Suchen
Login
Anzeige:
So, 14. August 2022, 20:38 Uhr

Biofrontera

WKN: 604611 / ISIN: DE0006046113

Biofrontera: Starkes erstes Quartal


24.05.22 06:57
Aktien Global

Obwohl der Umsatz der US-Gesellschaft Biofrontera Inc. seit diesem Jahr über Lizenzerlöse nur noch hälftig in die GuV der Biofrontera AG eingeht, habe das Unternehmen laut SMC-Research seine Einnahmen in Q1 2022 um 20 Prozent gesteigert und ein positives operatives Ergebnis erzielt. Trotz Kostensteigerungen im Jahresverlauf sieht SMC-Analyst Holger Steffen Chancen, dass die Jahresprognose des Managements zum operativen Gewinn übertroffen werde.


Biofrontera habe die Einnahmen im ersten Quartal 2022 um 20 Prozent auf 6,6 Mio. Euro gesteigert, obwohl der US-Umsatz mit Ameluz im Rahmen der abgeschlossenen Lizenzvereinbarung mit Biofrontera Inc. – im Gegensatz zum Vorjahr – jetzt nur noch hälftig in die Erlösentwicklung eingegangen sei. Da die AG durch die Entkonsolidierung der US-Gesellschaft zugleich von einem großen Kostenblock entlastet worden sei, haben sich im Zeitraum von Januar bis März sowohl das EBITDA – von -3,2 auf +1,3 Mio. Euro – als auch das EBIT – von -4,0 auf +1,1 Mio. Euro – stark verbessert, so die Analysten. Trotz eingeplanter Kostensteigerungen im Jahresverlauf bestehe damit für die Gesellschaft eine gute Basis, die Jahresprognose des Managements, die einen Umsatz von 24 bis 27 Mio. Euro, ein in etwa ausgeglichenes EBITDA und einen EBIT-Fehlbetrag im niedrigen einstelligen Millionenbereich vorsehe, zu erreichen, oder sogar, insbesondere beim Ergebnis, zu übertreffen.


Das Nettoergebnis könnte allerdings in Abhängigkeit von der Börsenkursentwicklung der US-Gesellschaft deutlich negativ ausfallen. Nach einem sehr hohen Entkonsolidierungserfolg im Jahresabschluss 2021 sei der Bewertungsansatz im ersten Quartal nach Kursabschlägen an der Börse um 29 Mio. Euro reduziert worden, was zu einem Quartalsverlust in Höhe von -28,1 Mio. Euro geführt habe.


Die Analysten haben die Beteiligung in ihrem Modell als nicht betriebsnotwendiges Vermögen erfasst und den Wert entsprechend angepasst. Damit habe sich, bei ansonsten unveränderten Schätzungen zum operativen Geschäft, ihr Kursziel von 3,50 auf 3,35 Euro reduziert. Trotzdem sehen die Analysten damit weiterhin ein hohes Erholungspotenzial für die Aktie und bekräftigen ihre Einstufung „Speculative Buy“.


(Quelle: Aktien-Global-Researchguide, 24.05.2022 um 9:00 Uhr)


Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zur Identität des Weitergebenden und zu möglichen Interessenskonflikten: http://www.aktien-global.de/impressum/


Hinweise nach Vorgaben der Delegierten Verordnung (EU) 2016/958


Die dieser Zusammenfassung zugrundeliegende Finanzanalyse wurde am 24.05.2022 um 7:30 Uhr fertiggestellt und am 24.05.2022 um 8:20 Uhr von sc-consult GmbH (SMC-Research) erstmals veröffentlicht.


 


Sie kann unter der folgenden Adresse eingesehen werden: http://www.smc-research.com/wp-content/uploads/2022/05/2022-05-24-SMC-Comment-Biofrontera_frei.pdf


 


Die mit dem Ausgangsdokument verbundene Offenlegung der Interessenkonflikte findet sich im Anhang / Disclaimer des Dokuments.



 
12.08.22 , Aktiennews
Biofrontera Aktie: Wer mitreden will, sollte DIES w [...]
Am 10.08.2022, 11:19 Uhr notiert die Aktie Biofrontera an ihrem Heimatmarkt Xetra mit dem Kurs von 1.21 EUR. Das Unternehmen ...
12.08.22 , Aktiennews
Biofrontera Aktie: Einfach unglaublich
Am 10.08.2022, 11:19 Uhr notiert die Aktie Biofrontera an ihrem Heimatmarkt Xetra mit dem Kurs von 1.21 EUR. Das Unternehmen ...
11.08.22 , SMC Research
Biofrontera: Übernahmeangebot nur zum Mindestprei [...]
Münster (www.aktiencheck.de) - Biofrontera-Aktienanalyse von SMC Research: Holger Steffen, Aktienanalyst von ...