Suchen
Login
Anzeige:
Mo, 26. September 2022, 10:26 Uhr

Douglas Holding

WKN: 609900 / ISIN: DE0006099005

Douglas-Aktie: Advent ist am Ziel


05.12.12 17:38
Frankfurter Tagesdienst

Detmold (www.aktiencheck.de) - Die Experten vom "Frankfurter Tagesdienst" raten Anlegern, die Douglas-Aktie zu verkaufen.

Heute sei der Stichtag, an dem sich entscheiden sollte, ob die Investmentgesellschaft Advent die geplante Übernahme des Handelskonzerns realisieren könne. Advent habe zur Bedingung gemacht, dass mindestens drei Viertel aller Douglas-Aktien angedient würden. Ende November sei man von dieser Marke noch ein gutes Stück entfernt gewesen - knapp 69% der Anteile habe Advent bis zu diesem Zeitpunkt sicher gehabt. Die Spannung, ob die anvisierte Schwelle erreicht worden sei, sei den Anlegern damit bis zum letzten Tag erhalten geblieben.

Dass es zuletzt noch eine ordentliche Lücke zur Mindestannahmeschwelle gegeben habe, sei nicht ungewöhnlich. Investoren würden gerne bis zur letzten Sekunde warten, um noch handlungsfähig zu bleiben. Die Hoffnung auf eine Nachbesserung des Angebots habe sich bereits in den letzten Tagen zerschlagen. Der Geschäftsführer von Advent International Ranjan Sen habe mit einer klaren Ansage der Spekulation ein Ende bereitet. Man werde "keinen Cent drauflegen", habe Sen verlautbaren lassen. Höchstwahrscheinlich werde es also bei der Offerte von 38 EUR bleiben, die Advent den Aktionären unterbreitet habe.

Mit den Großaktionären von Douglas habe sich Advent bereits im Vorfeld geeinigt. Die Gründerfamilie Kreke werde ihre Anteile ebenso abgeben wie die Aktionäre Oetker und Müller, die auch umfangreiche Beteiligungspakete an Douglas im Portfolio hätten. Zusammen mit der Familie Kreke wolle Advent das Wachstum von Douglas forcieren und vor allem die Expansion außerhalb des Heimatmarktes vorantreiben. Dass Advent künftig die Geschicke bei Douglas leiten werde, sei heute mittels einer Pflichtmitteilung bekannt gegeben worden. Demnach sei die 75%-Schwelle gestern erreicht worden. Die Aktie, die in den vergangenen Tagen noch mit einem Sicherheitsabstand zur Marke von 38 EUR notiert habe, habe die Lücke mittlerweile geschlossen. Wer sich jetzt noch eine Douglas-Aktie sichern wollte, müsste dafür exakt 38 EUR bezahlen.

Wer jetzt noch engagiert ist und seine Papiere nicht noch in den letzten Stunden der Gebotsfrist andienen will, kann seine Position in der Douglas-Aktie auch über die Börse verkaufen und sich anderen Investitionen widmen, so die Experten vom "Frankfurter Tagesdienst". (Ausgabe 186 vom 04.12.2012) (05.12.2012/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
24.06.13 , aktiencheck.de
Douglas-Aktie: Der süße Geruch des Erfolges - Ka [...]
Hagen (www.aktiencheck.de) - Bei der Douglas-Aktie (ISIN DE0006099005/ WKN 609900) riecht es derzeit süßlich nach weiter ...
31.05.13 , aktiencheck.de
Douglas-Aktie sagt "Auf Wiedersehen"!
Hagen (www.aktiencheck.de) - Die noch verbliebenen Anteilseigner des Hagener Handelskonzerns Douglas (ISIN DE0006099005/ ...
07.01.13 , Bankhaus Lampe
Douglas Holding-Aktie: Coverage eingestellt
Düsseldorf (www.aktiencheck.de) - Christoph Schlienkamp, Analyst vom Bankhaus Lampe, stellt aufgrund des verringerten ...