie zurückgekommen. Das Papier notiere aber aufgrund des dramatischen Kursverfalls inzwischen trotzdem unter Buchwert. Weitere, nennenswerte Abwertungen sollten nicht mehr anstehen. Die vor zwei Jahren hochgejubelte Aktie sei nun von Kursen über 10 Euro auf fast 2 Euro zurückgekommen. Nachdem sich bereits viele Investoren verabschiedet hätten, sollten nun Anleger die Aktie und vor allem die Unternehmensnachrichten genau verfolgen. Der Turnaround sei nicht ausgeschlossen. Bei Kursen über 2,50 Euro könnte sich eine 100%-Chance hervortun.

Die Jack White Productions-Aktie bewerten die Experten von "neue märkte" mit "trading buy" über 2,50 Euro. (Ausgabe 7 vom 19.05.2007)
(22.05.2007/ac/a/nw)





 
16.08.12 , GBC AG
7days music entertainment-Aktie: Break-even für 2 [...]
Augsburg (www.aktiencheck.de) - Philipp Leipold und Felix Gode, Analysten der GBC AG, stufen die Aktie von 7days music ...
7days music entertainment-Aktie: Break-even für 2 [...]
Augsburg (www.aktiencheck.de) - Die GBC AG hat gestern eine Research-Studie zur 7days music entertainment AG (ISIN DE000A1EWXW8/ ...
7days music entertainment Laith Al-Deen mit fanta [...]
Augsburg (aktiencheck.de AG) - Die GBC AG hat heute eine Research-Studie zur 7days music entertainment AG (ISIN DE000A1EWXW8/ ...