Suchen
Login
Anzeige:
So, 27. November 2022, 0:44 Uhr

Datron

WKN: A0V9LA / ISIN: DE000A0V9LA7

DATRON-Aktie: Im Dentalbereich läuft es gar nicht rund


16.08.12 13:50
Bankhaus Lampe

Düsseldorf (www.aktiencheck.de) - Gordon Schönell, Analyst vom Bankhaus Lampe, stuft die Aktie von DATRON unverändert mit "halten" ein.

Die DATRON AG habe heute Morgen enttäuschende Q2-Zahlen vorgelegt, die klar hinter den Analystenerwartungen zurückgeblieben seien.

Auftragseingang und Umsatz seien um rund 5% schwächer gewesen als im Vorjahresquartal und würden auch gegenüber Q1 Rückgänge von 5% bzw. 8% zeigen. Damit würden die Zahlen in eine ganz andere Richtung laufen, als die Analysten es bisher erwartet hätten. Sie seien bislang von einem Umsatzplus in 2012 von 28% ausgegangen.

Vor allem in Deutschland, dem wichtigsten Markt mit einem Umsatzanteil von 58% zum Halbjahr, sehe sich DATRON einer schwachen Nachfrage konfrontiert. Dies gelte sowohl für die industriellen Fräsmaschinen als auch für die Dentalfräsmaschinen.

Während bei den industriellen Fräsmaschinen zum Halbjahr aber insgesamt noch ein Umsatzzuwachs von 15% yoy habe erzielt werden können, sei es bei den Dentalfräsmaschinen mit einem Rückgang von 10% sehr enttäuschend gelaufen. Letztere seien beim Börsengang ein wesentlicher Bestandteil der Equity/Wachstumsstory gewesen. Das gesamtwirtschaftliche Marktumfeld habe insbesondere in den Monaten April und Mai für eine deutliche Kaufzurückhaltung gesorgt.

Angabegemäß seien die Monate Juni und Juli wieder besser gelaufen. Die Umsätze mit Werkzeugen hätten zum Halbjahr um rund 15% gesteigert werden können. Die ungebrochene Nachfrage nach Werkzeugen zeige, dass die Auslastung bei den Kunden gut sei und mache DATRON insofern zuversichtlich, dass es sich in Q2 nur um eine temporäre Nachfrageschwäche gehandelt habe. Allerdings werde das zweite Halbjahr nach Erachten der Analysten keine signifikanten Verbesserungen bringen. Der deutliche Ertragsrückgang sei vor allem dem um rund 25% gestiegenen Personalaufwendungen geschuldet.

Mit diesen Zahlen habe die Equity/Wachstumsstory von DATRON erhebliche Kratzer erlitten. Die Analysten würden deshalb ihre Erwartungen an die Geschäftsentwicklung deutlich reduzieren. Sie würden aber Chancen sehen, dass es 2013 besser laufen könne.

Insofern bestätigen die Analysten vom Bankhaus Lampe die "halten"-Empfehlung für die DATRON-Aktie. Das Kursziel werde von 13 EUR auf 11 EUR reduziert. (Analyse vom 16.08.2012) (16.08.2012/ac/a/nw)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Das Wertpapierdienstleistungsunternehmen oder ein mit ihm verbundenes Unternehmen handeln regelmäßig in Aktien des analysierten Unternehmens. Weitere möglichen Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
08.11.22 , BankM
DATRON bleibt auch in Q3 auf Kurs, Guidance ob [...]
Sehr geehrte Damen und Herren, in Q3 konnte die DATRON AG (ISIN DE000A0V9LA7, ...
08.11.22 , dpa-AFX
Original-Research: DATRON AG (von BankM AG): [...]
^ Original-Research: DATRON AG - von BankM AG Einstufung von BankM AG zu DATRON AG Unternehmen: DATRON ...
03.11.22 , dpa-AFX
EQS-News: DATRON AG: Konzern Geschäftszahlen [...]
DATRON AG: Konzern Geschäftszahlen der ersten 9 Monate des Geschäftsjahres 2022 ^ EQS-News: DATRON ...