Suchen
Login
Anzeige:
Mi, 28. September 2022, 4:48 Uhr

Sport1 Medien

WKN: 914720 / ISIN: DE0009147207

EM.Sport Media kaufen


04.12.08 11:10
TradeCentre.de

Lichtenstein (aktiencheck.de AG) - Die Experten von "TradeCentre.de" raten zum Kauf der Aktie von EM.Sport Media (ISIN DE0009147207 / WKN 914720).

In der vergangenen Woche habe Bernhard Burgener erstmals seit seinem Amtsantritt bei EM. Sport Media die Bilanz präsentiert. Der frisch gebackene CEO habe zunächst die Bücher sauber gemacht und alles abgeschrieben, was nicht niet- und nagelfest sei. Insgesamt seien 126 Millionen Euro abgeschrieben worden. Der Löwenanteil entfalle auf den Firmenwert der Highlight Communications AG und sonstige Vermögenswerte sowie Sachanlagen, die insbesondere auf das Geschäft der Plazamedia zurückzuführen seien. Wie Burgener den Experten im Hintergrundgespräch mitteile, seien die Bücher jetzt besenrein. "Ich erwarte keine weiteren außerordentlichen Abschreibungen auf Firmenwerte", so der Firmenchef.

Das Jahr 2008 könne der gebürtige Schweizer dennoch getrost abhaken. Nach neun Monaten habe das EBIT bedingt durch Abschreibungen bei minus 111 Millionen Euro gelegen. Diese Zahl dürfte sich bis Jahresende auf einen Verlust von gut 100 Millionen Euro summieren. In der aktuellen Bilanz sei nunmehr auch die Highlight-Gruppe voll konsolidiert worden. Künftig bestehe die EM.Sport Media nicht mehr nur aus dem Bereich Sport, sondern werde durch die Einheiten Film sowie Sport- und Event-Marketing ergänzt. Den Filmbereich decke die Constantin Film AG ab.

Sport- und Event-Marketing sei die Highlight-Tochter TEAM Holding. Der TV-Sender DSF, das Internetportal Sport.1, die Agentur für audiovisuelle Services, Creation Club und Produktionsdienstleister Plazamedia würden den Sportbereich abbilden. Große Freude dürfte bei Burgener herrschen, da Premiere den Zuschlag für die Bundesliga-Pay-TV-Rechte bis einschließlich der Saison 2012/13 gesichert habe. Plazamedia erziele den Löwenanteil der Erlöse mit dem Sender im Zusammenhang mit der Produktion rund um die Bundesliga. An den Geschäftsbereichen wolle der Firmenchef keine Änderungen vornehmen.

Langsam aber sicher werde Burgener die Schmiedung eines großen deutschen Medienkonzerns, neben Axel Springer, ProSiebenSat.1 Media und Premiere weiter vorantreiben. Burgener sei ab dem 1. Januar CEO von drei börsennotierten Gesellschaften. Aus der Dreier-Allianz entstehe ein großer Medienkonzern. Highlight halte an Constantin Film knapp 98 Prozent. Die Gesellschaft dürfte in 2009 die Börsennotiz einstellen. EM.Sport Media halte über 47 Prozent an Highlight. Bei einer Mehrheitsveränderung könnte die UEFA die Zusammenarbeit mit der TEAM Holding einstellen, was nicht im Sinne Burgeners sei. Er werde diese Klausel also nicht verletzen und zunächst die Anteile an Highlight nicht weiter aufstocken. Mittelfristig gehe man aber fest davon aus, dass Burgener die Klausel aufheben könne und die UEFA keine Einwände habe.

Burgener habe in den letzten Jahren nach und nach Anteile an der Constantin Film über die Highlight-Gruppe gekauft. Netter Nebeneffekt: Die Minderheiten bei Highlight seien immer weniger geworden und das Ergebnis je Aktie habe sich quasi wie von selbst erhöht. Nun müsse EM. Sport Media hohe Minderheiten abtragen, da die Schweizer Gruppe eine Ertragsperle sei. Je weiter Burgener dann Anteile kaufe, desto geringer würden die Minderheiten ausfallen und desto höher klettere wiederum das EPS der dann künftigen Constantin Medien AG. Das sei eine Struktur ganz nach dem Geschmack von Burgener, der seine Unternehmen in erster Linie auf Profit trimme.

Operativ würden die Geschäfte des Konzerns angesichts der Finanzkrise nicht schlecht laufen. Constantin Film habe die Prognose erhöht und erwarte ein EBIT von mehr als 14 Millionen Euro in 2008. Highlight dürfte netto in diesem Jahr rund 19 Millionen Euro verdienen. Die Einheit Sport der EM.Sport Media dürfte im Segmentergebnis zwischen 20 und 22 Millionen Euro Gewinn beisteuern. Das liege knapp innerhalb der einstigen Planung. Auf Basis einer Vollkonsolidierung der Highlight Gruppe für 2009 könnte die neu geschaffene Constantin Medien AG mehr als eine halbe Milliarde Euro umsetzen. Laut Burgener sollten in 2009 wieder Gewinne erwirtschaftet werden. Eine konkrete Prognose wolle er jedoch erst im Laufe des Q1 des kommenden Jahres präsentieren.

Burgener halte die Aktie von EM.Sport Media für "krass unterbewertet". Das würden viele Vorstände erzählen. Unterschied sei allerdings, dass Burgener dies nicht nur erzähle, sondern auch konsequent Aktien aus der eigenen Tasche kaufe. "Ich kaufe auf diesem Niveau weiter Aktien. Zwar hat der Markt immer Recht. Mir soll das aber auch Recht sein, denn dann kann ich günstig kaufen", sage der CEO. Die bereits angekündigte Kapitalerhöhung mit Bezugsrecht, knapp acht Millionen Aktien zu zwei Euro je Aktie, sei dem Vernehmen nach abgesichert. Zu den Zeichnern gehöre neben Burgener und dem Management der neuen Finanzgruppe auch Leo Kirch über seine Gesellschaft KF 15, die bereits 17,1 Prozent an der Gesellschaft halte und größter Einzelaktionär sei.

Die Meldung, dass Premiere die Bundesliga Pay-TV-Rechte über die nächste Jahre gesichert habe, spiegle sich in einer hohen Planungssicherheit bei Plazamedia wider. Insgesamt werde EM. Sport Media aktuell mit 130 Millionen Euro kapitalisiert. Allein der 47-prozentige Anteil an Highlight decke 75 Millionen Euro ab. Und die Highlight-Aktie sei derzeit auch ein Schnäppchen! Die Dreier-Allianz gebe es derzeit fast geschenkt.

Bei Kursen um 1,60 Euro empfehlen die Experten von "TradeCentre.de" die Aktie von EM.Sport Media zum Kauf. (Analyse vom 04.12.2008) (04.12.2008/ac/a/nw)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
09.09.22 , Aktiennews
So stehts um, Kuka?
Der Kurs der Aktie Kuka steht am 08.09.2022, 20:26 Uhr an der heimatlichen Börse Xetra bei 84 EUR. Der Titel wird ...
29.05.21 , Aktiennews
Sport1 Medien: Die Vorzeichen waren schon lange [...]
Sport1 Medien, ein Unternehmen aus dem Markt "Telekommunikationsdienste", notiert aktuell (Stand 02:00 Uhr) ...
17.04.21 , Aktiennews
Sport1 Medien: Bitte nicht vergessen!
Am 17.04.2021, 02:00 Uhr notiert die Aktie Sport1 Medien an ihrem Heimatmarkt Hamburg mit dem Kurs von 2.3 EUR. Das Unternehmen ...