Suchen
Login
Anzeige:
Fr, 12. August 2022, 10:11 Uhr

HanseYachts

WKN: A0KF6M / ISIN: DE000A0KF6M8

HanseYachts Kapitalerhöhung stärkt Bilanz


19.12.11 14:37
Warburg Research

Hamburg (aktiencheck.de AG) - Frank Laser, Analyst von Warburg Research, stuft die Aktie von HanseYachts unverändert mit "halten" ein.

Letzten Freitag habe HanseYachts bekannt gegeben, dass das Unternehmen das Grundkapital von derzeit EUR 6,4 Mio. auf EUR 7 Mio. erhöhen wolle. Damit plane HanseYachts die Ausgabe von bis zu 0,6 Mio. neuen Aktien (knapp 10% vom derzeitigen Grundkapital), womit sich die voll verwässerte Anzahl der Aktien auf 7 Mio. erhöhe.

Die Kapitalerhöhung solle unter den Bestandsaktionären platziert werden (mit Aktionärsbezugsrechten im Verhältnis 32:3). Die neuen Aktien seien ab 1. August 2011 gewinnanteilberechtigt.

Der Bezugspreis sei auf EUR 3,00 festgelegt worden, was einen (signifikanten) Abschlag von fast 40% auf den Schlusskurs am Freitag bedeute.

Unter der Annahme einer erfolgreichen Platzierung der Aktien (die angesichts der Beteiligung von mehr als 70% von Aurelius sehr wahrscheinlich sein dürfte), werde HanseYachts zusätzliche liquide Mittel in Höhe von EUR 1,8 Mio. (brutto) einnehmen.

Angesichts der anhaltend schwierigen Bedingungen und dem intensiven Wettbewerb auf dem Markt für Segel- und Motorboote wolle das Unternehmen mit den Erlösen aus der Kapitalerhöhung die Bilanz stärken.

Mit dem Kapitalzufluss von knapp EUR 2 Mio. erhöhe sich HanseYachts' Eigenkapitalquote auf ca. 56%, sodass das Unternehmen über einen angemessenen Spielraum verfüge, um die zu erwartenden schwierigen Marktbedingungen in den nächsten ein bis zwei Jahren zu bewältigen.

Unter der Annahme, dass die neuen Aktien erfolgreich platziert würden, werde das Warburg Research Modell entsprechend aktualisiert. Angesichts des Verwässerungseffekts durch die Kapitalerhöhung werde das Kursziel von EUR 5,50 auf EUR 5,15 gesenkt.

Zudem sei es unter der Annahme, dass sich die Bestandsaktionäre teilweise nicht an der Kapitalerhöhung beteiligen würden und da es keinen Bezugsrechtehandel gebe, sehr wahrscheinlich, dass sich der Anteil von Aurelius an HanseYachts weiter erhöhen werde.

Damit wird das "halten"-Rating für die HanseYachts-Aktie mangels kurzfristiger Katalysatoren unverändert beibehalten, so die Analysten von Warburg Research. (Analyse vom 19.12.2011) (19.12.2011/ac/a/nw)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Das Wertpapierdienstleistungsunternehmen oder ein mit ihm verbundenes Unternehmen handeln regelmäßig in Aktien des analysierten Unternehmens. Weitere möglichen Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
04:47 , Aktiennews
Hanseyachts Aktie: Das wir das noch mal erleben [...]
Am 11.08.2022, 04:39 Uhr notiert die Aktie Hanseyachts an ihrem Heimatmarkt Xetra mit dem Kurs von 3.5 EUR. Das Unternehmen ...
11.08.22 , Aktiennews
Hanseyachts Aktie: Hammer Entwicklung!
Am 11.08.2022, 04:39 Uhr notiert die Aktie Hanseyachts an ihrem Heimatmarkt Xetra mit dem Kurs von 3.5 EUR. Das Unternehmen ...
11.08.22 , Aktiennews
Hanseyachts Aktie: Anleger aufgepasst!
Der Hanseyachts-Kurs wird am 09.08.2022, 03:23 Uhr an der Heimatbörse Xetra mit 3.42 EUR festgestellt. Das Papier ...